Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Dollar durch neutrales BIP in China gefährdet, da eine Erholung beim Sentiment vor der Tür steht

Dollar durch neutrales BIP in China gefährdet, da eine Erholung beim Sentiment vor der Tür steht

2012-07-13 07:21:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Ein neutraler Bericht zum chinesischen BIP macht den Weg für eine Erholung bei der Risikoneigung frei
  • S&P 500 Futures deuten an, dass der Dollar und Yen zum Wochenende nach unten korrigieren könnten
  • Gewinne der US-Banken und das UofM Verbrauchervertrauen sind die Highlights bei den Eventrisiken

Der Australische und New Zealand Dollar zeigten im ansonsten ruhigen Übernacht-Handel eine starke Performance, nachdem die Zahlen zum chinesischen BIP im Großen und Ganzen im Rahmen der Erwartungen lagen. Mit einer jährlichen Wachstumsrate von 7,6 Prozent lag das Ergebnis nur ganz leicht unter dem Median der Expertenschätzungen von 7,7 Prozent. Die Wachstumsrate für das Quartal betrug 1,8 Prozent und war damit ein wenig besser als die erwarteten 1,6 Prozent.

In Summe schien das Ergebnis einen neutralen Effekt auf das Sentiment zu haben. Für eine Zunahme der Risikoaversion gab es keine Nahrung. Somit konnten die wachstumsorientierten Anlagen und die mit ihnen korrelierten Währungen eine korrektive Erholung nach dem gestrigen Blutbad starten.

S&P 500 Aktienindex-Futures zeigen in der späten asiatischen Handelszeit höher. Dies deutet auf eine Fortsetzung dieser Bewegung hin und lässt darauf schließen, das der sichere US Dollar und Japanische Yen einen Teil ihrer jüngsten Gewinne bis zum Wochenende abgeben werden. In der europäischen Handelszeit ist die Wirtschaftsdatenagenda weitgehend ereignislos, wobei die vorläufige Schätzung der Kennzahl der University of Michigan für das US-Verbrauchervertrauen im Juli die Woche abschließt. Erwartet wird ein leichter Anstieg vom 6-Monats-Tief im Juni.

Die Quartalsberichte von JPMorgan und Wells Fargo für das zweite Quartal könnten die Märkte bewegen. Die Trader suchen darin nach Hinweisen auf die Auswirkungen der von der Eurozone ausgehenden Ängste auf die Bedingungen an den breiten Finanzmärkten. Schließlich wird Italien Anleihen mit Laufzeiten von 2015 bis 2023 verkaufen, nachdem in der vergangenen Nacht Moody’s wieder einmal das Kreditrating des Landes gesenkt hat. Die Anleger werden die durchschnittliche Rendite und das Bid-to-Cover-Verhältnis auf Anzeichen von Finanzierungsschwierigkeiten durchleuchten.

Asiatische Handelszeit: was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

2:00

WHRG

Industrieproduktion, laufendes Jahr (im Jahresvergleich) (JUN)

10,5%

10,5%

10,7%

2:00

WHRG

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (JUN)

9,5%

9,8%

9,6%

2:00

WHRG

Anlagevermögen ohne Landwirtschaft, seit Jahresbeginn (im Jahresvergleich) (JUN)

20,4%

20,0%

20,1%

2:00

WHRG

Einzelhandelsumsätze, seit Jahresbeginn (im Jahresvergleich) (JUN)

14,4%

14,3%

14,5%

2:00

WHRG

Einzelhandelsumsätze (im Jahresvergleich) (JUN)

13,7%

13,4%

13,8%

2:00

WHRG

Reales BIP, seit Jahresbeginn (im Jahresvergleich) (Q2)

7,8%

7,9%

8,1%

2:00

WHRG

Reales BIP (im Quartalsvergleich) (Q2)

1,8%

1,6%

1,6% (R-)

2:00

WHRG

Reales BIP (im Jahresvergleich) (Q2)

7,6%

7,7%

8,1%

2:50

WHRG

Geschäftsklimaindex (Q2)

126,9

-

127,3

2:50

WHRG

Unternehmervertrauensindex (Q2)

121,2

-

123

3:00

NZD

Anleihenbesitz von Gebietsfremden (JUN)

62,0%

-

61,7%

4:30

JPY

Kapazitätsauslastung (im Monatsvergleich) (MAI F)

-2,2%

-

-0,6%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (MAI F)

-3,4%

-

-3,1%

4:30

JPY

Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (MAI F)

6,0%

-

6,2%

Euro-Handelszeit: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

EFFEKT

7:15

CHF

Erzeuger- & Importpreise (im Monatsvergleich) (JUN)

-0,4%

-0,2%

Gering

7:15

CHF

Erzeuger- & Importpreise (im Jahresvergleich) (JUN)

-2,2%

-2,3%

Gering

8:00

EUR

Italienischer VPI (NIC inkl. Tabak) (im Monatsvergleich) (JUN F)

0,2%

0,2%

Gering

8:00

EUR

Italienischer VPI (NIC inkl. Tabak) (im Jahresvergleich) (JUN F)

3,3%

3,3%

Gering

8:00

EUR

VPI Italien - EU-harmonisiert (im Monatsvergleich) (JUN F)

0,2%

0,2%

Tief

8.00

EUR

VPI Italien - EU-harmonisiert (im Jahresvergleich) (JUN F)

3,6%

3,6%

Tief

9:00

EUR

Italien verkauft 2015-2023 Anleihen

-

-

Mittel

Wichtige Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2124

1,2246

GBP/USD

1,5323

1,5499

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.