Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
US Dollar sucht Richtungshinweise beim Beige Book der Fed und Kommentaren der Offiziellen

US Dollar sucht Richtungshinweise beim Beige Book der Fed und Kommentaren der Offiziellen

2012-04-11 05:45:00
Ilya Spivak, Senior Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte

  • FX Märkte schauen in Richtung Beige Book der Fed und Kommentare der Offiziellen, wobei die QE3-Spekulation im Blickpunkt steht
  • Der japanische Yen und der US Dollar stehen nach einer Korrektur im Über-Nacht-Handel gegenüber Hauptwährungen niedriger

Nach einem weiteren glanzlosen Tag an der europäischen Wirtschaftsdatenfront bleibt der Fokus auf den Erwartungen zur künftigen Geldpolitik der Federal Reserve. Derweil grübeln die Trader darüber nach, wie wahrscheinlich ein zusätzlicher Stimulus nach den enttäuschenden US-Beschäftigungszahlen vom Freitag ist. Der erste brauchbare Anhaltspunkt für die Beantwortung der Frage, ob das Ergebnis einen einmaligen Ausrutscher darstellt oder einen wirklichen Wendepunkt in der fragilen Erholung, steht in Form der Bestandsaufnahme der regionalen wirtschaftlichen Bedingungen im Beige Book der Fed kurz bevor. Zeichen eines nachlassenden Momentums werden wahrscheinlich die Hoffnungen für das QE3 bestärken und den US Dollar (Ticker: USDollar) belasten, bei gleichzeitiger Verstärkung des Risikoappetits und aktien-abhängiger Währungen, vor allem des australischen, kanadischen und neuseeländischen Dollars, was sich dann auch umgekehrt auf den US Dollar auswirken könnte.

Der Kalender der anstehenden Äußerungen von Fed-Offiziellen bleibt ebenso im Blickpunkt. Die Fed-Präsidenten aus Atlanta (Lockhart), Boston (Rosengren), Kansas City (George) und St. Louis (Bullard) sowie der stellvertretende Vorsitzende Yellen stehen alle auf dem Programm. Von ihnen sind zur Zeit zwar nur Lockhart und Yellen Mitglieder des FOMC, das für Zinsentscheidungen verantwortlich ist, aber den Auswirkungen nach zu urteilen, welche die Bemerkungen der Fed-Vertreter aus Minneapolis, (Kocherlakota) und Dallas (Fisher) hinterließen, könnten die Märkte nichtsdestoweniger ein richtungsweisendes Momentum in all diesen Stellungnahmen finden.

Der Greenback und der Japanische Yen sind im Über-Nacht-Trade gegenüber wichtigen Währungen gesunken. Dies kam im Zuge einer Korrektur auf den Devisenmärkten nach der gestrigen scharfen Zunahme der Risikoaversion in den meisten Anlageklassen. Asiatische Aktien folgten der Wall Street nach unten. Der regionale Benchmark-Aktenindex MSCI Asia Pacific verlor 0,8 Prozent. An der Datenfront fiel das australische Verbrauchervertrauen nach Daten von Westpac zufolge jetzt schon im zweiten aufeinanderfolgenden Monat, während die Hypothekenkredite ihren größten Rückgang seit 11 Monaten verzeichneten. Daten zu den japanischen Maschinenaufträgen überraschten mit einem Anstieg von 4,8 Prozent im Monatsvergleich positiv, da die Prognosen von einem Rückgang von 0,8 Prozent ausgegangen waren.

Asien-Session: Was geschehen ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

TATS.

PROGNOSE

VORH.

22:00

NZD

NZIER Business Opinion Survey (Q1)

13

-

0

23:01

GBP

BRC Umsätze Like-For-Like (Jahresvergleich) (MÄR)

1,3%

0,0%

-0,3%

23.50

JPY

Bank Lending Banks ex-Trust (MÄR)

0,9%

0,7%

0,8%

23.50

JPY

Bank Lending einschließlich Trusts (Jahresvergleich) (MÄR)

0,8%

-

0,6%

23.50

JPY

Maschinen-Orders (Jahresvergleich) (FEB)

8,9%

3,0%

5,7%

23.50

JPY

Maschinen-Orders (von Monat zu Monat) (FEB)

4,8%

-0,8%

3,4%

0:30

AUD

]Westpac Verbrauchervertrauen (APR)

-1,6%

-

-5,0%

0:30

AUD

Westpac Verbrauchervertrauen-Index (APR)

94,5

-

96,1

1:30

AUD

Hypothekenkredite (FEB)

-2,5%

-4,0%

-1,1% (R+)

1:30

AUD

Investment Lending (FEB)

4,4%

-

-6,8% (R+)

1:30

AUD

Wert der Kredite (von Monat zu Monat) (FEB)

-4,0%

-

0,0% (R-)

Euro Session: Was zu erwarten ist

GMT

WHRG

EREIGNIS

PROGNOSE

VORHERIGE

AUSWIRKUNG

6:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (von Monat zu Monat) (MÄR)

-

1,0%

Tief

6:00

EUR

Deutscher Großhandelspreisindex (Jahresvergleich) (MÄR)

-

2,6%

Tief

Kritische Werte

WHRG

UNTERSTÜTZUNG

WIDERSTAND

EUR/USD

1,3042

1,3133

GBP/USD

1,5804

1,5989

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.