Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇰🇷 Unternehmensvertrauen Aktuell: 49 Vorher: 52 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇦🇺AUD: 1,69 % 🇳🇿NZD: 1,60 % 🇨🇦CAD: 1,50 % 🇪🇺EUR: 0,78 % 🇨🇭CHF: 0,65 % 🇯🇵JPY: 0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/x4BcLJEySr
  • In Kürze:🇰🇷 Unternehmensvertrauen um 21:00 GMT (15min) Vorher: 52 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • In Kürze:🇨🇦 BoC Gov Poloz Speech um 21:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-05-26
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,04 % WTI Öl: -0,31 % Gold: -1,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/wTMqi8GstS
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,52 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,89 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/xQ7H7g7qTO
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,05 % Dow Jones: 0,03 % FTSE 100: -0,18 % Dax 30: -0,56 % CAC 40: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/tgC94SlkjL
  • RT @InfoProductJake: Don't chase money. Pursue purpose.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,05 % WTI Öl: -0,07 % Gold: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/n2qwmU7w5W
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,52 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,73 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q53U0lVoA6
Euro und Pfund haken die zurückliegenden PMI-Zahlen ab, während sich die ganze Aufmerksamkeit auf den US-Arbeitsmarktbericht verlagert

Euro und Pfund haken die zurückliegenden PMI-Zahlen ab, während sich die ganze Aufmerksamkeit auf den US-Arbeitsmarktbericht verlagert

2012-08-03 06:32:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Die Märkte dürften die PMIs aus der Eurozone und dem UK abhaken und den Fokus auf die US-Arbeitsmarktzahlen richten
  • Publikation der Nonfarm Payrolls dürfte hinsichtlich Wachstum und nicht hinsichtlich QE3 interpretiert werden

Der US Dollar korrigierte im Overnight-Handel leicht nach unten. Die Devisenmärkte verdauten den gestrigen Anstieg auf dem Rücken der Risikoaversion, nachdem die Europäische Zentralbank der Federal Reserve gefolgt war und die Stimulushoffnungen der Märkte enttäuscht hatte. Die Aufmerksamkeit richtet sich nun auf den US-Arbeitsmarktbericht. Die Erwartungen liegen bei einem Aufbau von 100.000 Arbeitsplätzen im Juli, was eine geringfügige Verbesserung gegenüber dem Zuwachs um 80.000 im Vormonat darstellen würde. Für die Arbeitslosenquote wird ein unveränderter Wert von 8,2 Prozent prognostiziert. Die Kennzahl ISM Non-Manufacturing Composite wird voraussichtlich zeigen, dass sich das Wachstum im Dienstleistungssektor auf den niedrigsten Wert seit Januar 2010 abgeschwächt hat.

Nach einer reichlich langweiligen FOMC politischen Ankündigung zu Beginn der Woche, wird man wohl die Daten des Tages nur hinsichtlich ihrer direkten Bedeutung für das Wachstum in den USA so wie der Weltwirtschaft interpretieren und weniger als Ausblick auf Fed Stimuli. Das bedeutet, Risikobereitschaft wird weniger gefragt sein, wodurch auf börsennotierten Währungen stärkerer Verkaufsdruck lastet, während der Dollar als Sicherheitsanker beliebter wird. Es bleibt unnötig zu erwähnen, dass bessere Ergebnisse ein gegenteiliges Resultat ergeben würden. Macht man sich dieses bewusst, können im September die verbreiteten QE3 Gerüchte wahr werden und es gäbe eine weiche Landung, mit einer Unterstützung der positiven Stimmung in der Wirtschaft.

Die letzte Revision des Juli Gesamt-PMI der Eurozone hebt sich auf der europäischen Daten-Agenda hervor. Der Bericht wird vermutlich den seit sechs Monaten anhaltenden Rückgang im Industrie- und Dienstleistungssektor bestätigen. Inzwischen gehen die UK PMI-Dienstleistungzahlen im Juli wieder leicht nach oben, nachdem sie im Vormonat einen 8-Monats-Tiefstwert erreicht hatten. Per Saldo werden diese Berichte wohl kaum eine starke Kursbewegung auslösen, denn sie haben nur eine begrenzte Bedeutung für die Geldpolitik so kurz nach den Zinsentscheidungen von EZB und BoE. Die Nähe der hoch-gewichtigen US-Agenda wird wahrscheinlich dazu führen, dass man sich stumm durchmogelt.

Asiatische Handelszeiten: was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

23:30

AUD

AiG Performance-Index für den Dienstleistungsbereich (JUL)

46,5

-

48,8

1:00

CNY

Nicht-Herstellungs-PMI (JUL)

55,6

-

56,7

2:30

CNY

HSBC Service PMI (JUL)

53,1

-

52,3

Euro-Handelszeiten: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

AUSWIRKUNG

6:00

CHF

UBS Real Estate Bubble Index (2Q)

-

0,95

Gering

7:45

EUR

Italienische PMI Services (JUL)

43,5

43,1

Gering

7:50

EUR

Französische PMI Services (JUL F)

50,2

50,2

Gering

7:55

EUR

Deutsche PMI Services (JUL F)

49,7

49,7

Mittel

8:00

EUR

Euro-Zonen PMI Kompositum (JUL F)

46,4

46,4

Mittel

8:00

EUR

Euro-Zonen PMI Services (JUL F)

47,6

47,6

Mittel

8.30

GBP

PMI Services (JUL)

51,6

51,3

Mittel

8.30

GBP

Offizielle Reserven (Veränderungen) (JUL)

-

$914M

Gering

9:00

EUR

Euro-Zonen Einzelhandelsumsätze (im Monatsvergleich) (JUN)

-0,1%

0,8%

Mittel

9:00

EUR

Euro-Zonen Einzelhandelsumsätze (im Jahresvergleich) (JUN)

-1,9%

-0,8%

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2074

1,2345

GBP/USD

1,5444

1,5632

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.