Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,64 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,01 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Q1mDE3pLYc
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,58 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/SUCCA8H7VU
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,43 % 🇬🇧GBP: 0,21 % 🇨🇭CHF: 0,19 % 🇨🇦CAD: -0,03 % 🇳🇿NZD: -0,63 % 🇦🇺AUD: -0,85 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/E0nFSX1TRP
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,14 % Dow Jones: -0,25 % S&P 500: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/G7w4zVH8U7
  • 🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8), Aktuell: 2219k Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇬🇧GBP: 0,02 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,60 % 🇦🇺AUD: -0,90 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/115pGA2WHS
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,02 % S&P 500: -0,03 % Dow Jones: -0,07 % Dax 30: -0,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/kWFWsVJkv3
  • In Kürze:🇺🇸 USD DOE U.S. Crude Oil Inventories (NOV 8) um 16:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 1440k Vorher: 7929k https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • AUD/NZD Analyse: Short nach RBNZ Enttäuschung? https://t.co/CPDQOxjf2O #AUDNZD $AUDNZD #forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/Fi13xZdcmx
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,02 % Gold: 0,19 % Silber: -0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/fTLeJgdIUW
Öl handeln mit Turbo Zertifikate

Öl handeln mit Turbo Zertifikate

2019-10-16 12:41:00
DailyFX, Analysen
Teile:

Diese Einleitung zeigt Ihnen, wie man Öl handeln mit Turbo Zertifikate umsetzen kann. Dabei sind Trader nicht unbedingt an eine spezielle Strategie gebunden, sondern können ihre gewohnten Analysemethoden anwenden. Grundsätzlich unterscheiden sich Turbo Zertifikate von IG nur geringfügig von den ebenfalls von IG angebotenen CFDs. Wenn Sie mehr zu den Unterschieden zwischen Turbos und CFD erfahren möchten, lesen Sie unserer Artikel zu diesem Thema.

Erfahren Sie mehr über die Unterschiede zwischen CFDs und Turbo Zertifikaten

Inhalte des Beitrags:

  1. Warum Öl handeln mit Turbo Zertifikate?
  2. Ölpreis analysieren mit der technischen Analyse
  3. Öl Handelsstrategie mit gleitenden Durchschnitten
  4. Impuls-Ausbruch handeln
  5. Öl handeln mit Turbo Zertifikaten in der IG Plattform
  6. Fazit

Warum Öl handeln mit Turbo Zertifikaten?

Wie auch der Goldpreis ist der Ölpreis der Kurs, der den aktuellen Wert des schwarzen Rohstoffes in US Dollar anzeigt. Dabei ist Öl eins der am meisten gehandelten Rohstoffe weltweit und besitzt damit eine hohe Liquidität. Rohstoffe lassen sich auf verschiedene Weisen analysieren, doch so gut wie alle haben gemeinsam, dass sie stark von Erwartungen an das Angebot- und Nachfrageverhältnis abhängen sowie vom Stand des US Dollars.

Da es in der Regel sehr schwer ist, Erwartungen an die fundamentale Nachfrage sowie das Angebot einzuschätzen, insbesondere wenn kurzfristige Verwerfungen stattfinden, weil etwa geopolitische Risiken auf die Agenda kommen, fokussieren sich viele Öl-Trader auf die Analyse des US Dollars, der technischen Analyse und vereinzelt der Analyse der Rohöllagerbestände. Ebenso beliebt sind Sentimentindikatoren wie der COT-Report. Wir werden uns im Rahmen dieses Artikels überwiegend auf die technische Analyse konzentrieren. Für weitere, fundamentale Analysen lesen Sie die von unseren Analysten regelmäßig publizierten Artikel.

Öl handeln mit Turbo Zertifikate kann damit lukrative Gelegenheiten für Trader bieten. Sowohl in steigende als auch in fallende Richtung.

Weitere Informationen zum Öl -Handel finden Sie auch unter „Oel handeln: Tradingstrategien und Tipps.

Öl handeln mit der technischen Analyse

Wir werden im Rahmen dieses Artikel den Ölpreis mit Hilfe der technischen Analyse analysieren und versuchen einige Trading-Chancen zu identifizieren. Wie immer geht es in der technischen Analyse zunächst darum, zu erkennen, in welcher Phase sich der Preis aktuell befindet. Ist es ein Abwärts-, Aufwärtstrend oder eine Konsolidierung?

Daraus kann man sodann die Handelsstrategie ableiten. Um eine Aussage zu treffen, benutzen wir zum einen die gleitenden Durchschnitte, die als Trendindikatoren bekannt sind, als auch charttechnische Muster. Auch können wir als Bestätigung den US Dollar Index von Fall zu Fall hinzuziehen. Allerdings ist die Analyse des US Dollar Index in der Regel in der etwas längerfristigen Betrachtung wichtiger. Dennoch, sofern es den ohnehin bestehenden Trend bestätigt, kann der US Dollar als zusätzlicher Faktor fungieren.

