Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Rohstoffe verkauft, während der China Export-Rückgang die Stimmung trübt und den Dollar stützt

Rohstoffe verkauft, während der China Export-Rückgang die Stimmung trübt und den Dollar stützt

2012-08-10 10:49:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Rohöl und Kupfer folgen den Aktien tiefer nach China Export-Einbruch
  • Gold und Silber fallen, da das Bedürfnis nach sicheren Anlagen die Nachfrage nach dem US Dollar ankurbelt

Die Rohstoffpreise befinden sich auf dem Down-Swing, da die Risikoneigung verpufft , inmitten den Ängsten um eine Wirtschaftsflaute, nachdem das China Exportwachstum sich auf den schwächsten Wert seit sechs Monaten verlangsamt hat. Die Übersee-Umsätze legten im Jahr bis Juli 1 Prozent zu, und liegen damit unter den Erwartungen der Ökonomen für einen 8 Prozent Anstieg. Neue Kredite fielen auf CNY 540,1 Milliarden im gleichen Zeitraum, und markieren damit den niedrigsten Wert seit September 2011 und unterstreichen die sich vertiefende Krise der zweitgrößten Wirtschaft der Welt.

Die an Wachstum gebundenen Rohöl und Kupfer Preise folgen den Aktien auf tieferem Kurs. Inzwischen sehen sich Gold und Silber einem de-facto Verkaufsdruck gegenüber, während die Risk-Off Stimmung die Nachfrage für den US Dollar als sichere Anlage wieder neu startet. Ein glanzloser US Wirtschaftskalender deutet an, das die Stimmungstrends sich bis zum Ende der Woche sicherlich selbst überlassen bleiben. Dies öffnet die Tür für eine Fortsetzung der Route, während die S&P 500 Aktienindex Futures beständig tiefer zeigen, kurz vor dem Börsenbeginn der Wall Street.

WTI Rohöl (NY Schluss): $93,36 // +0,01 // +0,01%

Die Preise ziehen sich zurück vom Widerstand in der Gegend von 93,21-90, die durch das Juli 19 Hoch und die 50% Fibonacci Retracement markiert ist, wobei die Verkäufer versuchen, den Unterstützungsstand bei der psychologisch bedeutenden 90,00 Ziffer herauszufordern. Diese Barriere ist von dem 38,2% Retracement bei 89,87 verstärkt, wobei ein Schub unterhalb dessen, eine jetzt bei 88,01 stehende ansteigende Trendlinie anpeilt. Alternativerweise, zielt eine Wende durch den Widerstand anfangs die 61,8% Fib bei 97,82 an.

Commodities_Sold_as_China_Exports_Slump_Sinks_Sentiment_Boosts_Dollar_body_Picture_3.png, Rohstoffe verkauft, während der China Export-Rückgang die Stimmung trübt und den Dollar stützt

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Das Spot Gold (NY Schluss): $1617,25 // +5,13 // +0,32%

Die Preise bewegen sich tiefer ab vom Widerstand in der 1620,45-35,70 Schiebezone und versuchen die Unterstützung bei einer ansteigenden Trendlinienunterstützung, die im späten Juni gesetzt wurde und jetzt bei 1591,81 ist, zu testen. Ein Durchbruch unter diese Grenze legt eine langfristigere Trendlinie frei, die vom Boden am 16. Mai etabliert wurde und jetzt bei 1573,49 steht.

Commodities_Sold_as_China_Exports_Slump_Sinks_Sentiment_Boosts_Dollar_body_Picture_4.png, Rohstoffe verkauft, während der China Export-Rückgang die Stimmung trübt und den Dollar stützt

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Das Spot Silber (NY Schluss): $28,14 // +0,09 // +0,32%

Die Preise treten weiterhin Wasser nachdem sie den Widerstand bei 27,68 überwunden haben. Der kurzfristige Widerstand baut sich bei 28,44 auf, wobei ein Durchbruch darüber 29,42 freilegt. Alternativerweise, zielt eine Wende zurück durch die Unterstützung eine ansteigende Trendlinie bei 27,17 und 26,75 an.

Commodities_Sold_as_China_Exports_Slump_Sinks_Sentiment_Boosts_Dollar_body_Picture_5.png, Rohstoffe verkauft, während der China Export-Rückgang die Stimmung trübt und den Dollar stützt

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schluss): $3,426 // +0,004 // +0,12%

Die Preise ziehen sich vom Widerstand bei 3,435 zurück für einen erneuten Test in der 3,378-90 Schiebezone, gekennzeichnet von der 23,6% Fibonacci Expansion und einer horizontalen Pivotbarriere. Ein Durchbruch nach unten legt anfangs 3,300 frei, gefolgt von der 23,6% Fib bei 3,268. Alternativerweise, zielt ein Schub über den Widerstand 3,535 an.

Commodities_Sold_as_China_Exports_Slump_Sinks_Sentiment_Boosts_Dollar_body_Picture_6.png, Rohstoffe verkauft, während der China Export-Rückgang die Stimmung trübt und den Dollar stützt

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.