Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Question: #DAX Futs overnight positive, but Asian stocks are red. Makes that sense? What implications? OPEX related?
  • Cash close .429 #DAX $DAX #DAX30 https://t.co/0N9vaSLPlp
  • Good Morning. #DAX Future well positive overnight and is testing .500 premarket. It’s OPEX Friday so be not surprised by such movements. Most Dax #traders are familiar with that I guess :). China Data came out slightly better than expected. https://t.co/2uTai7B0bG
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 79,59 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/2dLsIUr5hp
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇦🇺AUD: -0,02 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/KAc7KsvaIG
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,45 % CAC 40: 0,26 % Dow Jones: 0,07 % S&P 500: 0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/qe59Q8wLIy
  • 🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.0% Vorher: -5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Index Dienstleistungssektor (im Vergleich zum Vormonat) (NOV) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1.0% Vorher: -4.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-01-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,37 % Gold: 0,08 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/st1abvUgM6
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇪🇺EUR: -0,00 % 🇯🇵JPY: -0,03 % 🇨🇭CHF: -0,05 % 🇨🇦CAD: -0,06 % 🇦🇺AUD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/lXV3tQJZEX
Die acht besten Tradingstrategien für den Devisenmarkt

Die acht besten Tradingstrategien für den Devisenmarkt

2019-12-12 10:44:00
DailyFX, Analysen
Teile:

Hauptpunkte:

  • Was ist eine Forex-Trading-Strategie (Strategie für den Handel im Devisenmarkt)?
  • Forex-Strategien: Ein Überblick
  • Trading der Kursbewegung
  • Strategie für das Spannen-Trading (Range-Trading)
  • Trend-Trading-Strategie
  • Positions-Trading
  • Day-Trading-Strategie
  • Forex-Scalping-Strategie
  • Swing-Trading
  • Carry-Trade-Strategie

WAS IST EINE FOREX-TRADING STRATEGIE?

Eine Forex-Trading-Strategie (Strategie für den Devisenhandel) definiert ein System, das ein Forex-Trader bzw. Devisenhändler verwendet, um zu bestimmen, wann er ein Währungspaar kauft oder verkauft. Es gibt diverse Forex-Strategien, die Trader verfolgen können, darunter die technische und die Fundamentalanalyse. Eine gute Trading-Strategie für den Devisenhandel ermöglicht es einem Trader den Markt zu analysieren und Trades unter Einsatz solider Techniken zur Risikosteuerung mit Überzeugung auszuführen.

FOREX-STRATEGIEN: EIN ÜBERBLICK

Strategien für den Devisenhandel lassen sich in eine konkrete Organisationsstruktur unterteilen, die Trader bei der Identifikation der geeignetsten Strategie unterstützen kann. Das Diagramm unten veranschaulicht, wo jede Strategie innerhalb der Gesamtstruktur angesiedelt ist, sowie die Beziehungen zwischen den Forex-Strategien.

Beziehungen zwischen Forex-Strategien

FOREX-TRADING-STRATEGIEN, DIE FUNKTIONIEREN

Der Devisenhandel macht die Berücksichtigung zahlreicher Faktoren erforderlich, damit man eine Trading-Strategie formulieren kann, die für Sie funktioniert. Es gibt zahllose Strategien, die man verfolgen kann. Es ist aber von grundlegender Bedeutung, dass man die Strategie versteht und sich damit wohl fühlt. Jeder Trader verfolgt seine eigenen Ziele und verfügt über individuelle Ressourcen. Das muss bei der Wahl einer geeigneten Strategie berücksichtigt werden.

Es gibt drei Kriterien, die Trader heranziehen können, um unterschiedliche Strategien auf ihre Eignung hin zu prüfen:

  1. Erforderlicher Zeitaufwand
  2. Häufigkeit von Trading-Gelegenheiten
  3. Typische Entfernung zum Ziel

Um die Forex-Strategien auf Grundlage der drei Kriterien einfach zu vergleichen, haben wir sie in einem Blasendiagramm dargestellt. Auf der vertikalen Achse sieht man das „Risiko-Chance-Verhältnis“. Dabei weisen Strategien im oberen Bereich des Graphs ein höheres Ertragspotenzial für das Risiko, das bei einem Trade eingegangen wird, auf. Positions-Trading ist typischerweise die Strategie mit dem höchsten Risiko-Chance-Verhältnis. Auf der horizontalen Achse sehen Sie den erforderlichen Zeitaufwand. Sie zeigt, wie viel Zeit erforderlich ist, um die Trades aktiv zu überwachen. Die Strategie, die den größten Teil Ihrer Zeit in Anspruch nimmt, ist das Scalp-Trading. Grund dafür ist die Häufigkeit mit der Trades regelmäßig platziert werden müssen.

