Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • I will try to post at least one #forextrading idea per week beginning next week. Entry and exit rules are always the same. Daily close above or below an identified zone. Partial exits or at target. Ideas are just ideas, No Advice! #Forex #Trading
  • Regarding data and news it seems this year don’t want to end fast. Next week will bring dec. PMIs for EU and UK, IFO Indizes, BOE, BOJ and Riksbank Rate decisions, US Deflator and Industrial Production. #Trading #Forex #DAX
  • #XAUUSD: Der Goldpreis könnte kurzfristig nochmal aufdrehen. Charttechnisch müssen allerdings noch einige Signale bestätigt werden. Erfahren Sie in meinem Rück-und Ausblick mehr: https://t.co/dkM8dhraGe #Gold #Commodities @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/6jP1bWJ9Vf
  • RT @BakktBot: This week's summary of Bakkt Bitcoin Monthly Futures: 💪 Total volume: $75 million (-8%) 💰 Max open interest: $5.8 million (-…
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
Grundlagen des Short-Sellings (Leerverkäufe)

Grundlagen des Short-Sellings (Leerverkäufe)

2019-11-21 09:39:00
DailyFX, Analysen
Teile:

Beim Short-Selling geht es um die Aufnahme von Positionen unter der Annahme eines bärischen Sentiments. Traditionell wurden Leerverkäufe (Short-Selling) in den Rohstoffmärkten unter ausgehandelten Verträgen eingesetzt. In den heutigen Finanzmärkten findet Short-Selling aber bei fast allen Finanzinstrumenten statt, und am häufigsten im Devisenmarkt. Short-Selling wird von Tradern genutzt, um ihr Währungsengement abzusichern oder schlicht um von Vorhersageanalysen zu profitieren.

Dieser Artikel befasst sich mit den Grundlagen des Short-Sellings im Devisenmarkt. Dabei ziehen wir das Währungspaar EUR/USD als ein Beispiel heran, um die einzelnen Schritte zu erklären. Er enthält auch Ratschläge zur geeigneten Risikosteuerung während des gesamten Trades.

WORUM GEHT ES BEIM SHORT-SELLING VON WÄHRUNGEN?

Der Begriff „Short-Selling“ (also „Leerverkäufe“) verwirrt oft viele neue Trader. Denn, wie kann man etwas verkaufen, was einem nicht gehört?

Es handelt sich hierbei um einen Vorgang, der ursprünglich im Aktienmarkt, lange bevor man überhaupt an Devisenhandel dachte, seinen Anfang nahm. Trader, die darauf spekulieren wollten, dass der Kurs einer Aktie fallen wird, schufen einen faszinierenden Mechanismus, über den sie dies tun konnten.

Trader, die auf einen Kursverfall spekulieren wollten, besaßen möglicherweise die Aktie nicht, gegen die sie wetten wollten. Aber möglicherweise tat dies jemand anderes. Broker erkannten diese potenzielle Chance. Sie brachten Kunden, die den jeweiligen Titel hielten, mit anderen Kunden zusammen, die ihn verkaufen wollten ohne ihn zu besitzen. Trader, die die Aktie Long (als Kaufposition) halten, tun dies möglicherweise aus vielerlei Gründen. Vielleicht konnten sie einen niedrigen Kaufpreis erzielen und wollen nicht einer Kapitalertragssteuer unterliegen.

Im Devisenmarkt werden Transaktionen anders als bei Aktien gehandhabt. Das bedeutet, der Prozess des Short-Sellings eines Währungspaares unterscheidet sich stark.Zunächst verfügt ein Währungspaar, wie man in dem Bild unten sieht, über eine Basiswährung und eine Notierungswährung.Jede Währungsnotierung wird als eine zweiseitige Transaktion angegeben. Wenn Sie ein Währungspaar leer verkaufen (Short-Selling), verkaufen Sie effektiv die Basiswährung und kaufen die Notierungswährung in Erwartung, dass der Wert des Währungspaares fallen wird.

Währungspaare verstehen , Bassiwährung und variable Währung

Quelle: IG Handelsplattform

SO GEHT MAN IM DEVISENMARKT SHORT: EUR/USD ALS EIN BEISPIEL FÜR DAS SHORT-SELLING

Eine Short-Position im Devisenmarkt einzugehen macht ein Verständnis von Währungspaaren, der Funktionalität des Tradingsystems und von Risikosteuerung erforderlich.

Zunächst wird jede Währungsnotierung als eine „zweiseitige Transaktion“ angegeben. Das bedeutet, wenn Sie das Währungspaar EUR/USD verkaufen, verkaufen Sie nicht nur Euros, sondern sie kaufen auch US-Dollar. Um den Short-Verkauf zu ermöglichen ist also keine „Leihe“ erforderlich. Tatsächlich werden Notierungen in einem sehr leicht leserlichen Format dargestellt, die das Short-Selling einfacher gestaltet.

Sie möchten EUR/USD verkaufen?

Das ist einfach. Klicken Sie einfach auf die Seite der Notierung, auf der „Sell“ (Verkaufen) steht. Nachdem Sie verkauft haben, müssen Sie, um die Position zu schließen, die gleiche Menge kaufen („Buy“) (wenn Sie zu einem niedrigeren Kurs kaufen, als der, zu dem sie verkauft haben, haben Sie einen Gewinn erzielt – abzüglich Provision und Gebühren). Sie können sich auch entscheiden, einen Teil Ihres Trades zu schließen.

