Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @GeraldKa1: Schwarm-Intelligenz auf Twitter für #Aktien-Analysen unter privaten #Boerse-Anlegern - täglich eine Aktie in der Umfrage! (k…
  • RT @hunema: @SalahBouhmidi @RobbertM_IG $AEX 👇📈👇 https://t.co/OkQrTOhnOG
  • Gewinnmitnahmen sind eben deshalb gut, WEIL wir nicht wissen, wann der Kurs den Trend beendet. Und ja, natürlich wissen wir auch nicht, ob unser TG-Ziel richtig ist. Aber Aussteigen müssen wir nunmal. Ob jetzt oder später. Perfekt ist es nur selten, aber auch nicht das Ziel. https://t.co/LjeETVD9Kh https://t.co/eU3BAzJ0zS
  • #Brent #WTI #Crudeoil #Trading https://t.co/MJSOWFIMHZ
  • 🛢️Weekly Ölpreis Prognose (Brent/WTI): Kurzfristig optimistisch 👉https://t.co/J7ZYAOl44W #WTI #Brent $USO $UKO #Oelpreis #crudeoil https://t.co/aHrBHfa5Pu
  • Leute, die sich 1. anonym anmelden, 2. mit mehreren Accounts, meinen dann wir, die hier öffentlich mit unserem Namen ins Risiko gehen, sind denen etwas schuldig. Mir ist egal wessen Kunde du bist. Solange ich dich nicht persönlich kenne, schulde ich dir hier gar nichts. #Trolls
  • Jetzt habe ich mich das erste Mal auf eine Diskussion mit einem Troll eingelassen und was habe ich davon? Ist wie beim #Trading. Befolge deine Regeln. Sofort blocken! Feindliche Diskussionen in den sozialen Medien haben nie ein gutes Ende.
  • Typische AFD Masche hier 😂 Den blocke ich nicht, mal sehen wie weit der sich noch aus dem Fenster lehnt, der feine Herr hier. https://t.co/RJsem9EemP
  • Ich blocke selten. Meistens, wenn meine Posts für komische Propaganda/Werbung genutzt werden, oder wenn Leute nicht in der Lage sind, auch wenn kritisch, vernünftig zu argumentieren. Achja und ich überlege langsam #Trader zu blocken, die den #DAX shorten @Duke_606 @Artjem4 😂
  • Oh oh, kein Kommentar #DAX Kassa https://t.co/OuSU30b2m1
Bitcoin: 2.000 US-Dollar dank Donald Trump?

Bitcoin: 2.000 US-Dollar dank Donald Trump?

Timo Emden, Analysten
Please add a description for the image.

(DailyFX.de) Weltweit sehen wir die Börsen in Aufruhr. Während wir das deutsche Börsenbarometer bis zu über 300 Punkte in dieser Woche sinken sahen, musste der Dow Jones fast 500 Zähler bis in die Spitze abgeben.

Donald Trumps Polit- Affäre zu Russland sorgt für Sehnsucht nach „safe heaven“

Geopolitische Risiken in Nordkorea und Syrien oder aber die jüngsten politischen Exzesse Trumps lassen Anleger zu safe heaven wie den Bitcoin oder Gold greifen. Wirtschaftliche und finanzielle Turbulenzen könnten sich in den kommenden Monaten sogar noch verstärken. Sollten sich die Vorwürfe gegen den US- Präsidenten bestätigen, ständen versprochene Steuermaßnahmen und Infrastrukturprogramme auf der Kippe.

US-Markt für Bitcoin übertrifft kurzzeitig den japanischen Bitcoin-Markt

Aufgrund der schürenden Angst Trumps konnte sogar ein kurzzeitges Übertreffen der gehandelten Bitcoin in US- Dollar verzeichnet werden. Mittlerweile befindet sich der japanische Kryptomarkt wieder auf der Pole Position.

Bitcoin: 2.000 US-Dollar dank Donald Trump?

Quelle: cryptocompare.com

Testen Sie anhand eines kostenlosen Demokontos von IG den Handel des Bitcoin.

Ausblick

Der Kurs steuert weiterhin stark auf die psychologisch wichtige Marke von 2.000 US- Dollar zu. Noch bereits am Wochenende könnte das Ziel m.E. erreicht werden. An dem besagten Niveau wartet jedoch erneuter Widerstand um, die Wogen zu glätten. Doch aktuell spricht wenig für einen Abverkauf. Lediglich ein No der amerikanischen Aufsichtsbehörde SEC könnte für einen Blitzeinschlag im Chart sorgen.

Bitcoin: 2.000 US-Dollar dank Donald Trump?

Chart erstellt mit IG Charts (Tageschart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: 2.000 US-Dollar dank Donald Trump?

@Timo Emden

Bitcoin: 2.000 US-Dollar dank Donald Trump?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.