Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher Download
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,04 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 68,37 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Uk5S4NFvF6
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,57 % 🇨🇭CHF: 0,01 % 🇬🇧GBP: -0,03 % 🇨🇦CAD: -0,39 % 🇦🇺AUD: -0,67 % 🇳🇿NZD: -1,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/P79VVsIB0G
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -1,78 % Dow Jones: -1,83 % CAC 40: -3,45 % Dax 30: -3,87 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/iRsEk4OP9a
  • 🇯🇵 JPY Baubeginne (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: -10.1% Erwartet: -5.4% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • 🇯🇵 JPY Baubeginne (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: -10.1% Erwartet: -5.3% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • 🇯🇵 JPY Bauaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: -17.0% Erwartet: N/A Vorher: 21.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Bauaufträge (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 05:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 21.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Baubeginne (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 05:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -5.3% Vorher: -7.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-28
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,00 % Silber: -1,09 % WTI Öl: -2,95 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/NrJ87kyN4Z
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,40 % 🇬🇧GBP: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,14 % 🇨🇦CAD: -0,33 % 🇦🇺AUD: -0,48 % 🇳🇿NZD: -0,84 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/JjTkZUpT9R
Der Dollar ist nach enttäuschenden NFPs bereit für eine Rallye, und die Realität hält Einzug

Der Dollar ist nach enttäuschenden NFPs bereit für eine Rallye, und die Realität hält Einzug

2012-07-07 03:20:00
John Kicklighter, Chef-Währungsstratege
Teile:
  • Der Dollar ist nach enttäuschenden NFPs bereit für eine Rallye, und die Realität hält Einzug
  • Der Euro befindet sich gegen Safe Havens und Carry Währungen scharf unten in dieser Woche
  • Das Britische Pfund liegt offen wie immer, und der BoE Stimulus verwässert die Währung lediglich
  • Japanischer Yen: Diie JGBs schließen auf einem aktuellen historischen Tief, steht ein Stimulus bevor?
  • Der Kanadische Dollar bietet eine limitierte Arbeitsmarkt-Daten-Reaktion - schreiben Sie eine spätere Reaktion nicht ab
  • Der Schweizer Franken kämpft darum, kostspielig zu werden für SNB laut Reserven Update
  • Gold: In Abwesenheit von Balance Sheet Wachstum, ist der Dollar ein besserer Safe Haven

Der Dollar ist nach enttäuschenden NFPs für eine Rallye bereit, und die Realität hält Einzug

Seit dem Gipfel auf einem 21-Monats-Hoch Anfang Juni, hat der US Dollar darum gekämpft, Zugkraft zurückzugewinnen. Andererseits hat die Währung einem allgemeinen Risikobereitschafts-Ansturm widerstanden, der ansonsten Aktien und andere wachstums-gebundene Vermögenswerte auf Zwei-Monats-Hochs ansteigen ließ. Dieser Widerstand macht sich wiederum die zugrunde liegende fundamentale Währung zu Nutzen, die eine greifbare Verschlechterung in Wachstums- und Gewinnerwartungen definierte, um weiter ergänzt zu werden durch ein Gefühl der Hoffnung. Eine rationale Bewertung von "Risiko" und "Gewinn" für diese Märkte bietet ein sehr entmutigendes Bild der Investment-Landschaft. Für potentielle Renditen geht der kumulierte Ertrag der 10-jährigen Regierungs-Zentralbanknoten der wichtigsten Währungen (Staatskassen sind wohl die Grundlage für alle Renditen-Raten) knapp vorbei an einem im Juni gesetzten Rekordtief. Weiterhin ist er volle 38 Prozent tiefer als der Low-Point in 2009 (in der Zeit nach der schlimmsten Krise in der modernen Geschichte und der massiven folgenden Stimulus-Bemühung). Die einzige Atempause im Standard-Equilibrium ist, dass die Volatilitätswerte immer noch außergewöhnlich niedrig sind und niedrigere Hochs setzen, wenn sie anschwellen. - Vielleicht der größte Effekt, den der Stimulus hatte.

