Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Über ein Nu, Nu, Nu wirds wohl trotzdem nicht hinauskommen. https://t.co/C2KmOrmnia
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @invest Klar kann ich mich erinnern. Ein sehr guter Vortrag. Beim #DayTrading finde ich ist der Entry aber super wichtig, weil davon dein CRV abhängt. Hier ist die Zeit leider nicht auf deiner Seite. Der Exit ist für mich einfacher, weil es lediglich Teilgewinnmitnahmen sind.
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
  • @DavidIusow Was ist dein approach David? Für die, die es noch nicht wissen😉
  • @SalahBouhmidi Wer auf Indikatoren setzen möchte, sollte die Bouhmidi Bänder auf jeden Fall im Auge behalten👍 Ich persönlich bin nicht so der Indikator-Typ, Salah. 😉
  • @DavidIusow Deswegen schön immer die #Bouhmidi-Bänder zusätzlich im Auge behalten. 😉
  • #IBM shows a nice intraday reversal after breaking the lower #Bouhmidi-Band at $120,60 - we noticed a reversal in $IBM. At the moment we are back in the bandwidth. https://t.co/NHyer2wdpe
  • #SP500 macht das, was er am besten kann. Technische Analysten verarschen. Dip unter 3.800 und wieder hoch. Kennen wir schon. Kannst deine Oma.... oder wie hiess das nochmal? #SPX500 Schönen Feierabend! https://t.co/8fJgYbeP2s
Deutsche Gerichtsentscheidung und Treffen der Griechenland-Troika werden Auswirkungen auf die Märkte haben

Deutsche Gerichtsentscheidung und Treffen der Griechenland-Troika werden Auswirkungen auf die Märkte haben

Benjamin Spier, Technischer Stratege

Anknüpfungspunkte

  • Wichtige Ereignisse in dieser Woche sind die Entscheidung des höchsten deutschen Gerichts zum ESM und das Treffen der Troika in Griechenland
  • Das chinesische Exportwachstum verlangsamt sich und die Importe gehen zurück
  • Schätzung des japanischen BIP für das 2. Halbjahr: Um die Hälfte reduziert

Nach der Ankündigung der EZB letzte Woche bezüglich der Anleihenkäufe wird es auch diese Woche wichtige Schlagzeilen geben, die sich auf die Zukunft des Euro und einer möglichen Erholung von der Schuldenkrise auswirken. In Deutschland wird das höchste Gericht am Dienstag seine Entscheidung über die Legalität des permanenten ESM-Rettungsfonds präsentieren. Der deutsche Abgeordnete Gauweiler sagte heute, er bemühe sich um eine Verschiebung der Gerichtsentscheidung, weil die EZB-Ankündigung die Situation fundamental verändere. Gauweiler ergänzte, dass die Zentralbank zu einem Hyper-Rettungsfonds geworden sei. Wolfgang Schäuble sagte am Wochenende, er rechne mit der Zustimmung des Gerichts zum ESM.

Außerdem werden sich heute die Vertreter der Troika mit dem griechischen Ministerpräsidenten Samaras treffen. Samaras Koalitionspartner lehnten kürzlich eine Haushaltskürzung um 11,5 Milliarden Euro ab, weil es Beschwerden gab, diese würden Griechenlands Arme hart treffen. Die Troika muss die Bestätigung für die griechischen Austeritätsmaßnahmen am Donnerstag erhalten, denn diese ist die Grundlage für die Auszahlung weiterer 31 Milliarden Euro.

Sowohl die Troika-Akzeptanz der griechischen Sparmaßnahmen, als auch die deutsche Gerichtsentscheidung für den ESM, würden als Schritte für die Stärkung des Euro und als Vorbeugung gegen den Zusammenbruch der einheitlichen Währung angesehen werden und sich somit insgesamt positiv auf den Euro auswirken.

In der nächtlichen asiatischen Handelsperiode stiegen die chinesischen Exporte um weniger als 3% und die Importe sanken, weil die globale Krise die Nachfrage in China und im Ausland verlangsamte. Außerdem wurden ein Rückgang der Industrieproduktion und niedrigere Herstellerpreise berichtet. Die Verlangsamung des Wirtschaftsaufschwungs bedeutet Druck auf den chinesischen Premierminister Wen Jiabao, das Stimulus-Programm zu erweitern.

In Japan ist das Wachstum des BIP im 2. Quartal um die Hälfte zurückgegangen, gemäß einer revidierten Schätzung. Nach dieser Berechnung ist die Wirtschaft um 0,7% gewachsen. Trotzdem hat der USD/JPY auf die so nicht erwartete Negativentwicklung reagiert und das Währungspaar wird weiterhin leicht über 78,20 gehandelt.

Später in dieser Handelszeit werden wir die abschließende Schätzung des italienischen BIP im 2. Quartal und die Ergebnisse des Berichts zum Sentix-Anliegervertrauen in der Euro-Zone erhalten.

