Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,58 % 🇬🇧GBP: 0,56 % 🇪🇺EUR: -0,40 % 🇯🇵JPY: -0,41 % 🇨🇭CHF: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/0s3lN5ybTh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -1,11 % Silber: -1,74 % Gold: -1,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/c9PeF9iETW
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aSRz6rUBb7
  • Who would have thought that in #Coronavirus - time? The #NASDAQ100 has reached a new #ATH this week - completing the V-shaped correction. The only index where it succeeded.. The measures of the #FED seem to work so far, at least in $NDX https://t.co/VCldcv3x9R
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,05 % S&P 500: 0,03 % FTSE 100: -0,48 % CAC 40: -0,51 % Dax 30: -0,61 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DkFHnn3cHD
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change Aktuell: $-68.78B Erwartet: $-20B Vorher: $-12.1B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • @SalahBouhmidi Insane. Not expected that he will make it on a single day. +417 points just in cash Trading.
  • In Kürze:🇺🇸 Consumer Credit Change um 19:00 GMT (15min) Erwartet: $-20B Vorher: $-12.1B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,29 % Silber: -1,94 % Gold: -2,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/l4lkhbk9Jp
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HtQ5y0Cpid
Ausblick für US Dollar und Yen ist nach der griechischen Wahl im Ganzen immer noch unterstützend

Ausblick für US Dollar und Yen ist nach der griechischen Wahl im Ganzen immer noch unterstützend

2012-06-18 04:26:00
Ilya Spivak, Head Strategist, APAC
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • In Griechenland gewinnen die Pro-Bail-out-Parteien genügend Stimmen, um eine Koalition bilden zu können
  • US Dollar und Yen fallen wegen sinkender Nachfrage nach sicheren Anlagen, aber der Ausblick ist immer noch unterstützend
  • Angesichts leerer Wirtschaftsdatenagenda rücken die französische Anleihenauktion und Kommentare der G20 in den Fokus

Der US-Dollar und der japanische Yen fielen im Trade über Nacht. Nachdem eine Wahl in Griechenland über das Wochenende genug Stimmen für die Pro-Bail-out-Parteien Neue Demokratie und Pasok ergab, um eine neue Koalitionsregierung zu formen. Das Ergebnis stufte Befürchtungen über einen anstehenden Ausstieg Griechenlands aus der Eurozone herab, regte die Risikobereitschaft an und wirkte sich auf die Oasendevisen aus. Investoren befürchteten, dass ein unordentlicher Ausstoß des Landes aus dem Devisen-Block sich materialisieren könnte, wenn Syrien - eine Partei die sich für die Nichteinhaltung der Bedingungen des EU/IWF Bail-outs einsetzte - siegreich hervorgegangen wäre. Der regionale MSCI Asien Pazifik Benchmark Aktienindex legte um 1,5 Prozent zu.

Alles in allem versetzt das griechische Wahlergebnis effektiv Märkte in den Status quo zurück, der vor sechs Wochen herrschte, nachdem der erste Versuch, eine neue Verwaltung zu wählen, ergebnislos endete. Heute wie damals scheint es wahrscheinlich, dass die Entwicklung der Eurozone Schuldenkrise im Tempo eines langsamen vor-sich-hin-Köchelns fortschreitet und nicht wie ein plötzlicher Ausbruch ausgelöst durch ein einmaliges Ereignis. Am bedeutendsten für den Euro ist jedoch, dass keiner der strukturellen Gegenwinde, die der Einheitswährung entgegen stehen, sich aufgelöst haben. Die Eurozone wird sich wahrscheinlich am Ende des zweiten Quartals noch immer in Rezession befinden. Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, bis sich dies auf die Bildung von Zinssenkungserwartungen der EZB übertragen wird, die sich auf Preise auswirken werden.

Für Börsenstimmungstrends im allgemeinen sind die negativen Auswirkungen eines Absturzes der Eurozone auf das globale Wirtschaftswachstum nicht weniger bedeutend geworden, wodurch die neuliche Erholung in risikoreichen Anlagen als Korrektiv erscheint im Zusammenhang einer größeren, risikoaversen Dynamik, die noch im Spiel ist. Dies sorgt für einen negativen Ausblick für wachstumsorientierte Währungen einschließlich des australischen und New Zealand Dollar während es für Gewinne in den Oasen spricht und erneuerte Gewinne im US-Dollar und JPY im Laufe der kommenden Wochen und Monate begünstigt. In der Zwischenzeit jedoch zeigt der S&P 500 Aktienindex-Futures höher, was darauf hinweist, dass sich eine pro-Risiko Stimmung wahrscheinlich zumindest in unmittelbarer Zukunft fortsetzen wird (wobei es sich dabei um reine Stunden handeln könnte, sollte sich der Banken-Bail-out in Spanien noch einmal wiederholen)

In der Vorausschau belässt eine leere europäische Wirtschafts-Agenda eine Auktion französischer Anleihen als einziges geplantes Eventrisiko auf dem Kalender. Paris wird €8,7 Milliarden mit bis zu 12 Monaten Restlaufzeit verkaufen. Die Trader werden versuchen, Bid-to-Cover zu erreichen, und durchschnittliche Ertragsergebnisse zu errechnen, um die Souveränitätssorgen der Eurozone besser einschätzen zu können. Während der Short-Tenor der angebotenen Schuld normalerweise eine halbherzige Reaktion bei der Kursbewegung auslösen würde, könnte die Nähe der Wahlen in Griechenland den Effekt des Resultats verstärken, welche die Trader als Referendum über die Wahrscheinlichkeit betrachten könnten, dass eine Wahl effektive Erleichterung bringt. Sideline-Kommentare vomG20 -Treffen, das gerade in Mexico in Gang kommt, werden ebenfalls beratend herangezogen.

Asiatische Handelszeiten: was geschah

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

22:00

NZD

Westpac NZ Verbrauchervertrauen (Q2)

99,9

-

102,4

22:30

NZD

Performance Services Index (MAI)

56,8

-

56,7

23:01

GBP

Rightmove Hauspreise (im Monatsvergleich) (JUN)

1,0%

-

0,0%

23:01

GBP

Rightmove Hauspreise (im Jahresvergleich) (JUN)

2,4%

-

2,0%

1:30

AUD

Verkäufe von Neufahrzeugen (im Jahresvergleich) (MAI)

22,4%

-

6,7% (R-)

1:30

AUD

Verkäufe von Neufahrzeugen (im Monatsvergleich) (MAI)

2,4%

-

-1,0% (R-)

4:00

JPY

Tokio Eigentumswohnungsverkäufe (im Jahresvergleich) (MAI)

-14,9%

-

81,7%

5:00

JPY

Bank of Japan Monatlicher Wirtschaftsbericht

-

-

-

5:30

JPY

Landesweite Kaufhausumsätze (im Jahresvergleich) (MAI)

-

-

1,3%

5:30

JPY

Tokio Kaufhausumsätze (im Jahresvergleich) (MAI)

-

-

6,7%

Euro-Handelszeiten: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

AUSWIRKUNG

13:00

EUR

Frankreich gibt Anleihen im Umfang von 8,7 Mrd. Euro mit Laufzeiten von 35-343 Tagen aus

-

-

Mittel

16:00

EUR

Pressekonferenz der EU-Vertreter Barroso und Van Rompuy bei der G20

-

-

Mittel

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2598

1,2778

GBP/USD

1,5551

1,5803

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.