Zurückhaltung bei der Volatilität (Risiko) übersetzt sich nicht in eine starke Position zur Förderung von Risikotrends. Angesichts der außergewöhnlich niedrigen Rendite-Level auf dem Markt, braucht es nicht viel um die Verweigerer von ihren Positionen zu schrecken. Also, was hat die Stimmung heiter und den Dollar unter Druck gehalten? Hoffnung. Hoffnung darauf, dass Zentralbanker oder Gesetzgeber einen Vorteil aus den kritischen politischen Versammlungen ziehen um ihre Unterstützung des Systems zu erweitern - oder aber zumindest Kapital in das System zu schießen um ein temporäres Hoch zu liefern. Jedoch haben die griechische Wahl, die Fed Zinsentscheidung, der EU Gipfel und die EZB Zinsentscheidung eine nach der anderen versagt die Art von Stimulus zu liefern, nach der die Spekulanten süchtig geworden sind. Künftig fehlen der Agenda genau die Ereignisse, die der Markt in der Regel als Chance für die Offiziellen, mehr Unterstützung anzukündigen, absteckt. In dem Fall werden dauerhafte Bullen ernsthaft die Solidität ihrer Positionen bewerten müssen. Stände, wie die enttäuschende NFP Veröffentlichung letzten Freitag, werden größeres Gewicht tragen. In der kommenden Woche sollten wir besonders die chinesische 2Q BIPWerte beobachten als auch den Start der US 2Q Berichtssaison.

Euro diese Woche scharf unten gegen Safe Havens und Carry Währungen

Kaum mehr als eine Woche zurück trompetete eine Reihe von Euro-Zonen Offiziellen den Erfolg des EU-Gipfel-Kompromisses Programme zu verabschieden, die eine enorme Debatte auslösten, aber wenig praktische Zugkraft in den vorangehenden Monaten gewannen. Der Euro war nicht immun gegen den Überschwang, als die Währung ihre größte Eintages-Rallye seit dem 27. Oktober gewann. Jedoch machten wir die technische und fundamentale Verbindung zur vorherigen Rallye mit einer griechischen Neugestaltung, die wenig zur Behebung der Basisprobleme der Region und dem anschließenden mehrwöchigen Fall des EUR/USD gleich nach der Rallye beitrug. Die Versprechungen des Gipfels (ein gemeinsamer Bankenaufseher, Fallenlassen der Seniorität von spanischen Bail-Out Fonds, direkt finanzierende Banken, die den ESM nutzen, und es dem ESM erlauben, Staatsanleihen zu kaufen) sind im Moment nur Versprechungen ohne Handeln. An diesem Punkt waren wir schon viele Male zuvor - mit europäischen Programmen, die lediglich Zeit kaufen, anstatt Probleme zu lösen, und dies hat diesen Markt skeptisch gemacht. Die EZB versicherte, dass Stimulus-Hoffnungen weiter durchflutet werden würden (und ein Start der Währungserträge gehindert). So erhielten wir am Freitag eine die Dosis Realität, dass die Banken europäische Geldmarktfonds schließen würden (Entfernen von Havens für Liquidität auf rauer See). Die spanischen Gewinne stiegen wieder auf 7 Prozent hinauf, und Griechenland kündigte an, dass es seine Nachfrage nach einfacheren Bedingungen für sein zweites Bail-out fallenlassen würde. Am Montag wird die ESM voraussichtlich ihren Betrieb beginnen und ein Treffen der Finanzminister ist geplant. Aber angesichts des zweijährigen Tiefs des EUR/USD, scheint es dass der Markt nicht viel Potential bietet.

Britisches Pfund ungeschützt wie immer, BoE Stimulus verwässert die Währung lediglich

Verschiedene Bank of England Offizielle haben wiederholt davor gewarnt, dass die Eurozonen-Krise die größte Bedrohung für die finanzielle und ökonomische Gesundheit der UK darstellt. Diese Warnungen beginnen mehr Zugkraft gegen die Pfund-Trader zu gewinnen. Die Entscheidung der letzten Woche, das Bondkaufprogramm um 50 Milliarden Sterling anzuheben, war auf polsternde Wachstums- und Shoring Märkte ausgerichet, falls sich eine Krise ausbreitete. Aber wenn sich die EU Situation als infektiös herausstellt, sollten diese Bemühungen wenig Bedeutung haben. Um eine Krise in Großbritannien wirklich zu verhindern, muss die Eurozone stabilisiert werden. Und das scheint unwahrscheinlich.

Japanischer Yen: JGBs schließen auf einem aktuellen historischen Tief. - Steht ein Stimulus bevor?

Der Benchmark 10-Jahres JGB (Japanese Government Bond-Japanische Staatsanleihen) Gewinn sank am Freitag auf seinen niedrigsten je verzeichneten Level (0,80 Prozent). Wir könnten dies als Safe Haven Bewegung durch die Märkte bezeichnen (während die Leute Finanzen in die zweitgrößte Wirtschaft der Welt ziehen) oder als einen natürlichen Nebeneffekt von Kapitalrückführung durch japanische Investoren. Dennoch gibt es ebenfalls eine wichtige Bedeutung der Stimulusprognose in dieser Bewegung. Nächste Woche erhalten wir die BoJ Zinsentscheidung am Freitag. Über die letzten zwei Wochen haben die Zentralbanken nachgegeben (die EZB hat den Zinssatz für Einlagen von Kleinkunden auf null gesetzt) und somit Vorbereitungen für Japan getroffen.