Vergleich von Forex-Strategien

1. TRADING DER KURSBEWEGUNG

Beim Trading der Kursbewegung geht es um die Analyse historischer Kurse zum Formulieren technischer Trading-Strategien. Die Kursbewegung kann als eigenständige Technik herangezogen werden oder in Verbindung mit einem Indikator. Fundamentaldaten werden nur selten verwendet. Es ist aber nicht ungewöhnlich, dass auch Wirtschaftsereignisse als Faktoren zur Bekräftigung mit einbezogen werden. Es gibt, wie bereits erwähnt, noch mehrere andere Strategien, die unter die Kategorie „Kursbewegung“ fallen.

Länge des Trades:

Das Trading der Kursbewegung kann über unterschiedliche Zeiträume erfolgen (lang, mittel und kurz). Aufgrund der Fähigkeit, mehrere Zeiträume für Analysen zu nutzen, wird das Trading der Kursbewegung von vielen Tradern geschätzt.

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Es gibt zahlreiche Verfahren zur Bestimmung von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus, die im Allgemeinen als Einstiegs- bzw. Ausstiegspunkte herangezogen werden:

Innerhalb des Tradings der Kursbewegung gibt es das Range- (Spannen-), Trend-, Day-, Scalping-, Swing- und Positions-Trading. Diese Strategien haben unterschiedliche Formen von Trading-Anforderungen, mit denen wir uns im Folgenden ausführlicher befassen werden. Die Beispiele zeigen unterschiedliche Techniken zum Handeln dieser Strategien und eben wie verschieden ihr Trading sein kann. Hinzu kommt eine Vielzahl individueller Optionen, aus denen Trader wählen können.

2. STRATEGIE FÜR DAS SPANNEN-TRADING (RANGE-TRADING)

Beim Range-Trading geht es um die Identifikation von Unterstützungs- und Widerstandspunkten. Trader platzieren dann Trades um diese kritischen Niveaus. Diese Strategie funktioniert gut in einem Markt ohne größere Volatilität und ohne einen wahrnehmbaren Trend. Primäres Werkzeug für diese Strategie ist die technische Analyse.

Länge des Trades:

Es gibt keine festgelegte Länge pro Trade, da spannengebundene Strategien sich für alle Zeiträume verwenden lassen.Integraler Bestandteil dieses Verfahrens ist das Risikomanagement , da es zu Ausbrüchen aus der Spanne kommen kann. Dann würde ein Range-Trader alle aktuellen, spannengebundenen Positionen auflösen.

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Zum Finden des richtigen Zeitpunkts werden häufig Oszillatoren verwendet. Relative Strength Index (RSI), Commodity Channel Index (CCI) und Stochastik sind nur einige der beliebteren Oszillatoren. Kursbewegung wird manchmal in Verbindung mit Oszillatoran herangezogen, um spannengebundene Signale oder Ausbrüche aus der Spanne zu bestätigen.

Beispiel 1: USD/JPY Range-Trading

Range Trading im USD/JPY

Das Währungspaar USD/JPY hat während der letzten Jahre eine längere Phase eines spannengebundenen Kursniveaus aufgewiesen. Der Chart oben veranschaulicht ein klares Band mit Unterstützung und Widerstand, das Trader als Einstiegs- bzw- Ausstiegspunkte nutzen können. Der RSI-Oszillator zeigt den Zeitpunk von Einstiegs- bzw. Ausstiegspunkten, die durch die blau und rot schattierte Felder markiert sind – Blau: überkauft und Rot: überverkauft.

Range-Trading kann aber lukrative Risiko-Chance-Verhältnisse bieten. Damit jedoch auch längere Investitionszeiten pro Trade. Vergleichen Sie die Vor- und Nachteile unten mit Ihren Zielen als Trader und den Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Vorteile:

  • Beträchtliche Anzahl an Trading-Gelegenheiten
  • Günstiges Risiko-Chance-Verhältnis

Nachteile:

  • Längere Investitionszeiträume erforderlich
  • Macht umfassende technische Analyse erforderlich

3. TREND-TRADING-STRATEGIE

Trend-Trading ist eine einfache Strategie für den Devisenhandel, die von vielen Tradern aller Erfahrungsstufen genutzt wird. Beim Trend-Trading wird versucht, durch Ausnutzen der direktionalen Dynamik eines Marktes positive Erträge zu erzielen.