Öl Analyse mit gleitenden Durchschnitten

In dem unteren Chart ist der Preis für die nordamerikanische Rohölsorte WTI auf Tageskerzenbasis abgebildet. Auf Tagesbasis wollen wir herausfinden, wie die mittelfristige Entwicklung des Preises sich darstellt. Die gleitenden Durchschnitte helfen uns dabei. Diese zeigen, dass

  1. Seit geraumer Zeit keine wirkliche Trendphase besteht
  2. Die Konsolidierung könnte weit fortgeschritten sein, da die gleitenden Durchschnitte sich immer weiter zusammenziehen.

Eine Konsolidierung ist ein Phase, die nicht so einfach zu handeln ist. Ein Trend ist immer eine gute Wahl weil dann die Richtung feststeht. Zumindest aber ist eine Konsolidierung etwas, auf das ein Ausbruchsimpuls folgen könnte. Insofern fokussieren sich viele Trader auch darauf, den Ausbruchsimpuls zu handeln, weil sie davon ausgehen, dass der Trend dann entweder startet oder fortgesetzt wird. Gewisse Trendmuster können dabei ebenso behilflich sein.

Öl handeln mit Turbo Zertifikate

Quelle: IG Handelsplattform

Impuls-Ausbruch handeln

Aktuell sieht es danach aus, als könnte ein Impuls nach unten stattfinden. Wir hatten zwar bereits einen Impuls nach oben gesehen, doch dieser war in einer kurzfristigen, geopolitischen Verwerfung begründet. Dieses Beispiel macht ebenso deutlich, warum man als Trader, unabhängig davon welche Analyse man anwendet, sein Money- und Risikomanagement beherzigen sollte.

So kann man entweder mittels Stop Loss Order agieren oder sein Risiko mit Hilfe von Positionsgrößen managen. Aber zurück zur Analyse. Der kurzfristige Ausbruch nach oben scheint also nicht nachhaltig gewesen zu sein.

Die gleitenden Durchschnitte wurden bereits wieder unterschritten und die Trendlinie, die die letzten Tiefs mit einander verbindet, wird vom WTI Preis gerade getestet. Möglich wäre es also, dass der Impuls nach unten startet, wenn diese Trendlinie unterschritten wird. In diesem Fall hätte die Analyse uns eine mögliche Richtung vorgegeben, nämlich Short.

Lernen Sie die wichtigsten Methoden der technische Analyse kennen mit der DailyFX Forex Academy

Öl handeln mit Turbo Zertifikaten in der IG Plattform

Der oben beschriebene Ausbruch aus der Konsolidierung nach unten ist noch nicht erfolgt, könnte allerdings eine gute Chance sein, Öl mit Zertifikaten zu handeln. Die Turbo Plattform von IG zeigt mehrere Short-Turbos, darunter eins mit einem Hebel von 30, was soviel bedeutet, dass eine Veränderung von 1 % im WTI Preis eine Veränderung im Turbo von 30 % bewirkt, sowohl in steigende als auch fallende Richtung.

Das K.O. Level liegt dabei bei knapp über 57 USD je Fass. Dieses Level liegt über den meisten gleitenden Durchschnitten und dürfte damit eine gute, charttechnische Absicherung darstellen. Gleichzeitig könnte der Trader aber auch manuell seinen Trade bereits früher schließen, um das Risiko noch weiter zu limitieren. In der Ordermaske kann der Trader zudem die Ordertiefe einsehen. Dies ist ein besonderes Merkmal von börsengehandelten Produkten und kann unter Umständen dem Trader weitere Einblicke in das Interesse seitens der Trader gewähren. Eine höhere Nachfrage nach Short-Kontrakten könnte kurzfristig betrachtet die Tendenz nach unten verstärken.

Wie sich die Kosten eines Turbos insgesamt zusammensetzen, lesen Sie in dem folgenden Artikel nach: „Turbo Zertifikate vs. Vanilla Options

Öl handeln mit Turbos in der IG Tradingplattform

Quelle: IG Handelsplattform

Fazit: Öl handeln mit Turbo Zertifikaten

Sie haben in diesem Beitrag gelernt, dass

  1. Öl handeln der Gold Handel mit Turbo Zertifikaten nicht grundlegend von dem CFD Handel unterscheidet.
  2. Öl sich technisch gut analysieren lässt und als Trading-Vehikel eine hohe Liquidität besitzt.
  3. Eine Strategie auf Basis der gleitenden Durchschnitte und der Mustererkennung eine gute Basis für Trader bieten kann.
  4. Die IG Turbo-Plattform simpel und intuitiv nutzbar ist.

Weitere Beiträge zu verwandten Themen, die Sie interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.