Nehmen wir beispielsweise an, wir haben eine Short-Position für 100.000 US-Dollar initiiert und das Währungspaar EUR/USD verkauft als der Kurs bei 1,29 USD lag.

Wenn der Kurs gefallen ist, könnte der Trader einen Gewinn aus dem Trade (abzüglich Provisionen und Gebühren) realisieren. Lassen Sie uns aber einen Moment lang annehmen, dass unser Trader weitere Verluste erwartet und nicht die gesamte Position schließen möchte. Vielmehr möchte er die Hälfte der Position schließen, um die anfänglichen Kosten zu decken, sich gleichzeitig aber die Möglichkeit offen halten, in dem Trade zu bleiben.

Der Trader, der im Währungspaar EUR/USD mit 100.000 US-Dollar Short gegangen ist, kann dann manuell 0,5 eingeben und die „Close“ (Schließen) Taste klicken, um den Trade-Schließungsprozess mit 50.000 Dollar einzuleiten. Dadurch wird die Hälfte der 100.000 Dollar Short-Position, die zuvor gehalten wurde, ausgeglichen (siehe Bild unten).

Short Selling in der IG Plattform EURUSD Short Trade

Quelle: IG

Unser Trader hätte damit die Kursdifferenz für die Hälfte des Trades (50.000 Dollar) von seinem Einstiegskurs 1,29 USD zu dem niedrigeren Kurs, zu dem er schließen konnte, realisiert. Der Rest des Trades bleibt im Markt bis der Trader sich entscheidet, im Währungspaar EUR/USD weitere 50.000 Dollar zu kaufen, um den Trade „auszugleichen“, also den Rest der Position.

STEUERUNG DES RISIKOS EINES SHORT-SELLINGS VON WÄHRUNGEN

Mit dem Short-Selling von Währungen ist ein hohes Risiko verbunden, da es bei einem Trade keinen maximalen Verlust gibt. Verluste sind unbegrenzt, da Devisenwerte theoretisch bis ins Unendliche steigen können. Bei einem Long-Trade (Kauf), kann der Wert einer Währung niemals unter Null fallen, woraus sich ein maximales Verlustniveau ergibt.

Die Steuerung des Risikos von Konten war eine Eigenschaft, die wir bei erfolgreichen Tradern identifizieren konnten. Glücklicherweise gibt es Möglichkeiten, das Risiko des Short-Sellings zu mindern:

  • Richten Sie Stop-Losses ein.
  • Beobachten Sie kritische Unterstützungs- und Widerstandsniveaus auf Einstiegs-/Ausstiegspunkte.
  • Halten Sie sich über aktuelle Wirtschaftsmeldungen und -termine in Hinsicht auf potenzielle Abwärtsrisiken auf dem Laufenden.
  • Das Einrichten von Kursbenachrichtigungen ist eine gute Möglichkeit, sich zu informieren, wenn Sie sich nicht auf Ihrer Plattform aufhalten.Kursbenachrichtigungen sind Benachrichtigungen, die Sie über Ihr Mobiltelefon oder per E-Mail erhalten, und die Trader informieren, wenn gewisse Kursniveaus in einem bestimmten Markt erreicht werden. Diese Kursbenachrichtigungen können im Voraus festgelegt werden, so dass Sie den kritischen Niveaus des Traders entsprechen.

Das Short-Selling von Währungen wird bevorzugt für Märkte in einem Abwärtstrend eingesetzt. Vor dem Trading sind jedoch genaue Überlegungen erforderlich, da mit einem bärischen Ausblick zusätzliches Risiko verbunden ist. Es wird von großen Insititutionen und Tradern als Absicherung genutzt oder von Tradern, die fallende Märkte handeln möchten.Risikosteuerung ist für eine ordentliche Umsetzung unerlässlich und den in diesem Artikel erwähnten Methoden muss größte Beachtung geschenkt werden, da nachteilige Kursbewegungen gefährlich sein können.

WEITERE LESEEMPFEHLUNGEN

  • Viele Devisenhändler verfügen über erhebliche Erfahrung im Trading anderer Märkte und ihre technischen und fundamentalen Analaysen sind oft recht gut. Das ist aber nicht in 100 % der Fälle so. Der Artikel-Reihe Top-Trading Fehler bietet weitere Einsichten.
  • DailyFX recherchierte über 100.000 Live-Konten der IG Group um die Geheimnisse erfolgreicher Trader herauszufinden. Die Erkenntnisse wurden in unserem Artikel Eigenschaften erfolgreicher Trader veröffentlicht.
  • Erfolgreiches Trading macht eine solide Risikosteuerung und Selbstdisziplin erforderlich. Finden Sie heraus, wie viel Kapital Sie in Ihren offenen Trades riskieren sollten.
  • Wir veranstalten mehrere Webinare pro Tag, in denen wir eine Vielzahl von Themen im Zusammenhang mit dem Devisenmarkt abdecken, wie etwa Notenbankentwicklungen, Nachrichten zu Währungen und technische Chartmuster, denen wir folgen.
  • Wenn Sie in dem großen und spannenden Markt des Devisenhandels aktiv werden wollen, schauen Sie in unseren Trading-Leitfaden für Einsteiger in den Devisenhandel.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.