Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX30 #Aktien #boerse https://t.co/WNwYRxgIrG
  • Daily DAX Prognose: Der Aktienboom geht weiter 👉https://t.co/9nTYSQapUj #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Börse #Trading https://t.co/7UGB9lOmWr
  • #Aixtron konnte ebenfalls die eigenen Prognosen treffen und überzeugte mit einem hohen Auftragsbestand für 2021 sowie höheren Prognosen. Auch hat das Unternehmen angekündigt eine #Dividende ausschütten zu wollen. https://t.co/qiPABuJkXh
  • #Bayer hat 2020 wegen milliardenschwerer Abschreibungen im Agrargeschäft mit einem Verlust von 10,5 Mrd Euro abgeschlossen. In Q4 verfehlte man beim EBITDA mit 2,39 Mrd, ein Minus von mehr als drei Prozent, die Analystenerwartungen von im Schnitt 2,45 Milliarden.*Reuters
  • #Brent #WTI - Die großen Erdöl-Exporteure erwägen nach Informationen von Insidern eine moderate Erhöhung der Ölförderung. Beim Treffen der Länder #Opec+ am 4. März könnte über eine Anhebung der Fördermengen um 500.000 Barrel pro Tag diskutiert werden.*Reuters
  • #BAFIN - Nach der Pleite des Apothekenabrechners #AvP nimmt die Finanzaufsicht nun auch andere Factoringinstitute im Gesundheitsbereich ins Visier. *Reuters
  • #BERKSHIREGREY - Das US-Robotik-Unternehmen wagt über eine Fusion mit der Mantelgesellschaft Revolution Acceleration Acquisition (#SPAC) den Sprung auf das Börsenparkett. Das kombinierte Unternehmen werde mit 2,7 Milliarden Dollar bewertet.*Reuters
  • #boeing737 – Das US-Verkehrsministerium weist in einem Prüfbericht Schwachstellen in der US-Flugaufsichtsbehörde FAA bei der Zertifizierung aus. Teilweise hätte derselbe Boeing-Ingenieur, der für das Design verantwortlich war, dieses im Auftrag der FAA zertifiziert. *Reuters
  • #Wirecard. Der Präsident der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR), Edgar Ernst, werde sein Amt auf eigenen Wunsch vorzeitig zum 31. Dezember 2021 niederlegen, teilte die auch als "Bilanzpolizei" bekanntgewordene DPR mit. *Reuters
  • Angela Merkel sieht die Möglichkeit regionaler Schwerpunkte bei den Lockerungen der Kontaktbeschränkungen. "In einem Landkreis mit stabiler Inzidenz von 35 kann es zum Beispiel möglich sein, alle Schulen zu öffnen, ohne dass es im Verhältnis zu anderen Landkreisen*Reuters
Sverige Riksbank senkt den Leitzins auf 0%

Sverige Riksbank senkt den Leitzins auf 0%

Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst

(DailyFX.de) – Am Dienstagmorgen senkte die Riksbank den schwedischen Leitzins von 0,25% auf 0%. Damit reagierte die Notenbank mit Sitz in Stockholm auf die Gefahr Schwedens in eine Deflationsspirale zu geraten. Mit dieser Niedrigzinspolitik soll das Inflationsziel von 2% erreicht werden. Bis dies der Fall ist, ist jedoch ungewiss, momentan geht die Riksbank davon aus, dass sie die Zinsen erstmals Mitte 2016 wieder anheben wird, was bis zu diesem Zeitpunkt passiert ist jedoch ungewiss.

Sverige Riksbank senkt den Leitzins auf 0%

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Das Hauptproblem wird von der schwedischen Notenbank momentan in der niedrigen Inflation gesehen, wobei auf eine Verbesserung der wirtschaftlichen Aktivität hingewiesen wird. Dabei wird vor allem auf den wachsenden Konsum und den Anstieg der Investitionen in den Immobilienmarkt hingewiesen.

Ob diese Indikatoren jedoch auf diese Weise interpretiert werden sollten stelle ich in Frage, da sie losgelöst von den steigenden Schulden dargestellt werden. Während der Preis der Schulden fest ist, ist der Wert von Assets wie Aktien oder Immobilien nicht festgesetzt und kann zu unterschiedlichen Zeiten andere Werte annehmen. Aktuell sind die Assets noch höher bewertet als die Schulden, doch sobald die Nachfrage schwindet und es mehr Verkäufer als Käufer in diesen Märkten gibt, wird auch der Wert dieser Assets sinken während die Schulden gleich hoch bleiben. Zwar ist die wirtschaftliche Situation aus diesem Blick betrachtet weniger als Ideal, steht jedoch im Vergleich zu den USA oder Europa dennoch besser dar, wenn man die jeweilige Verschuldung betrachtet.

Sverige Riksbank senkt den Leitzins auf 0%

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Der GBP/SEK reagierte auf die Leitzinssenkung mit dem Bruch der Widerstandsregion um 11,8150 und erreichte damit ein 4-Jahreshoch. Mit der Aussicht, dass die Riksbank bis 2016 weiterhin eine Nullzinspolitik verfolgen wird, ist in diesem Paar weiterhin eine Positionierung auf der Longseite zu präferieren, insbesondere bei einer erwarteten Anhebung der Zinsen seiten der Bank of England.

Aktuelle Diskussionen finden Sie in unserem Forum.

Für einen sicheren Einstieg in den Devisenhandel besuchen Sie unseren Startpunkt für Trading-Beginner.

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Junior Marktanalyst bei DailyFX.de

Um Marc Zimmermann zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Marc Zimmermann auf Twitter: @MarcZimmermanFX

Sverige Riksbank senkt den Leitzins auf 0%

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.