Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Können die #Gruenen, wenn sie schon Flüge wegen Lärmbelästigung verbieten wollen, auch die nervigen #Kirchenglocken verbieten? Diese sind nämlich viel penetranter und haben keinerlei wirtschaftlichen Sinn. 🤷‍♂️
  • RT @CHenke_IG: Der Goldpreis konnte die äußere Abwärtstrendlinie auf Schlusskursbasis überwinden. #Goldprice #XAUUSD #Commodities #tradin…
  • Midden-maand effect is in mei opnieuw bevestigd. Op #WallStreet kunnen we historisch gezien een uptrend waarnemen tussen de 9de en 11de handelsdag. Dit jaar alleen al, hebben we in 4/5 maanden gelijk gehad. In mijn Live-Trading vandaag leer je meer: https://t.co/9GUTxs3pTA https://t.co/z1Q99wuRQz
  • Volltreffer!! - Der Mid-Month-Effekt hat sich auch im Mai bestätigt. An der #WallStreet können wir historisch einen Aufwärtstrend zwischen dem 9. - 11. Handelstag beobachten. Allein in diesem Jahr lagen wir bisher in 4/5 Monaten richtig. Erfahre mehr: https://t.co/q0pz1t6WKg https://t.co/Tydx2YDChb
  • Bull's eye - The Mid-Month-Effect has been confirmed also in May. On #WallStreet , we can historically observe a bullish trend between the 9th - 11th trading day. So far this year alone, we have been right in 4/5 months. $SPX $DJIA $NDX https://t.co/eeEHSIGdCd
  • #Beurs - Ik ben enthousiast om jullie morgen kennis te laten maken met mijn nieuwe maandelijkse live trading format. Wat is het volgende voor $WTI, $AEX, $BTC, $EURNOK ....? Ben ik iets vergeten? Meld je aan en stel je vragen live: 👇👇👇👇👇👇👇👇 https://t.co/KNMFGFFZi1
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
Öl höher aufgrund von Versorgungsängsten, Metalle haben US-Daten in Sicht

Öl höher aufgrund von Versorgungsängsten, Metalle haben US-Daten in Sicht

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte

  • Rohöl steigt, da tropischer Sturm Isaac sich der Golfküste nähert
  • Gold und Silber sind verletzbar, falls sich festigende US-Daten Fed QE3 Erwartungen trüben

Das Rohöl schiebt sich kurz vor der Öffnung der Wall Street höher, inmitten von Berichten, dass der Tropensturm Isaac kurz davor steht als ein vollwertiger Hurrikan klassifiziert zu werden. Dieser nähert sich der nördlichen Golfküste, was eine Bedrohung für viele Raffinerien, die fast 40 Prozent der US Verarbeitungskapazität darstellen, ist.

In der Zwischenzeit bleibt Kupfer stark mit breiten Risikotrends verbunden, und sinkt inmitten von Ängsten um eine globale Verlangsamung zusammen mit europäischen Aktien. Der Selloff folgte einem Bericht, der aufzeigte, dass die japanische Regierung ihre Wirtschaftsleistungseinschätzungen nach unten revidierte, da Chinas leitender Wirtschaftsindex so tief wie nie seit Januar 2009 fiel. Die ist ein weiterer Beweis für die träge Leistung des Top Kupfer-Importeurs der Welt.

Gold und Silver sind wenig verändert und warten auf Hinweise für einen möglichen weiteren Fed Stimulus vom US-Wirtschaftskalender, während die Märkte sich auf das genau beobachtete Gespräch von Ben Bernanke am Jackson Hole Zentralbanken-Symposium am Freitag vorbereiten. Die August Richmond Fed Aktivitäten des verarbeitenden Gewerbes Kennzahlen und Verbrauchervertrauen Daten stehen an, und für beide wird geringe Besserung erwartet.

