Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • AUDUSD Prognose: Unterstützung vom Jahr 2015 im Visier - #AUDUSD Chart https://t.co/effmOpUQbw
  • #Prognose (#AUDUSD): Unterstützung vom Jahr 2015 im Visier. Erfahren Sie in meinem Beitrag mehr: https://t.co/tOU4eqqzR5 #forextrader @DavidIusow @CHenke_IG @4xguy #fx @IGDeutschland https://t.co/6AKsa1HX4V
  • 🇺🇸 USD Real Avg Weekly Earnings (YoY) (NOV), Aktuell: 1.1% Erwartet: N/A Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Real Avg Hourly Earning (YoY) (NOV), Aktuell: 1.1% Erwartet: N/A Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (YoY) (NOV), Aktuell: 2.3% Erwartet: 2.3% Vorher: 2.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (NOV), Aktuell: 2.1% Erwartet: 2.0% Vorher: 1.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 0.3% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • 🇺🇸 USD Consumer Price Index Ex Food and Energy (MoM) (NOV), Aktuell: 0.2% Erwartet: 0.2% Vorher: 0.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,02 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,49 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/9HAwsgsBj6
  • In Kürze:🇺🇸 USD Real Avg Hourly Earning (YoY) (NOV) um 13:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 1.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-11
Euro sucht Hinweise auf EZB-Aktionen in EU-Gesprächen, Dollar könnte nach ISM-Daten steigen

Euro sucht Hinweise auf EZB-Aktionen in EU-Gesprächen, Dollar könnte nach ISM-Daten steigen

2012-09-04 08:50:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Kommentare der EU-Entscheidungsträger vor Verkündung der EZB-Zinsentscheidung im Fokus
  • Dollar könnte steigen, falls ein erstarkter ISM-Wert gegen QE3-Ausblick der Fed ins Gewicht fällt
  • Australischer Dollar gewinnt, da RBA keine Eile bei der Fortsetzung von Zinssenkungen signalisiert

Ein ruhiger europäischer Wirtschaftskalender lenkt die Aufmerksamkeit auf die Agenda der Äußerungen. Der Präsident der europäischen Kommission, Jose Manuel Barroso, soll in Brüssel sprechen, während EU-Präsident Herman Van Rompuy die Kanzlerin Angela Merkel trifft, und Italiens Premierminister Mario Monti sich mit Frankreichs Präsident Francois Hollande zusammensetzt. Die Trader werden die Äußerungen der Landesoberhäupter auf Hinweise hinsichtlich der Möglichkeit überprüfen, ob die EZB diese Woche in ihrer Maßnahmenankündigung Details über ihr mit Spannung erwartetes Anleihen-Verkaufs-Programm bekannt gibt. Anzeichen für Fortschritte in dieser Sache könnten den Euro kurzfristig stärken, doch letztendlich wird die EZB dieses Mal wahrscheinlich enttäuschen.

Damit richtet sich der Blick auf den ISM Manufacturing-Bericht, der wahrscheinlich zeigen wird, dass der industrielle Bereich in den USA im August seinen Stand gehalten hat, nachdem er in den beiden Monaten zuvor Einbrüche hatte. Die Märkte werden das Ergebnis sicherlich durch das Prisma der Fed Stimulus-Erwartungen interpretieren, nachdem man meint, dass Ben Bernanke QE3 auf dem Jackson Hole Symposium letzte Woche zugestimmt hat. Der Vorsitzende gab keine klare Richtung vor, äußerte sich aber positiv über den Nutzen von nicht-Standard-Maßnahmen und betonte, dass es wichtig sei "weitere Fortschritte" beim Wirtschaftswachstum und in der Beschäftigung zu machen. Er fügte hinzu, dass die Fed zusätzliche Hilfen "nach Bedarf" gewähren wird. Vor diesem Hintergrund dürfte eine positive Überraschung auf der Risikoneigung lasten, und gleichzeitig den US Dollar stärken, wenn die Hoffnungen auf Lockerung nachlassen, und umgekehrt.

Der Australische Dollar übertraf sich im Overnight-Handel, nachdem die RBA entschied, die Zinssätze wie erwartet unverändert bei 3,50 Prozent zu belassen. Gouverneur Glenn Stevens bekräftigte die vertraute Rhetorik in der Erklärung zur Ankündigung und sagte, dass "der monetäre Kurs angemessen" unterhalb der durchschnittlichen Level bei einem verhaltenen internationalen Ausblick verbliebe, obwohl sich Wachstum-Tracking in Trendnähe und Inflation in Zielnähe befinden. Die Ausführungen suggerierten, die RBA solle im abwartenden Modus verbleiben, ohne dass die Politiker sich mit der Wiederaufnahme der Zinssatzsenkungen beeilen müssten.

Asiatische Handelszeiten: Geschehen

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

23:01

GBP

BRC Umsätze flächenbereinigt (im Jahresvergleich) (AUG)

-0,4%

-0,5%

0,1%

23:50

JPY

Geldbasis (im Jahresvergleich) (AUG)

6,5%

-

8,6%

1:00

NZD

ANZ Rohstoffpreise (AUG)

0,5%

-

-0,4% (R+)

1:30

JPY

Einkommen aus abhängiger Beschäftigung (im Jahresvergleich) (JUL)

-1,2%

-0,5%

-0,4% (R+)

1:30

AUD

Saldo der Leistungsbilanz (A$) (2Q)

-11,8 Mrd.

-12,2 Mrd.

-12,9 Mrd. (R+)

1:30

AUD

Netto Exporte von BIP (2Q)

0,3%

0,6%

-0,5%

4:30

AUD

RBA Zinssatzentscheidung (SEP 4)

3,50%

3,50%

3,50%

Euro-Handelszeiten: Erwartungen

GMT

WHRG

EREIGNIS

ERW/AKT

VORHERIG

AUSWIRKUNG

5:45

CHF

Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (2Q)

-0,1% (A)

0,5%

Mittel

5:45

CHF

Bruttoinlandsprodukt (im Jahresvergleich) (2Q)

0,5% (A)

1,2%

Mittel

8:30

GBP

Einkaufsmanagerindex für den Bausektor (AUG)

49,0 (A)

50,9

Mittel

9:00

EUR

Erzeugerpreisindex der Euro-Zone (im Monatsvergleich) (JUL)

0,2%

-0,5%

Gering

9:00

EUR

Erzeugerpreisindex der Euro-Zone (im Jahresvergleich) (JUL)

1,6 %

1,8%

Gering

9:00

EUR

EC-Präsident Barroso spricht in Brüssel

-

-

Mittel

10:30

EUR

EU Präsident Van Rompuy trifft Deutschlands Merkel

-

-

Mittel

13:15

EUR

Frankreichs Hollande und Italiens Monti halten Pressekonferenz.

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2563

1,2641

GBP/USD

1,5858

1,5927

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.