Asiatische Handelszeiten: Was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

1:30

CNY

Verbraucherpreisindex (im Jahresvergleich) (AUG)

2,0%

2,0%

1,8%

1:30

CNY

Herstellerpreisindex (im Jahresvergleich) (AUG)

-3,5%

-3,2%

-2,9 %

5:30

CNY

Industrielle Produktion (im Jahresvergleich) (AUG)

8,9%

9,0%

9,2%

5:30

CNY

Industrieproduktion seit Jahresbeginn (im Jahresvergleich) (AUG)

10,1%

10,2%

10,3%

5:30

CNY

Einzelhandelsumsätze (im Jahresvergleich) (AUG)

13,2%

13,2%

13,1%

5:30

CNY

Einzelhandelsumsätze seit Jahresbeginn (im Jahresvergleich) (AUG)

14,1%

14,1%

14,2%

5:30

CNY

Fixierte Assets Inv. ohne Landwirtschaft YTD (im Jahresvergleich) (AUG)

20,2%

20,4%

20,4%

22:45

NZD

Aktivitäten des verarbeitenden Gewerbes - Volumen, saisonbereinigt (im Quartalsvergleich) (2. Quartal)

0,3%

-

1,2% (R+)

22:45

NZD

Aktivitäten des verarbeitenden Gewerbes (2Q)

-1,1%

-

-1,5% (R+)

23:01

GBP

Lloyds Beschäftigungsvertrauen (AUG)

-43

-

-51

23:50

JPY

Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (2QF)

0,2%

0,3%

0,3%

23:50

JPY

Bruttoinlandsprodukt, annualisiert (Q2 F)

0,7%

1,0%

1,4%

23:50

JPY

Bruttoinlandsprodukt Deflator (im Jahresvergleich) (2QF)

-0,9%

-1,1%

-1,1%

23:50

JPY

Nominelles Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (Q2 F)

-0,3%

-0,2%

-0,1%

23:50

JPY

Leistungsbilanz insgesamt (¥) (JUL)

625,4 Mrd.

485,6 Mrd.

433,3 Mrd.

23:50

JPY

Bereinigte gesamte Leistungsbilanz (¥) (JUL)

335,4 Mrd.

389,0 Mrd.

773,6 Mrd.

23:50

JPY

Saldo der Leistungsbilanz (im Jahresvergleich (JUL)

-40,6%

-52,0%

-19,6 %

23:50

JPY

Handelsbilanz - BOP-Basis (¥) (JUL)

-373,6 Mrd.

-439,5 Mrd.

112,0 Mrd.

23:50

JPY

Bankdarlehen inkl. Trusts (im Jahresvergleich) (AUG)

0,9%

0,7%

23:50

JPY

Bankkredite ohne Trusts (AUG)

1,1%

1,1%

0,9 % (R-)

1:30

AUD

Investitionsdarlehen (Juli)

-2,7%

4,4% (R-)

1:30

AUD

Hypotheken (JUL)

-1,0%

0,0%

1,0% (R-)

1:30

AUD

Beleihungswert (im Monatsvergleich) (JUL)

-1,4%

-

0,9% (R-)

1:35

NZD

REINZ Hauspreisindex (im Monatsvergleich) (AUG)

1,3%

-

-0,7%

1:35

NZD

REINZ REINZ Immobilienverkäufe (im Jahresvergleich) (AUG)

16,2%

--

19,9%

1:35

NZD

REINZ Immobilienpreisindex (AUG) (AUG)

3420,1

3377,1

3:02

CNY

Handelsbilanz (USD) (AUG)

26,66 Mrd. $

19,50 Mrd. $

25,15 Mrd. $

3:02

CNY

Exporte (im Jahresvergleich) (AUG)

2,7%

2,9%

1,0%

3:02

CNY

Importe (im Jahresvergleich) (AUG)

-2,6%

3,5%

4,7%

4:30

JPY

Insolvenzen (im Jahresvergleich) (AUG)

-5,8%

-

-5,1%

5:00

JPY

Verbrauchervertrauen (AUG)

40,5

39,4

39,7

6:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Aktuell (AUG)

43,6

43,4

44,2

6:00

JPY

Eco Watchers Umfrage: Prognose (AUG)

43,6

44,4

44,9

Euro-Handelszeiten: Was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

AUSWIRKUNG

6:30

EUR

Französische Nationalbank Konjunkturoptimismus (AUG)

89

90

Gering

6:45

EUR

Französische Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (JUL)

-0,5%

0,0%

Gering

6:45

EUR

Französische Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (JUL)

-3,7%

-2,3%

Gering

6:45

EUR

Französische Produktion des verarbeitenden Gewerbes (im Monatsvergleich) (JUL)

-0,5%

0,1%

Gering

6:45

EUR

Französische Produktion des verarbeitenden Gewerbes (im Jahresvergleich) (JUL)

-4,2%

-2,6%

Gering

8:00

EUR

Italienisches BIP, saisonbereinigt und arbeitstagbereinigt (im Quartalvergleich) (Q2 F)

-0,7%

-0,7%

Mittel

8:00

EUR

Italienisches BIP, saisonbereinigt und arbeitstagbereinigt (im Jahresvergleich) (Q2 F)

-2,5%

-2,5%

Mittel

8:30

EUR

Sentix-Anlegervertrauen in der Euro-Zone (SEP)

-30,5

-30,3

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2678

1,2800

GBP/USD

1,5965

1,6000

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.