Starke Ergebnisse lasten auf den Edelmetallen, während die Risikoaversion zunimmt (somit Kupfer zum Rückgang anregt), und erinnern die Märkte an die aktuelle Verbesserung der US-Wirtschaftsdaten, was die Hoffnungen auf eine baldige QE3 Ankündigung trübt. Es ist jedoch nicht klar, ob Rohöl bei einem solchen Szenario abwärts folgen würde, besonders in Anbetracht der anhaltenden Versorgungsängste.

WTI Crude Oil (NY Schluss): $95,47 // -0,68 // -0,71%

Die Kurse konsolidieren zwischen dem Widerstand bei 97,82, dem 61.8% Fibonacci Retracement, und der Unterstützung bei 95,41, dem Tief vom 2. Februar. Ein Bruch abwärts zielt anfänglich auf das 50% Fib bei 93.90. Alternativ legt ein Schub höher durch den Widerstand hindurch eine fallende Trendlinie, die vom Swing-Top Ende Februar stammt und jetzt bei 99,21 liegt, frei.

Oil_Higher_on_Supply-Disruption_Fears_Metals_Set_Sights_on_US_Data_body_Picture_3.png, Öl höher aufgrund von Versorgungsängsten, Metalle haben US-Daten in Sicht

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schluss): $1664,10 // -6,45 // -0,39%

Die Kurse zeichneten wie erwartet tiefer, nachdem sie einen Doji candlestick gebildet hatten, unterhalb des trendbestimmenden Widerstands, der vom Swing-Hoch des 23. August 2011 stammte. Die anfängliche Unterstützung bleibt bei 1658,55, dem 50% Fibonacci Retracement, und ein Bruch darunter zielt auf das 38.2% Level bei 1627,46. Der Trendlinienwiderstand liegt nun bei 1670,81, und ein Bruch beim Tagesschluss darüber legt das 61.8% Retracement bei 1689,63 und die 1700/oz Zahl frei.

Oil_Higher_on_Supply-Disruption_Fears_Metals_Set_Sights_on_US_Data_body_Picture_4.png, Öl höher aufgrund von Versorgungsängsten, Metalle haben US-Daten in Sicht

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Silber (NY Schluss): $30,72 // -0,58 // -0,19%

Der Kurs hat einen Shooting Star candlestick unterhalb des trend-definierenden, fallenden Trendlinien-Widerstandes, der im späten April 2011 vom Swing Top (31,04) festgelegt wurden, gebildet. Das deutet darauf hin, dass eine Bewegung nach unten bevorsteht. Die kurzfristige Unterstützung liegt bei 29,70. Alternativ würde ein Durchbruch über den Widerstand ein bedeutendes Reversal markieren und anfänglich die Marke 32,00 sowie ein horizontales Pivot bei 32,93 freilegen.

Oil_Higher_on_Supply-Disruption_Fears_Metals_Set_Sights_on_US_Data_body_Picture_5.png, Öl höher aufgrund von Versorgungsängsten, Metalle haben US-Daten in Sicht

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schluss): $3,482 // -0,008 // -0,23%

Die Preise gehen nach einem Widerstandstest beim Top eines Anstiegskanals, der sich nach dem Tiefpunkt vom 2. August entwickelt hatte, zurück. Kurzfristige Unterstützung liegt bei 3,442, mit einem Bruch darunter, der den Schnittpunkt des Kanalbodens mit einer fallenden Trendlinie, die vom Hoch vom 3. April (3,391) stammt, freilegt. Der Kanalwiderstand liegt jetzt bei 3,524, einer Hürde, die durch ein Range-Top von 3,535 verstärkt wird. Ein Schub über den letzten Wert hinaus legt 3,618 frei.

Oil_Higher_on_Supply-Disruption_Fears_Metals_Set_Sights_on_US_Data_body_Picture_6.png, Öl höher aufgrund von Versorgungsängsten, Metalle haben US-Daten in Sicht

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.