Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,29 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇦🇺AUD: 0,16 % 🇨🇭CHF: -0,17 % 🇪🇺EUR: -0,19 % 🇯🇵JPY: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7RFznqWWVb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,15 % Silber: 0,12 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/a7QWL4xeJl
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/1T3mNDIZsc
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,02 % CAC 40: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/8zLJO3bEOc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,03 % WTI Öl: 0,00 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/DDBqVgWLNU
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xZ2ALFCFyR
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,57 % Dow Jones: 0,08 % Dax 30: -0,10 % CAC 40: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tHHP4TetRk
  • #Dax bulls are still alive. Next long trade planned at 12.795 tp at somewhere around 12.825 #Daytrading No Advice! https://t.co/xa50sFLMdn
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,98 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IcrnoBxT1B
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,25 % Gold: -0,28 % WTI Öl: -1,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/n9uv4oyKJC
Goldprognose für die Woche. 5-Monatshoch nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten.

Goldprognose für die Woche. 5-Monatshoch nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten.

2012-09-03 07:42:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Goldprognose_fuer_die_Woche._5-Monatshoch_nach_Rede_von_Bernanke_Ruecksetzer_koennten_Long-Einstiege_bieten_N_Delventhal_body_Picture_1.png, Goldprognose für die Woche. 5-Monatshoch nach Rede von Bernanke - Rücksetzer könnten Long-Einstiege bieten.

5-Monatshochs nach der Rede von Bernanke – Kursrücksetzer könnten günstige Long-Einstiege bieten

Fundamentaler Ausblick für Gold: Bullisch

Gold setzte seinen Aufwärtstrend weiter fort. 1,29% hat das Edelmetall letzte Woche zugelegt, mit einem Schlusskurs in New York am Freitag im Asset von $1.692. Am Anfang der Woche war das Edelmetall verstärkt Druck ausgesetzt. Der Fokus der Woche lag auf dem Treffen der Zentralbanken und der Rede von Ben Bernanke. Seine Äußerungen waren genug, um die Markterwartungen zu erfüllen. Die Reaktion im Markt, der Preissprung im Gold am Freitag lässt annehmen, dass die Marktteilnehmer bereits damit beginnen eine weitere Runde an Quantatitve Easing einzupreisen.

Das Jackson Hole Treffen war das Highlight der Woche, als Bernanke in den Mittelpunkt rückte und mit seiner Rede massive “Swings”, Kursveränderungen in Gold, und weiteren Assets auslöste, während Marktteilnehmer versuchten die Auswirkungen und die anstehendenden geldpolitische Maßnahmen einzuschätzen. Aktienmärkte fielen nach Bernankes Worten, dass “die Nutzung von nicht traditionellen geldpolitischen Maßnahmen eine Herausforderung darstellt” und dass “diese Maßnahmen die Wertpapiermärkte beeinträchtigen könnten.” Wie auch immer der Rückgang im Gold war von kurzer Dauer da Ben Bernanke hinzufügte, dass “die Fed mit Nachdruck handeln wird, um die wirtschaftliche Erholung zu unterstützen” und er ein Handeln der Fed bei weiterem Abbau der Wirtschaftsleistung ansprach, um der Krise entgegenzutreten. Das Edelmetall holte schnell seine Verluste ein und stieg rasant auf ein 5-Monatshoch an.

Was können wir aus den Äußerungen von Bernanke ziehen? Obwohl er weiterhin die Tür offen hält für eine weitere QE-Runde, so weichten seine Worte deutlich von denen des letzten Sitzungsprotokolls, den “FOMC Minutes” ab. QE bleibt eine Option der Zentralbank, aber es sieht momentan so aus, als die Fed zunächst nicht eingreifen wird. Zu mindestens nicht bis die Wirtschaftslage sich weiter trübt.

Fed-Offizielle haben sich vorgenommen, die Erholung des Immobilienmarktes zu unterstützen sowie die Arbeitslosigkeit und die Europäische Krise, die einen ernsten “Gegenwind” der Wirtschaftserholung darstellen. Die weitere Aussicht auf QE und der Bezug zu Schwächen im Arbeitsmarkt als größte Sorge, sorgten für den Kurssprung im Gold. Es ist wichtig sich vor Augen zu führen, dass kein wirkliches Bekenntnis am Freitag geäußert wurde und ein weiterer Kursanstieg könnte gerade in der ruhigen Ferienzeit eingeschränkt sein, zu mindestens bis zum Zinsentscheid der FOMC am 13. September.

Von einem technischen Standpunkt aus, besteht die Möglichkeit einer kurzfristigen Korrektur vor einem weiteren Anstieg. Gold hat diese Woche unterhalb der 61.8% Fibonacci Extension geschlossen. Ein Bruch über dieses Level legt die Ziele der Oberseite bei $1.715, und den März-Hochs bei 1.726 und der 78.6% Extension bei $1.738 frei.

Im Falle einer Korrektur ist eine Unterstützung beim Mai-Hoch von $1.671 zu finden. Ein Bruch des Wochentiefs von $1.646 ändert unsere bullische Einschätzung. Dieses Szenario legt die 38.2% Extension von 1.630 frei. Bitte beachten Sie, dass der RSI nach der letzten Woche wieder über 70er Marke gestiegen ist, sich also wieder im überkauften Bereich befindet.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.