Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • ✅ I always thought an edge is just an advantage and that it’s enough to copy someone’s edge. But that’s not completely true. Edge have to be individual. That’s the only way where you will trade completely within your psychological comfort zone ✅ #Daytrading #Trader
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,20 % 🇳🇿NZD: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,16 % 🇪🇺EUR: -0,28 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/MKbubtCh4R
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,69 % Gold: 0,51 % WTI Öl: 0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/1L0drZL8S3
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/8mZUtBwJnf
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,01 % Dow Jones: -0,00 % Dax 30: -0,35 % CAC 40: -0,39 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7xDk5B0eyh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,79 % Gold: 0,70 % WTI Öl: 0,04 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/mbnBto818a
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,32 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kfe0WEhkjK
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,31 % Dax 30: -0,36 % Dow Jones: -0,79 % S&P 500: -1,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Js345CZ4fy
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,21 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,58 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gpEDzLt4IB
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (JAN 24) um 18:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 796 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-24
Rohöl zielt höher, Gold anfällig für Ergebnis des Fed Meeting

Rohöl zielt höher, Gold anfällig für Ergebnis des Fed Meeting

2012-04-25 08:46:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • Rohöl und Kupfer dürften bei positivem Fed-Ausblick den Aktien nach oben folgen
  • Gold und Silber verwundbar, wenn das FOMC-Ergebnis noch stärker an QE3-Wetten nagt

Das Rampenlicht ist voll und ganz auf die heutige Ankündigung der Federal Reserve Politik gerichtet. Das Hauptthema, welches das Spektrum der Finanzmärkte im 2. Quartal antreibt, ist die Frage, ob der Gegenwind aus der Eurozone und China von einer stärkeren Erholung in den USA ausgeglichen werden können, und das heute anstehende Ergebnis wird bei der Bestimmung der rechten Seite dieser Gleichung entscheidend sein. Die am stärksten marktbewegende Komponente des Outings wird wahrscheinlich in einer aktualisierten Zusammenfassung der Prognosen für Zinssätze und Schlüsselkennzahlen wirtschaftlicher Leistung liegen, die von einzelnen FOMC-Mitgliedern kommen. Ben Bernankes Pressekonferenz nach der Ankündigung könnte ebenfalls Volatilität entfachen, wenn irgendeine Bemerkung des Vorsitzenden die Märkte überraschen sollte.

Unter dem Strich scheint ein recht unterstützendes Ergebnis wahrscheinlich zu sein. Obwohl die US-Konjunkturdaten in letzter Zeit Mühe hatten, die Erwartungen zu übertreffen, spiegelt dies höchstwahrscheinlich eher ein Nachziehen der Prognosen der Analysten anstatt eine Wachstumsabschwächung wider. In der Tat zeigt eine Umfrage unter Ökonomen von Bloomberg, dass sich die Konsensmeinung für das 2012er-Wachstum seit dem letzten FOMC Meeting leicht verbessert hat. Wenn sich bei den Fed Offiziellen eine ähnlich rosige Sichtweise abzeichnet, sollte das den wachstumsorientierten Rohstoffen, Rohöl und Kupfer eingeschlossen, Auftrieb verleihen. Die Preise für Gold und Silber dürften dagegen unter nachlassenden QE3-Hoffnungen leiden, welche die Nachfrage nach einem nicht auf Papiergeld basierenden Inflationshedge abschwächen und den US-Dollar steigen lassen.

WTI Rohöl (NY Schluss): $ 103,55 / / +0,44 / / +0,43%

Preise testen Unterstützung bei 1.638,02, der 23,6% Fibonacci Expansion, nachdem sich ein Bearish Engulfing Candlestick Muster unter dem Widerstand der fallende Trendlinie von Anfang März gebildet hat. Ein Bruch nach unten legt das 38,2% Level bei 1612,02 frei. Fallender Kanal Top Widerstand ist nun bei 1664,19.

Crude_Oil_Aiming_Higher_Gold_Vulnerable_on_Fed_Meeting_Outcome_body_Picture_3.png, Rohöl zielt höher, Gold anfällig für Ergebnis des Fed Meeting

Tages-Chart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Gold (NY Schluss): $ 1642,27 / / +3,45 / / +0,21%

Die Preise testen gerade die untere Unterstützung bei 1638,02, der 23,6% Fibonacci Expansion, nachdem sich ein Bearish Engulfing Candlestick unter dem Widerstand der fallenden Trendlinie, die seit Anfang März besteht, gebildet hat. Ein Bruch nach unten legt den 38,2% Level bei 1612,02 frei. Trendlinienwiderstand ist nun bei 1664,19.

Crude_Oil_Aiming_Higher_Gold_Vulnerable_on_Fed_Meeting_Outcome_body_Picture_4.png, Rohöl zielt höher, Gold anfällig für Ergebnis des Fed Meeting

Tages-Chart - erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

Spot Silber (NY Schluss): $ 3 0 , 85 / / -0, 13 / / -. 0 , 0 4%

Die Preise haben in dieser Woche endlich die Unterstützung bei 31,04 überwunden und damit das nächste Ziel von 29,79 aufgedeckt. Das Niveau von 31,04 ist jetzt als kurzfristiger Widerstand neu definiert worden. Grob gesagt spricht ein Schulter-Kopf-Schulter (H&S) Top, das zwischen Ende Januar und Mitte März ausgebildet wurde, für ein maßvolles Ziel nach unten von 26,84.”

Crude_Oil_Aiming_Higher_Gold_Vulnerable_on_Fed_Meeting_Outcome_body_Picture_5.png, Rohöl zielt höher, Gold anfällig für Ergebnis des Fed Meeting

Tages-Chart - Erstellt mittels FXCM Marketscope 2.0

COMEX E-Mini Kupfer (NY-Handelsschluss): $3,672 // +0,046 // +1,27%

Preise testen auch weiterhin die Anfang Oktober gesetzte und aufsteigende Unterstützungs-Trendlinie, die sich jetzt bei 3,639 befindet. Ein Break darunter deckt Unterstützungen bei 3,573 und 3,522 auf, die von Swing-Tops Anfang Dezember beziehungsweise Januar gekennzeichnet sind. Erster Widerstand formiert sich jetzt bei 3,713.

Crude_Oil_Aiming_Higher_Gold_Vulnerable_on_Fed_Meeting_Outcome_body_Picture_6.png, Rohöl zielt höher, Gold anfällig für Ergebnis des Fed Meeting

Tages-Chart - Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.