Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Und ich habe gestern mein Abo, nach einem Jahr endgültig gekündigt. Schnauze voll von diesem low quality content. #Netflix $NFLX https://t.co/r1X91pWgWo
  • #Covid19 #Covid19De Fallzahlen für Dienstag Deutschland: 15.974 (11.369), 1.148 ( 989), 7-Tage Inzidenz 123,5 (131) RKI USA: 137.885 (174.513), 1.381 (1.723), 7-Tage Inzidenz 65,3 (66,8) JH
  • #Forextrading #COT #AUDUSD $AUDUSD https://t.co/ROiUlv1aOe
  • AUD/USD: Trading mit den #COT-Daten. Vorstellung einer Strategie. 👉https://t.co/miUNfb3me2 #AUDUSD #Forextrading #forexstrategy @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden @RobbertM_IG https://t.co/ndlbgIgUmW
  • Nächster Versuch im Ölpreis #WTI. Den abgewürgten Rebound von letzter Woche noch gut in Erinnerung. Stop ist af BE. Ich traue dem Braten nicht so ganz, aber Trading ist nun mal nicht Glauben, sondern Methode. 1TG geplant im Bereich des 76.4 Fib-Levels. #Daytrading https://t.co/odUk4CwBHE https://t.co/JLjqUXz3Ls
  • I told you Boys 👇👇😉 $ETH https://t.co/Mx2RIO1ND0
  • Die Prognosefähigkeit der US Realrendite ist schon beachtlich. Jedes Hoch im Goldpreis in 2020 wurde einige Tage vorher bereits signalisiert. #Goldpreis #Gold #XAUUSD #Trading https://t.co/BAWL3d8HK4
  • Weekly Goldpreis Prognose: Noch nicht aus dem Gröbsten raus 👉https://t.co/WKKUARbEf2 #Gold #XAUUSD #Goldpreis $GLD #GC_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/2GBXPDqcIa
  • #Gold vs. US Realrendite invertiert #XAUUSD #Goldpreis https://t.co/6gI9byOeE1
  • Aus der Analyse👇 "Ein intitialer Abpraller, kurz nach Eröffnung, sollte nicht ausgeschlossen werden". #DAX startet vor einem starken Widerstand. https://t.co/pxHcMCaTMK https://t.co/YWWGuMlp6W
Rohöl und Gold könnten nach starkem Ausverkauf wegen Gewinnmitnahmen steigen

Rohöl und Gold könnten nach starkem Ausverkauf wegen Gewinnmitnahmen steigen

Ilya Spivak, Head Strategist, APAC

Anknüpfungspunkte

  • Rohöl und Kupfer zielen höher, da Gewinnmitnahmen den risikoreichen Anlagen Auftrieb verleihen
  • Gold und Silber haben Spielraum für einen Abprall, da der Zufluss in den US Dollar nachlässt

Die Rohstoffe erleben im Europäischen Handel einen Aufschwung. Nach den aggressiven Verkäufen gestern führen Gewinnmitnahmen zu einem leichten Anstieg bei den risikoreichen Anlagen. Der Gegenwind der enttäuschenden IFO-Publikation wurde dabei weitgehend ignoriert. Die Kurse brachen in den vorangegangen 24 Stunden ein, weil die Sorgen über das globale Wirtschaftswachstum zunahmen. Es gab Anzeichen für zunehmende Schwäche in China, der Eurozone und den Vereinigten Staaten. Darüber hinaus schwanden die Hoffnungen auf einen Stimulus der Federal Reserve. Ben Bernanke und seine Kollegen entschieden sich auf einer Sitzung des FOMC am Wochenanfang gegen eine Ausweitung des QE. Die Entscheidung von Moody’s, die Kreditwürdigkeit von 15 der weltgrößten Banken herabzustufen, verstärkte die düstere Stimmung.

