Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Die Hauptwährungen Waten im Wasser, während die Märkte BOE und EZB Ergebnisse abwarten

Die Hauptwährungen Waten im Wasser, während die Märkte BOE und EZB Ergebnisse abwarten

2012-07-04 06:45:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Eurozone, UK PMIs zur Stärkung von EZB und BOE Kursentspannungs-Erwartungen
  • Schwache Liquidität könnte Volatilität verstärken, aber die Überzeugung fehlt

Der US Dollar (ticker: USDollar) oszillierte in einer engen Bandbreite gegen die Hauptwährungen über Nacht, mit Märkten im Konsolidierungsmodus, da die Liquidität im Vorfeld des morgigen US-Markt-Feiertages zurückging. Die Trader behalten sich richtungsweisende Überzeugung vor dem Eventrisiko am Donnerstag vor. Die Europäische Zentralbank und die Bank of England sind beide verplichtet ihre monatlichen Ankündigungen mit weiteren zu erwartenden Marktberuhigungen zu liefern.

Letzte Revisionen des Dienstleistungssektors und der Eurozone PMI Auswertung beherrschen den ökonomischen Kalender. Erwartungen fordern die Metrik zur Bestätigung, dass Wirtschaftstätigkeiten im Cross-Sektor im einheitlichen Währungsgebiet im fünften aufeinander folgenden Monat Juni schrumpften. Das Tempo des Konjunkturrückgangs wird dem Mai-Ergebnis entsprechen, dies macht die schnellste Kürzung in drei Jahren aus. UK Services PMI prognostiziert, dass das nicht verarbeitende Gewerbe zwar expandiert, jedoch mit der niedrigsten Rate in sieben Monaten.

Per Saldo, legt das Abgleiten im dritten Quartal UK und Eurozone BIP Wachstumserwartungen (wie mit einer Bloomberg-Umfrage unter Ökonomen nachverfolgt) über die letzten zwei Monate nahe, dass Trader von der trägen Performance selbst nicht überrascht sein sollten. Der Schwerpunkt scheint nun darauf zu liegen, was die politischen Entscheidungsträger bereit sind hinsichtlich des Rückgangs zu tun. Das bedeutet, dass heutige Veröffentlichungen nur unwahrscheinlich etwas hinsichtlich von Trendentwicklungen hervorbringen werden, bis die zuvor erwähnten Kursdiskussionen beendet sind sind. Angesichts dessen, können dünne Liquiditätskonditionen ansonsten seichte Bewegungen verstärken, also scheint es weise für den Moment keine Überzeugung für jegliche aufkommende Volatilität aufkommen zu lassen.

Asiatische Handelszeiten: was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

23:01

GBP

BRC Shop Preis Index (im Jahresvergleich) (JUN)

1,1%

-

1,5%

23:30

AUD

AiG Entwicklung des Service Index (JUN)

48,8

-

43,5

1:30

AUD

Einzelhandelsumsätze saisonbereingt (im Monatsvergleich) (MAI)

0,5%

0,2%

0,1% (R+)

2:30

CNY

HSBC Services PMI (JUN)

52,3

-

54,7

Euro-Handelszeiten: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

AUSWIRKUNG

7:45

EUR

Italienische PMI Services (JUN)

42,5

42,8

Gering

7:50

EUR

Französische PMI Services (JUN F)

47,3

47,3

Gering

7:55

EUR

Deutsche PMI Services (JUN F)

50,3

50,3

Mittel

8:00

EUR

Eurozonen PMI Services (JUN F)

46,8

46,8

Mittel

8:00

EUR

Euro-Zone PMI gesamt (JUN F)

46

46

Mittel

8:00

EUR

Italienisches Defizit in Bezug zum BIP (Lfd. Jahr) (1Q)

-

3,8%

Gering

8.30

GBP

PMI Services (JUN)

52,9

53,3

Mittel

8.30

GBP

BOE Immobilienkapital Withdrawal (£) (1Q)

-8,0B

-8,5 Mrd.

Gering

8.30

GBP

Offizielle Währungsreserven (Veränderungen) ($) (JUN)

-

-1.308M

Gering

9:00

EUR

Einzelhandelsumsätze der Euro-Zone (im Monatsvergleich) (MAI)

0,0%

-1,4%

Mittel

9:00

EUR

Einzelhandelsumsätze der Euro-Zone (im Jahresvergleich) (MAI)

-1,0%

-3,4%

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2529

1,2638

GBP/USD

1,5600

1,5716

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.