Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Next trade planned at 13.265 tp as usual. #Dax #Dax30 #DayTrading No Advice! https://t.co/R8TTZzbAxi
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 1,09 % 🇨🇭CHF: 0,33 % 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇨🇦CAD: -0,09 % 🇪🇺EUR: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,18 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/W3ezPTyTlL
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,11 % CAC 40: 0,10 % Dax 30: 0,08 % S&P 500: 0,06 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/gkicFW4jdZ
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 1,07 % 🇨🇭CHF: 0,34 % 🇯🇵JPY: 0,27 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/jmUCtdGWU6
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: -0,02 % S&P 500: -0,05 % CAC 40: -0,32 % Dax 30: -0,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xWLiwDlJwK
  • In Kürze:🇺🇸 USD Powell Addresses Joint Economic Committee Of Congress um 16:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,85 % Silber: 0,72 % Gold: 0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/2RuD4NkkUI
  • #BTCUSD: Nach der Einführung von #Bitcoin Futures preschen nun die größten Terminbörsen auf den Optionsmarkt. Die Institutionalisierung des Kryptowährungsmarkt schreitet voran. Hier mehr: https://t.co/CYfQGE7Jvy @DavidIusow @Cryptonaut_01 #CME #Bakkt @CHenke_IG @BakktBot https://t.co/u09wK2Um2b
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,19 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/BiyVtbFoIz
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,94 % Gold: 0,53 % WTI Öl: 0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/L5OEmv6Iib
Der Euro könnte fallen und der Aussie Dollar steigen, wenn die EZB eine bevorstehende Zinssenkung andeutet

Der Euro könnte fallen und der Aussie Dollar steigen, wenn die EZB eine bevorstehende Zinssenkung andeutet

2012-06-06 08:17:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Hinweise auf eine expansivere Geldpolitik der EZB dürften den Euro belasten und aktienorientierte Währungen antreiben
  • Verluste beim US Dollar dürften zunehmen, wenn das Fed Beige Book die QE3 Erwartungen stärkt
  • Australischer Dollar steigt, da das BIP die Prognosen übertrifft und die Risikoneigung sich erholt

Alle Augen sind heute auf die geldpolitische Ankündigung der Europäischen Zentralbank gerichtet. Die Märkte preisen das wahrscheinliche Ergebnis ein, nämlich dass die EZB diesmal trotz des stark rückläufigen Wirtschaftswachstum in der Eurozone keine Änderung vornehmen wird. Damit verschiebt sich der Schwerpunkt auf die Pressekonferenz von EZB-Präsident Mario Draghi nach der Ankündigung. Die Trader suchen nach Hinweisen auf Lockerungsmaßnahmen, die in den kommenden Monaten bevorstehen könnten. Wenn die Kommentare auf eine expansivere Geldpolitik hinweisen sollten, dürfte das wahrscheinlich den Euro belasten, da dessen Kurs den Benchmark-Renditen folgt. Dieses Ergebnis könnte eine Zunahme bei der Risikoneigung und einen Anstieg bei den aktienorientierten Währungen bewirken. Der Abschwung in der Eurozone stellt jedoch heuer den stärksten Gegenwind für das weltweite Wachstum dar.

Ebenfalls auf der Wirtschaftsagenda stehen die aktualisieren Zahlen zum BIP in der Eurozone. Die Zahlen werden voraussichtlich den Wachstumseinbruch im ersten Quartal bestätigen. Eine Revision der Zahlen nach unten könnte ein wenig Abwärtsdruck auf den Euro ausüben, aber die Trader werden sich vor der Stellungnahme der EZB kaum auf eine Richtung festlegen. Die Auswirkungen der rückläufigen Industrieproduktion in Deutschland, bei der mit 1 Prozent der stärkste Rückgang seit vier Monaten prognostiziert wird, auf die Kursbewegung werden wahrscheinlich einem ähnlichen Muster folgen.

An der Sentiment-Front zeigen die S&P 500 Aktienindex-Futures deutlich höher. Damit weisen sie darauf hin, dass die sicheren Währungen gegen die meisten anderen Major-Währungen tiefer gehandelt werden dürften. Die Umfrage zur regionalen Wirtschaftslage im Fed Beige Book bildet den Schwerpunkt der US-Wirtschaftsagenda. Anzeichen für ein nachlassendes Momentum, die die Serie der zuletzt enttäuschenden Veröffentlichungen widerspiegeln würde, dürfte die wiederaufkommenden QE3 Erwartungen anheizen und die Risikobereitschaft an den Finanzmärkten verstärken.

Der US-Dollar (Ticker: USDollar) und der Japanische Yen fielen über Nacht, während die japanischen Aktien stiegen, was die Nachfrage nach den krisensicheren Währungen schwächte. Der regionalen Aktienindex-Benchmark MSCI Asienpazifik stieg um 1,2 Prozent, nachdem sich das Wachstum des US-Dienstleistungssektors beschleunigt hat, während die Australischen BIP-Zahlen für das erste Quartal die Erwartungen der Wirtschaftsexperten haushoch übertrafen. Die Veröffentlichung der Letzteren half dem Australischen Dollar dabei, seine größten Gegenspieler zu übertrumpfen, während die Trader ihre Erwartungen auf eine RBA-Zinserhöhung im kommenden Jahr zurückschraubten (Daten der Credit Suisse nach zu urteilen).

Asiatische Handelszeiten: Das Wichtigste vom Tag

GMT

WHRG

EREIGNIS

IST

PROGNOSE

VORHERIG

22:45

NZD

Wert aller baulichen Anlagen saisonbereinigt (Q1)

-0,4

2,5%

2,8% (R-)

23:01

GBP

BRC Ladenpreis-Index (im Jahresvergleich) (MAI)

1,5%

1,5%

1,3%

23:01

GBP

Lloyds Business Barometer (MAI)

-21

-

26

23:15

USD

Chicagoer-Fed-Präsident Evans spricht in New York

-

-

-

1:30

AUD

Bruttoinlandsprodukt (im Quartalsvergleich) (Q1)

1,3%

0,6%

0,6%

1:30

AUD

Bruttoinlandsprodukt (im Jahresvergleich) (Q1)

4,3%

3,3%

2,5%

Euro-Handelszeiten: was ist zu erwarten

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIG

EFFEKT

8.30

GBP

PMI Bauwesen (MAI)

54,5

55,8

Mittel

9:00

EUR

Eurozone Bruttoinlandsprodukt saisonbereinigt (im Quartalsvergleich) (Q1 P)

0,0%

0,0%

Mittel

9:00

EUR

Eurozone Bruttoinlandsprodukt saisonbereinigt (im Jahresvergleich) (Q1 P)

0,0%

0,0%

Mittel

9:00

EUR

Eurozone: Konsumverhalten der Haushalte (im Quartalsvergleich) (1Q P)

0,1%

-0,5%

Tief

9:00

EUR

Bruttoanlageinvestitionen Eurozone (im Quartalsvergleich) (Q1 P)

-1,2%

-0,5%

Gering

9:00

EUR

Staatsausgaben Eurozone (im Quartalsvergleich) (Q1 P)

0,1%

-0,3%

Gering

10:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Monatsvergleich) (APR)

-1,0%

2,8%

Mittel

10:00

EUR

Deutsche Industrieproduktion (im Jahresvergleich) (APR)

0,9%

1,6%

Mittel

11:45

EUR

Zinssatzentscheidung der EZB

1,00%

1,00%

Hoch

Kritische Level

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,2394

1,2600

GBP/USD

1,5334

1,5543

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.