In der Vorausschau befinden sich die S&P 500 Aktienindex-Futures auf einem Aufschwung, was auf eine Fortsetzung der gegenwärtigen Entwicklung hindeutet. Die Preise für Rohöl und Kupfer sollten den Aktien nach oben folgen, während Gold und Silber de-facto Unterstützung darin finden, dass die Erholung bei der Risikoneigung zu Lasten der sicherheitsorientierten Nachfrage nach US Dollar geht. Der Manufacturing Survey der Fed in Dallas bildet in der US-Handelszeit die Hauptschlagzeile im Wirtschaftsdatenkalender. Man geht von einem unveränderten Ergebnis aus, nachdem die Kennzahl im Vormonat ihren größten Rückgang seit September 2011 verzeichnete. Der Bericht über die Neubauimmobilienverkäufe im Mai und der National Activity Index der Fed in Chicago werden ebenfalls veröffentlicht.

In der Zwischenzeit führen die EU Finanzminister ihr zweitägiges Treffen in Brüssel fort. Beim G20-Gipfeltreffen am Wochenanfang waren die europäischen Offiziellen großem Druck von internationalen Führern ausgesetzt, ihre Bemühungen zur Eindämmung der Schuldenkrise zu verstärken. Möglicherweise half das Treffen, einige vorläufige politische Lösungswege zu finden. Konkrete Initiativen müssen wahrscheinlich bis zum Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs der EU in der nächsten Woche warten. Die Trader werden trotzdem weiterhin den Kommentaren größte Aufmerksamkeit schenken, um frühzeitige Hinweise zu erhalten.

WTI Rohöl (NY Schluss): $78,20 // -3,25 // -3,99%

Der Kurs brach unter die 23,6% Fibonacci Expansion bei 81,07 durch, wodurch der 38,2% Level bei 77,34 freigelegt wurde. Wenn die Verkäufe an dieser Schwelle weitergehen, dann wird die 50% Expansion bei 74,40 angepeilt. Das 23,6% Fib wurde in einen kurzfristigen Widerstand umgewandelt.

Crude_Oil_Gold_May_Rise_on_Profit-Taking_After_Sharp_Selloff_body_Picture_3.png, Rohöl und Gold könnten nach starkem Ausverkauf wegen Gewinnmitnahmen steigen

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schluss): $1566,28 // -41,20 // -2,56%

Der Kurs überwand die Marke von 1600/Unze und das 38,2% Fibonacci Retracement bei 1582,10, um die zwischenzeitliche Unterstützung bei 1554,73 anzugreifen. Ein Bruch unter diese Schwelle würde den Bereich 1522,50-32,45 freilegen. Die Schwelle 1582,10 wurde in einen kurzfristigen Widerstand umgewandelt.

Crude_Oil_Gold_May_Rise_on_Profit-Taking_After_Sharp_Selloff_body_Picture_4.png, Rohöl und Gold könnten nach starkem Ausverkauf wegen Gewinnmitnahmen steigen

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Silber (NY Schluss): $26,89 // -1,27 // -4,51%

Der Kurs testet die Unterstützung bei 26,75, dem Tief vom 16. Mai. Ein Durchbruch nach unten würde das wichtige Triple Bottom bei 26,05 exponieren. Der kurzfristige Widerstand liegt bei 27,84, der Unterseite des zuvor durchbrochenen Flaggen-Musters, das früher eine Unterstützung darstellte.

Crude_Oil_Gold_May_Rise_on_Profit-Taking_After_Sharp_Selloff_body_Picture_5.png, Rohöl und Gold könnten nach starkem Ausverkauf wegen Gewinnmitnahmen steigen

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY Schluss): $3,298 // -0,090 // -2,66%

Der Kurs testet die Unterstützung bei 3,296, der 23,6% Fibonacci Expansion. Ein Durchbruch nach unten würde die Triple-Bottom-Unterstützung bei 3,250 freilegen. Der kurzfristige Widerstand steht bei 3,384, dem 23,6% Fib Retracement.

Crude_Oil_Gold_May_Rise_on_Profit-Taking_After_Sharp_Selloff_body_Picture_6.png, Rohöl und Gold könnten nach starkem Ausverkauf wegen Gewinnmitnahmen steigen

Tageschart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.