Länge des Trades:

Trend-Trading erfolgt im Allgemeinen über mittel- bis langfristige Zeiträume, da Trends an sich von der Länge her fluktuieren. Wie bei der Kursbewegung lassen sich im Trend-Trading mehrere Zeitrahmenanalysen einsetzen.

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Einstiegspunkte sind üblicherweise durch einen Oszillator (RSI, CCI usw.) markiert und Ausstiegs- bzw- Exitpunkte werden auf Basis eines positiven Risiko-Chance-Verhältnisses berechnet. Unter Verwendung von Stop-Niveau-Distanzen können Trader entweder die gleiche Distanz nutzen oder sie überschreiten, um ein positives Risiko-Chance-Verhältnis zu erhalten. Wenn beispielsweise das Stop-Niveau 50 Pips entfernt gesetzt wird, läge das Gewinnmitnahmeniveau 50 Pips oder mehr von dem Einstiegspunkt entfernt.

Beispiel 2: Identifikation des Trends

Trend Trading im EUR/USD

In dem einfachen Beispiel oben weist das Währungspaar EUR/USD einen Aufwärtstrend auf, der durch höhere Hochs und höhere Tiefs bestätigt wurde. Das Gegenteil würde für einen Abwärtstrend gelten.

EUR/USD Den Trend handeln

Trend Trading im EURUSD mit CCI

Wenn Sie einen starken Trend im Markt erkennen, sollten Sie in Richtung des Trends handeln. Ein Beispiel ist der starke Aufwärtstrend des Währungspaares EUR/USD oben.

Verwenden Sie den (CCI) als ein Werkzeug zur Bestimmung des Einstiegszeitpunkts. Beachten Sie dabei, wie der Kurs jedes Mal, wenn der CCI unter -100 fiel (blau markiert), mit einer Rally reagierte. Nicht alle Trades werden sich auf diese Weise entwickeln. Da dem Trend jedoch gefolgt wird, veranlasst jeder Dip mehr Käufer in den Markt zu kommen und den Kurs nach oben zu drücken. Es lässt sich folgern, dass die Identifikation eines starken Trends für eine profitabele Trend-Trading-Strategie wichtig ist.

Trend-Trading kann recht arbeitsintensiv sein, da viele Variablen zu berücksichtigen sind. Die Liste der Vor- und Nachteile kann Ihnen dabei helfen herauszufinden, ob Trend-Trading für Sie geeignet ist.

Vorteile:

  • Beträchtliche Anzahl an Trading-Gelegenheiten
  • Günstiges Risiko-Chance-Verhältnis

Nachteile:

  • Längere Investitionszeiträume erforderlich
  • Macht umfassende technische Analyse erforderlich

4. POSITIONS-TRADING

Positions-Trading ist eine langfristige Strategie, die sich primär auf Fundamentalfaktoren konzentriert. Es können jedoch auch technische Verfahren genutzt werden, wie etwa die Elliott-Wellen-Theorie.Kleinere, unbedeutendere Marktschwankungen werden bei dieser Strategie nicht berücksichtigt, da sie sich auf das Gesamtbild des Marktes nicht auswirken. Diese Strategie kann für alle Märkte, von Aktien bis zu Devisen, verfolgt werden.

Länge des Trades:

Wie bereits erwähnt, haben Positions-Trades einen längerfristigen Horizont (Wochen, Monate oder sogar Jahre!). Sie sind daher ausdauernderen Tradern vorbehalten. Ein Verständnis der Wirtschaftsfaktoren, die sich auf die Märkte auswirken, oder genaue technische Prädispositionen sind für die Prognose von Trade-Konzepten von grundlegender Bedeutung.

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Kritische Niveaus auf Charts mit längeren Zeitrahmen (Wochen-/Monatscharts) enthalten wertvolle Informationen für Positions-Trader, da sie einen umfassenden Marktüberblick ermöglichen. Einstiegs- und Ausstiegspunkte lassen sich unter Einsatz der technischen Analyse, wie auch bei anderen Strategien, abschätzen.

