Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 👇👇👇👇 https://t.co/eqHvtXiveN
  • RT @ING_Economics: Big plans, but small returns as forecasted by the White House for the budget proposals which will most likely not pass a…
  • Biden's budget also projects that inflation will reach no more than 2.3% annually over the next 10 years. https://t.co/XUATpi4VCZ
  • 3)…die eigentliche Frage ist daher mE nicht, ob temporär, sondern, wie stark oder auch nicht der Anstieg in den kommenden 2-3 Monaten ausfallen wird und ob die FED früher reagieren sollte…Morgen gehts weiter mit dem Thread 🤯
  • 2)…bedenkt man, dass FED das Tapering spätestens im Dezember des Startschuss geben wird, Vorbereitung aber schon im August beginnt, finde ich, dass es nicht unbedingt abwegig ist, dass der Bondmarkt so langsam eine Wende durchspielt…
  • 1) Lagarde sagte gestern, Inflation wird bis Ende des Jahres erhöht sein, viele andere Analysen sehen eine Spanne bis Q1-Q2 2022. Wir können daher davon ausgehen, dass “temporär” aus Sicht der NB bedeutet mindestens bis Ende des Jahres…
  • RT @BullvsBear_ts: #FF Support for good trading content 👇 @YurloYT @DediTrista @HolderOftheFire @Crypto___bane @DonBeara @thacryp @ich…
  • RT @Duke_606: 🍀🍀🍀So "Mädels" --> Habt ein nettes Wochenende.🍀🍀🍀 Kleines #FF @DavidIusow @traderherz @Paul91114 @Artjem4 @CTalmayer @h…
  • 🇺🇸 Uni Michigan Inflationserwartungen Jun 4,0 % vs 4,6 % zuvor
  • 🇺🇸 Daten Uni Michigan Verbrauchervertrauen Jun 86,4 vs 84 erw. vs 82,9 zuvor
Gold wartet, dass die US Daten die QE3 Spekulationen formen; Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten

Gold wartet, dass die US Daten die QE3 Spekulationen formen; Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte

  • Crude Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten bzgl. des Hurrikans, Kupfer flat
  • Gold und Silber könnten fallen, falls Dallas Fed Herstellungskennzahl die QE3 Hoffnungen trübt

Gold, Silber und Kupfer treten in den europäischen Handelsstunden Wasser, da die Märkte auf die ersten aussagekräftigen Wirtschaftsdatenfetzen kurz vor der ersehnten Ansprache Ben Bernankes am Freitag beim Jackson Hole Zentralbank-Symposium warten. Dies, so hoffen viele, wird die Ankündigung von QE3 bringen. Crude Öl steigt inmitten von Versorgungsängsten, während Hurrikan Isaac sich dem Golf von Mexiko nähert.

Der Dallas Fed Herstellungssurvey steht im Fokus des Kalenders, mit Erwartungen an einekleine Verbesserung im August, nachdem die Kennzahlen im Juli auf ein Zehnmonats-Tief trafen.Solch ein Ergebnis könnte die Aufmerksamkeit des Marktes auf die aktuellste Verbesserung der US Wirtschaftsdaten lenken und somit die Stimulus-Spekulationen trüben. Dies wird sicherlich eine Nachfrage nach Inflationsabsicherung trüben und auf Gold und Silber lasten. Es könnte genauso Kupfer strafen, inmitten eines Breakouts einer weit gegründeten Risikoaversion.

WTI Crude Öl (NY Schluss): $97,26 // +0,42 // +0,43%

Die Preise konsolidieren zwischen dem Widerstand bei 97,82, dem 61,8% Fibonacci Retracement und Unterstützung bei 95,41, dem Tief vom 2. Februar. Ein Bruch abwärts zielt zunächst auf die 50% Fib bei 93,90. Alternativwürde ein Push höher durch den Widerstand eine fallende Trendlinie freilegen, ausgehend vom Swing Top Ende Februar, jetzt bei 99,22, sowie der psychologisch wichtige $100/Barrel Wert.

Gold_Waiting_for_US_Data_to_Shape_QE3_Bets_Oil_Gains_on_Supply_Fears_body_Picture_3.png, Gold wartet, dass die US Daten die QE3 Spekulationen formen; Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot-Gold (NY Schluss): $1654,65 // +16,85 // +1,03%

Die Preise legten einen Doji candlestick unter dem trend-definierenden Widerstand bei einer fallenden Trendlinie, ausgehend vom Swing Hoch am 23. August 2011, ein und deuten darauf hin, dass ein Pullback vor uns liegen könnte. Anfängliche Unterstützung bei 1658,55, dem 50% Fibonacci Retracement, mit einem Bruch darunter, der auf den 38,2% Level bei 1627,46 zielt. Alternativ legt ein Bruch über der Trendlinie (jetzt bei 1671,94), auf der Basis eines täglichen Schlusses, das 61,8% Retracement bei 1689,63 und den 1700/Unze Wert frei.

Gold_Waiting_for_US_Data_to_Shape_QE3_Bets_Oil_Gains_on_Supply_Fears_body_Picture_4.png, Gold wartet, dass die US Daten die QE3 Spekulationen formen; Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot-Silber (NY Schluss): $30,78 // +0,20 // +0,66%

Die Preise testen den trend-definierenden fallenden Trendlinien-Widerstand, ausgehend vom Swing Top (31,09) von Ende April 2011. Ein Schub über diese Barriere stellt eine wichtige Umkehrung dar und legt anfänglich den 32,00 Wert und einen horizontalen Pivot bei 32,93 frei. Kurzfristige Unterstützung stellt sich bei 29,70 auf.

Gold_Waiting_for_US_Data_to_Shape_QE3_Bets_Oil_Gains_on_Supply_Fears_body_Picture_5.png, Gold wartet, dass die US Daten die QE3 Spekulationen formen; Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schluss): $3,484 // -0,008 // -0,23%

Die Preise driften höher, nachdem sie den Widerstand bei einer fallenden Trendlinie, ausgehend von Anfang April und einer horizontalen Barriere bei 3,442, beseitigten. Die Bullen zielen nun auf 3,535, eine obere Range-Begrenzung zurückdatiert auf Ende Mai und verstärkt durch das Top eines aufsteigenden Kanals, ausgehend vom Tief am 2. August. Ein Schub höher oberhalb dessen, legt anfänglich 3,618 frei. Der 3,442 Level wurde als kurzfristige Unterstützung neu besetzt. Eine Umkehrung zurück darunter zielt auf den 3,386-402 Bereich.

Gold_Waiting_for_US_Data_to_Shape_QE3_Bets_Oil_Gains_on_Supply_Fears_body_Picture_6.png, Gold wartet, dass die US Daten die QE3 Spekulationen formen; Öl steigt aufgrund von Versorgungsängsten

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.