(DailyFX.de)- Im Folgenden werden die sieben bekanntesten psychologischen Irrtümer vorgestellt.

Die Vernunft bzw. die Ratio wird stark von der menschlichen Psyche beeinflusst oder sogar manipuliert. Gefühle wie Gier, Unterschätzung bzw. Überschätzung, Angst, um nur einige zu nennen, sind Wegbegleiter im Leben und auch im Börsenhandel. Um sein eigenes Trading von psychischen Einflüssen abzugrenzen, sollten Sie sich folgenden Verzerrungen immer bewusst sein. Damit die Psyche nicht wieder Ratio übernehmen will.

Möchten Sie die Terminologie von Kryptowährungen kennenlernen und herausfinden wie Sie den Bitcoin- Handel beginnen können? Hier erhalten Sie unsere kostenlose Einführung in den Bitcoin-Handel , mit der Sie schnell alle wichtigen Informationen kurz und bündig erhalten.

1.) Confirmation Bias

Beim Konfirmation-Bias suchen Sie nach Informationen, die Ihre bereits bestehende Meinung bestätigen, überbewerten und missinterpretieren, während Sie widersprechende Informationen ignorieren. Daher gelingt es Ihnen nicht, objektiv alle relevanten Fakten zu betrachten und als Ausgangspunkt für eine Entscheidung zu nutzen.

2.) Disposition Effect

Der Dispositionseffekt entsteht, wenn Sie tendenziell Anlagewerte verkaufen, die im Preis gestiegen sind und an jenen fest halten, die im Preis gefallen sind. Dadurch kann es auf lange Sicht zu einer Underperformance in Ihrem Depot kommen.

3.) Endowment Effect

Beim Endowment-Effekt gestehen Sieeinem Anlagewert einen höheren Wert zu als gerechtfertigt; der einzige Grund dafür ist, dass er sich in Ihrem Besitz befindet. Sie würden eine andere Bewertung vornehmen, wenn dies nicht so wäre. Diesen Effekt können Sie aktuellleicht prüfen: Fragen Sie jemand der schon Bitcoins besitzt nach seiner Meinung über den Kurs in der Zukunft und danach jemanden der nicht investiert ist.

Sie suchen kostenlose und werbefreie Livecharts insbesondere für Kryptowährungen? Folgen Sie unserem Chart.

4.) Hindsight Bias

Der Hindsight-Bias tritt auf, wennSie bereits eingetretene Ereignisse im Nachhinein als vorhersehbar und erklärbar betrachten. "War ja so klar, dass das passiert!"

5.) Home Bias

Die heimische Verzerrung kommt zum Tragen, wenn Sie bevorzugt in Anlagewerte von Unternehmen mit Sitz in Ihrem eigenen Land investieren, statt international zu diversifizieren.

6.) Illusion of Control Bias

Unter diesem Effekt versteht man die Annahme, dass Sie glauben, dass Sie den Ausgang von Ereignissen beeinflussen oder kontrollieren können, auf die Sie aber überhaupt keinen Einfluss haben.

7.) Overconfidence Bias

Sie sind sehr über Ihr Urteilsvermögen überzeugt, weit über das objektiv angemessene Niveau hinaus. Dies kann z.B. durch eine Serie von zufälligen Erfolgen begünstigt werden. Gerade in letzter Zeit bei dem Bullenmarkt in den Indizes, wo es meistens nur eine Richtung gab oder bei dem Kurs vom Bitcoin.

In unseren täglichen Webinaren wird der weitere Werdegang u.a. von Bitcoin und DAX besprochen. Melden Sie sich an für das tägliche Morgen Setup, um weitere Informationen zu erhalten.