Beispiel 3: Germany 30 (DAX) Positions-Trading

Positionstrading im DAX

Der Chart für den Germany 30 oben weist ein Schulter-Kopf-Schulter-Muster über zwei Jahre auf. Dies läuft auf einen möglichen Rücksetzer unter die Nackenlinie (horizontale rote Linie) nach der rechten Schulter hinaus. In diesem konkreten Beispiel entwickelte sich der Rücksetzer des Germany 30 technisch wie auch fundamental wie geplant. Gegen Ende 2018 kam Deutschland in eine technische Rezession. Gleichzeitig litt die Automobilindustrie under dem Handelskonflikt zwischen den USA und China.Die Brexit-Verhandlungen waren der Lage nicht zuträglich, da die Möglichkeit, dass Großbritannien die EU verlässt, sich aller Wahrscheinlichkeit nach auch auf die deutsche Wirtschaft negativ auswirken würde. In diesem Fall ermöglichte das Verständnis technischer Muster sowie eine solide fundamentale Grundlage die Kombination von technischer und Fundamentalanalyse die Strukturierung eines soliden Tradingkonzepts.

Liste der Vor- und Nachteile basierend auf Ihren Zielen als Trader und den Ressourcen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Vorteile:

  • Erfordert minimalen Zeitaufwand
  • Äußerst positives Risiko-Chance-Verhältnis

Nachteile:

  • Sehr wenige Trading-Gelegenheiten
  • Macht umfassende technische und fundamentale Analyse erforderlich

5. DAY-TRADING-STRATEGIE

Day-Trading ist eine Strategie, die für den Handel von Finanzinstrumenten innerhalb des gleichen Trading-Tages herangezogen wird. Das heißt, alle Positionen werden geschlossen bevor der Markt schließt. Dabei kann es sich um einen einzigen Trade oder mehrere Trades über den Tag hinweg handeln.

Länge des Trades:

Die Trade-Zeiten reichen von sehr kurzfristig (Minuten) bis kurzfristig (Stunden), solange der Trade innerhalb des Trading-Tages eröffnet und wieder geschlossen wird.

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Trader versuchen in dem Beispiel unten Positionen aufzunehmen, wenn der Kurs durch den 8-Perioden-EMA in Richtung des Trends (blauer Kreis) bricht und bei einem Risiko-Chance-Verhältnis von 1:1 auszusteigen.

Beispiel 4: EUR/USD Day-Trading

Daytrading im EUR/USD

Der Chart oben zeigt einen repräsentativen Day-Trading-Ansatz unter Verwendung gleitender Durchschnitte (engl. Moving Averages bzw. MA) zur Identifikation des Trends, der in diesem Fall Long ist, da der Kurs über den MA-Linien (rot und schwarz) liegt. Einstiegspunkte sind blau gekennzeichnet und Stop-Niveaus werden an dem vorherigen Kursausbruch platziert. Gewinnmitnahmeniveaus entsprechen der Stop-Distanz in Richtung des Trends.

Bevor man diese Strategie verfolgt, sollte man die unten aufgeführten Vor- und Nachteile in Betracht gezogen haben. Day-Trading erfordert viel Zeit und Arbeit für wenig Ertrag, wie sich dem Beispiel des Währungspaares EUR/USD oben entnehmen lässt.

Vorteile:

  • Beträchtliche Anzahl an Trading-Gelegenheiten
  • Mittleres Risiko-Chance-Verhältnis

Nachteile:

  • Höherer Zeitaufwand erforderlich
  • Macht umfassende technische Analyse erforderlich

6. FOREX-SCALPING-STRATEGIE

Scalping ist ein im Devisenhandel häufig vorkommender Begriff. Er beschreibt den Prozess der häufigen Mitnahme kleiner Gewinne. Dies wird durch Eröffnen und Schließen mehrerer Positionen über den Tag hinweg erzielt. Dies lässt sich von Hand tun oder über einen Algorithmus, der vordefinierte Richtlinie verwendet, die angeben wann und wo in Positionen ein- und aus ihnen auszusteigen ist. Bevorzugt werden die liquidesten Währungspaare gehandelt, da die Spreads im Allgemeinen enger sind, was zu der kurzfristigen Natur dieser Strategie passt.