Kanadischer Dollar bietet limitierte Arbeitsmarktdaten-Reaktionen. Schreiben Sie eine spätere Reaktion nicht ab

Obwohl die führende Nummer der Einstellungen nicht so außerordentlich war, wie einige der Werte Anfang diesen Jahres, waren die Juni-Daten stabil bullisch. Der 7.300 Personen Anstieg der Lohnlisten markiert die vierte konsekutive Steigung und wurde durch eine 29.300 netto Steigung von Vollzeitstellen unterstützt. Darüber hinaus beschleunigte das Lohnwachstum fast zu einem Dreijahres-Hoch. Der Stillstand des Loonies war seine Beziehung zum fundamentalen Hintergrund der USA. Vor diesem Hintergrund sticht Kanada hinsichtlich seiner relativen finanziellen Gesundheit wirklich heraus. - Ein Segen gegen weitere ertragsstarke Wertpapiere wie dem AUD.

Schweizer Franken werden kostspielig für SNB laut Reserven Update

Wir haben gewusst, dass die Bemühung der SNB den Gleichstand es Franken einzudämmen nicht sehr gut gelaufen sind, – Nicht schwer zu interpretieren, wenn man die Weigerung des EUD/CHF von 1,2000 zu steigen bedenkt. Dennoch, nichts setzt die Situation besser in Perspektive, als die Summe der Finanzen zu sehen, die in die Bemühung fließen. Die Zentralbank veröffentlichte ihre Mai FX Reserven. Ist die 20 Prozent Steigung über den Monat auf ein Rekordhoch von 365 Milliarden Franken genug, um eine frische Strategie anzustreben? Eine unbegrenzte Summe an Euros zu kaufen, während sich eine regionale Krise intensiviert, scheint eine kaum durchführbare Strategie.

Gold: In Abwesenheit des Balance Sheet Wachstums, ist der Dollar ein besserer Safe Haven

Gold ist eine ideale Alternative zu Währungen und Safe Haven Regierungsanleihen, die im Übrigen manipuliert werden durch ihre respektiven monetären Autoritäten. Also warum hat Gold in den letzten zwei Wochen nicht zugenommen mit Operation Twist 2, der PBoC Zinssenkung, der EZB Zinssenkung und EU Gipfel-Versprechen? Dies sind sicherlich Bemühungen zur Erleichterung, aber sie polstern keine Bilanzen. Außerdem ist da das schwelende Problem der Liquidität.

Für Echtzeit-Forex Nachrichten, besuchen Sie: http://www.dailyfx.com/real_time_news/

**Für eine komplette Liste kommender Event-Risiken und früherer Veröffentlichungen, gehen Sie auf www.dailyfx.com/calendar

WIRTSCHAFTLICHE DATEN

Nächsten 24 Stunden

GMT

Währung

Veröffentlichung

Studie

Frühere

Kommentare

23.50

JPY

JPY Machine Orders (im Monatsvergleich)

-3,0%

5,7%

Frühe Geschäfts-Aktivitäts Messungen.

23.50

JPY

JPY Machine Orders (im Jahresvergleich)

5,2%

6,6%

23.50

JPY

JPY Aktuelles Gesamt Konto (Yen)

¥446,1B

¥333,8B

Das prognostizierte Trade Defizit für Mai wird wahrscheinlich den dritt-größten Fehlbetrag, der aufgezeichnet wurde, hervorbringen.

23.50

JPY

JPY Angeglichene Aktuelle Gesamt Kontosumme (Yen)

¥310,9B

¥288.6B

23.50

JPY

JPY Handelsbilanz - BOP Basis (Yen)

-¥832,5B

-¥463,9B

23.50

JPY

JPY Aktuelle Kontobilanz (YoY)

-14,5%

-21,2%

01:30

CNY

CNY Consumer Price Index (im Jahresvergleich)

2,3%

3,0%

Eine abklingende Inflation könnte helfen den Stimulus zu Sparmaßnahmen-Gleichgewicht zu führen.

01:30

CNY

EPI Erzeugerpreisindex (im Jahresvergleich)

-1,9%

-1,4%

04:30

JPY

JPY Konkurse (im Jahresvergleich)

7,2%

Traf im letzten Monat ein beinahe Dreijahres-Hoch.

05:00

JPY

JPY Eco Watchers Survey: Aktuell

47,2

Geschäftstätigkeits-Indikatoren, die eine volatile wirtschaftliche Situation reflektieren.