Länge des Trades:

Scalping bezieht sich auf kurzfristige Trades mit minimalem Ertrag. Es arbeitet üblicherweise auf Grundlage von Charts mit kürzeren Zeitrahmen (30 Minuten – 1 Minute).

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Wie bei den meisten Strategien ist die Identifikation des Trends der erste Schritt. Viele Scalper verwenden dabei Indikatoren, wie den gleitenden Durchschnitt, um den Trend zu verifizieren. Die Verwendung dieser kritischen Niveaus des Trends bei längeren Zeitrahmen erlaubt es dem Trader das Gesamtbild zu erfassen. Diese Niveaus ergeben Unterstützungs- und Widerstandsbänder. Dann kann man einen Versuch des Scalpings innerhalb dieses Bandes auf Grundlager kürzerer Zeitrahmen unter Verwendung von Oszillatoren, wie den RSI, starten. Stops werden nur wenige Pips entfernt platziert, um größere Bewegungen gegen den Trade zu vermeiden. Der MACD-Indikator ist ein weiteres nützliches Hilfsmittel, das von Tradern verwendet werden kann, um in Trades ein- bzw. aus ihnen auszusteigen.

Beispiel 5: EUR/USD Scalping-Strategie

Scalp-Trading im EURUSD

Der EUR/USD 10 Minuten oben zeigt ein typisches Beispiel einer Scalping-Strategie. Der langfristige Trend wird durch den gleitenden Durchschnitt (der Kurs befindet sich über 200 MA) bestätigt. Der kürzere Zeitrahmen wird dann genutzt, um Einstiegs- und Ausstiegspunkte zu setzen. Der Zeitpunkt der Einstiegspunkte wird durch das rote Rechteck nach Maßgabe des Traders (Long) gezeigt. Trader können Long-Positionen unter Verwendung des MACD auch schließen, wenn der MACD (blaue Linie) die Signallinie (rote Linie) kreuzt, wie durch die blauen Rechtecke markiert.

Trader richten gemäß der gleichen Theorie ihre Algorithmen ein, allerdings ohne manuelle Ausführung durch den Trader.

Verwenden Sie unter Betrachtung dieses praktischen Beispiels für das Scalp-Trading die Liste der Vor- und Nachteile unten, um eine Trading-Strategie auszuwählen, die für Sie am besten geeignet ist.

Vorteile:

  • Größte Anzahl an allen Tradinggelegenheiten unter allen Strategien für den Devisenhandel

Nachteile:

  • Höherer Zeitaufwand erforderlich
  • Macht umfassende technische Analyse erforderlich
  • Niedrigstes Risiko-Chance-Verhältnis

7. SWING-TRADING

Swing-Trading ist eine spekulative Strategie, mit der Trader versuchen, aus spannengebundenen, wie auch Trendmärkten Profit zu schlagen. Durch Auswählen von „Tops“ und „Böden“ können Trader entsprechende Long- und Short-Positionen eingehen.

Länge des Trades:

Swing-Trades gelten als mittelfristig, da Positionen im Allgemeinen zwischen einigen Stunden und einigen Tagen gehalten werden. Der Vorzug wird längerfristigen Trends gegeben, da Trader dann an mehreren Punkten entlang des Trends profitieren können.

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Wie auch bei der spannengebundenen Strategie lassen sich Oszillatoren und Indikatoren heranziehen, um optimale Einstiegs- und Ausstiegspositionen und -zeitpunkte zu wählen. Der einzige Unterschied ist, dass sich Swing-Trading sowohl auf Trend-, als auch auf spannengebundene Märkte anwenden lässt.

Beispiel 6: GBP/USD Swing-Trading-Strategie

Swing Trading im GBPUSD

In dem Beispiel oben wurde eine Kombination des stochastischen Oszillators, ATR-Indikators und des gleitenden Durchschnitts genutzt, um eine typische Swing-Trading-Strategie zu veranschaulichen. Der Aufwärtstrend wurde ursprünglich unter Verwendung des gleitenden 50-Tages-Durchschnitt (Kurs über MA-Linie) identifiziert. Im Fall eines Aufwärtstrends versucht der Trader, dem alten Grundsatz von „Kaufe billig, verkaufe teuer“ folgend, Long-Positionen einzugehen.