05:00

JPY

JPY Eco Watchers Survey: Ausblick

48,1

05:45

CHF

CHF Arbeitslosenquote

2,9%

3,0%

Ein Abrutsch der Arbeitslosenquote wird nichts anderes tun, als den Franken einen etwas besseren Safe Haven zu machen.

05:45

CHF

CHF Arbeitslosenquote saisonbereinigt

3.2%

3.2%

06:00

EUR

EUR Deutsche Exporte saisonbereinigt (im Monatsvergleich)

0,3%

-1,7%

Trade ist einer der Hauptgründe warum Deutschland so entschieden für den Erhalt des Euros und der EMU kämpft.

06:00

EUR

EUR Deutsche Importe saisonbereinigt (im Monatsvergleich)

0,4%

-4,9%

06:00

EUR

EUR Aktuelles Deutsches Konto (Euros)

11,2B

06:00

EUR

EUR Deutsche Handelsbilanz (Euros)

14,0B

14,4B

08:30

EUR

EUR Euro-Zonen Sentix Anleger Zuversicht

-28,9

Kritisches Vertrauensmaß für eine Krisenregion.

14:30

CAD

CAD Geschäftsausblick zukünftige Verkäufe

35,0

Selten Marktbewegungen, aber wichtige Maßnahmen um finanzielle Stabilität zu bestätigen

14:30

CAD

CAD Bank of Canada Senior Kreditberater Umfrage

-16,9

19:00

USD

USD Konsumentenkredit

$8,500B

$6,515B

Mit stagnierenden Löhnen und Anstellungen, hängen die Konsumausgaben von Krediten ab.

GMT

Währung

Kommende Ereignisse & Reden

-:-

EUR

ESM wird voraussichtlich öffnen

-:-

EUR

Euro-Bereichs Fin Mins treffen sich in Brüssel

-:-

USD

Alcoa First Bluechip wird 2Q Gewinne verkünden

05:00

USD

USD Feds Evans spricht in Thailand

15:55

USD

USD Fed's Williams spricht in Idaho

UNTERSTÜTZUNGS- UND WIDERSTANDSLEVEL

Um aktualisierte UNTERSTÜTZUNGS- UND WIDERSTANDS-LEVEL für die Hauptwährungspaare zu sehen, besuchen Sie dasTechnische-Analyse-Portal

Um aktualisierte PIVOT POINT LEVEL für Majors und Crosses zu sehen, besuchen Sie unsere Pivot Point Tabelle

KLASSISCHE UNTERSTÜTZUNG UND WIDERSTANDAUFSTREBENDE MÄRKTE 18:00 GMTSCANDIES WÄHRUNGEN 18:00 GMT

Währung

USD/MXN

USD/TRY

USD/ZAR

USD/HKD

USD/SGD

Währung

USD/SEK

USD/DKK

USD/NOK

Widerstand 2

15,5900

2,0000

9,2080

7,8165

1,3650

Widerstand 2

7,5800

5,6625

6,1150

Widerstand 1

15,0000

1,9000

8,5800

7,8075

1,3250

Widerstand 1

6,5175

5,3100

5,7075

Spot

13,3909

1,8182

8,2591

7,7540

1,2722

Spot

7,0200

6,0530

6,1165

Unterstützung 1

12,5000

1,6500

6,5575

7,7490

1,2000

Unterstützung 1

6,0800

5,1050

5,3040

Unterstützung 2

11,5200

1,5725

6,4295

7,7450

1,1800

Unterstützung 2

5,8085

4,9115

4,9410

INTRA-DAY WAHRSCHEINLICHKEITSBÄNDER 18:00 GMT

\Währung

EUR/USD

GBP/USD

USD/JPY

USD/CHF

USD/CAD

AUD/USD

NZD/USD

EUR/JPY

GBP/JPY

Widerstand 3

1,2429

1,5633

80,38

0,9886

1,0280

1,0329

0,8073

99,23

124,91

Widerstand 2

1,2395

1,5598

80,20

0,9858

1,0259

1,0300

0,8049

98,90

124,54

Widerstand 1

1,2360

1,5564

80,02

0,9829

1,0238

1,0271

0,8025

98,56

124,17

Spot

1,2291

1,5495

79,66

0,9773

1,0196

1,0213

0,7977

97,89

123,43

Unterstützung 1

1,2222

1,5426

79,30

0,9717

1,0154

1,0155

0,7929

97,22

122,69

Unterstützung 2

1,2187

1,5392

79,12

0,9688

1,0133

1,0126

0,7905

96,88

122,32

Unterstützung 3

1,2153

1,5357

78,94

0,9660

1,0112

1,0097

0,7881

96,55

121,95

v

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.