Es werden dann Stochastiken verwendet, um Einstiegspunkte zu identifizieren, indem man nach Signalen für einen überverkauften Markt Ausschau hält, die durch die blauen Rechtecke auf der Stochastik und dem Chart markiert sind. Das Risikomanagement ist der letzte Schritt. Dabei bietet der ATR einen Hinweis auf Stop-Niveaus. Der ATR-Wert ist durch die roten Kreise markiert. Dieser Wert repräsentiert die ungefähre Anzahl von Pips, die das Stop-Niveau entfernt festgelegt werden sollte. Wenn der ATR zum Beispiel bei 41,8 liegt (wie sich aus dem letzten ATR-Wert ergibt), würde der Trader den Stop 41,8 Pips vom Einstieg entfernt platzieren. DailyFX empfiehlt ein Trading mit einem positiven Risiko-Chance-Verhältnis von mindestens 1:2. Das bedeutet, Festlegung eines Gewinnmitnahmeniveaus (Limit) bei mindestens 83,6 (41,8 x 2) Pips oder weiter entfernt.

Nach der Betrachtung von Swing-Trading in der Praxis sollten Sie die folgende Liste der Vor- und Nachteile in Erwägung ziehen, um festzustellen, ob diese Strategie für Ihren Tradingstil geeignet ist.

Vorteile:

  • Beträchtliche Anzahl an Trading-Gelegenheiten
  • Mittleres Risiko-Chance-Verhältnis

Nachteile:

  • Macht umfassende technische Analyse erforderlich
  • Erfordert außerdem einen hohen Zeitaufwand

8. CARRY-TRADE-STRATEGIE

Bei Carry-Trades geht es darum eine Währung zu einem niedrigeren Kurs zu leihen, gefolgt von der Investition in eine andere Währung mit einem Kurs mit einem höheren Ertrag.Dies führt letztlich zu einem positiven „Carry“ des Trades. Diese Strategie wird primär im Devisenmarkt eingesetzt.

Länge des Trades:

Carry-Trades hängen von Zinsfluktuationen zwischen den jeweiligen Währungen ab. Daher ist die Länge eines Trades mittel- bis langfristig (Wochen, Monate und möglicherweise Jahre).

Einstiegs-/Ausstiegspunkte:

Starke Tendmärkte sind für Carry-Trades am besten, da die Strategie einen langen Zeithorizont erforderlich macht. Der erste Schritt vor dem Platzieren des Trades sollte die Bestätigung des Trends sein (höhere Hochs und höhere Tiefs und umgekehrt) – siehe Beispiel 1 oben. Ein Carry-Trade hat zwei Aspekte, nämlich Währungskursrisiko und Zinsrisiko. Dementspechend ist der beste Zeitpunkt zum Eröffnen der Positionen zu Beginn eines Trends, um voll und ganz von der Fluktuation des Währungskurses profitieren zu können. Was die Zinskomponente betrifft, gilt des gleiche ungeachtet des Trends, da der Trader immer noch das Zinsdifferential erhält, wenn die erste Währung einen höheren Zinssatz aufweist als die zweite Währung, zum Beispiel AUD/JPY.

Könnte Carry-Trading für Sie funktionieren? Ziehen Sie die folgenden Vor- und Nachteile in Betracht, um herauszufinden, ob es sich dabei um eine Strategie für den Devisenmarkt handelt, die für Ihren Tradingstil geeignet ist.

Vorteile:

  • Wenig Zeitaufwand erforderlich
  • Mittleres Risiko-Chance-Verhältnis

Nachteile:

  • Solide Kenntnisse des Devisenmarktes erforderlich
  • Unregelmäßige Tradinggelegenheiten

FOREX-STRATEGIEN: ZUSAMMENFASSUNG

Dieser Artikel bietet einen Überblick über acht Arten von Strategien für den Devisenmarkt mit praktischen Tradingbeispielen. Wenn Sie eine Tradingstrategie in Betracht ziehen, der Sie folgen möchten, kann es nützlich sein zu vergleichen, wie viel Zeitaufwand erforderlich ist, um den Trade, das Risiko-Chance-Verhältnis und die Häufigkeit der Gesamt-Tradinggelegenheiten zu beobachten. Jede Trading-Strategie ist für andere Trader attraktiv. Das hängt von den persönlichen Vorlieben ab. Der Abgleich der Trading-Persönlichkeit mit der entsprechenden Strategie ermöglicht es Tradern letztlich den ersten Schritt in die richtige Richtung zu tun.

VERBESSERN SIE IHREN DEVISENHANDEL

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.