Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @MarketsMajor: Don't forget to go outside people! Reduce your screen time and get some sunshine! https://t.co/c463YVhdAG
  • Grad die #Wirecard Doku geschaut. Gab es eigentlich schon irgendwelche Konsequenzen fur die #Bafin? Oder hat die einen Freifahrtschein bei dem Ganzen? Sorry aber ein weiteres Beispiel für die typische Selbstgefälligkeit des deutschen Bürokratieapparats.
  • RT @insytfinance: BREAKING: Der Senat verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Was denkt ihr? Hat er Recht? #Arbeit #Sport #Fitness https://t.co/GatXhRZYx6
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
Bitcoin: Bahnt sich die Trendwende an?

Bitcoin: Bahnt sich die Trendwende an?

Timo Emden, Analysten

Wie investiere ich eigentlich in den Bitcoin? Erfahren Sie mehr.

(DailyFX.de) – Die „Hard Fork“- Debatte bestimmt weiterhin das Geschehen in der Bitcoin-Community.

Seit den letzten zwei Wochen zeigt sich jedoch vermehrt eine große Unterstützung von Minern aus China, welche sich auf die Seite von Bitcoin Unlimited stellen. Allen voran „Jihan Wu“, welcher den größten Miningpool in Bezug auf Hashrate betreibt. Mit dem Entwicklerteam des Projekts „Segwit“ der Gegenpartei „Bitcoin Core“, führte er zahlreiche Diskussionen und Gespräche.

Unterstützung kommt ebenfalls von Chandler Guo

Zusagende Unterstützung kommt ebenfalls von keiner unbekannten Größe in der chinesischen Miningszene. Auch Guo sagt seine Unterstützung zu und will ebenfalls andere Miner auf die Seite von Bitcoin-Unlimited ziehen.

Hintergrund: Chandler Guo ist Besitzer einer kompletten Bitcoinmine am Rande einer chinesischen Kleinstand, wo tausende von Computer auf der Suche nach Bitcoins sind. Rund 8 Millionen US-Dollar pro Jahr werden dort geschürt.

Sollten sich die chinesischen Bitcoingrößen auf die Seite von Bitcoin-Unnlimited stellen, könnte eine Vorentscheidung des aktuellen Kräftemessens zwar noch nicht in die Wege geleitet werden, dennoch sind m.E. erste Tendenzen erkennbar, in welche Richtung es gehen könnte.

Charttechnische Analyse

Der Bitcoinkurs trifft erneut auf ein charttechnisches wichtiges Widerstandslevel: 1.000 bzw 972 US-Dollar. Nachdem der Kurs nun zum dritten Mal innerhalb von sechs Stunden auf das besagte Niveau trifft, könnte sich eine temporäre Trendwende in der aktuell angeschlagenen digitalen Währung anbahnen. Der 200-Tage gleitende Durchschnitt sowie der 50-Tage-gleitende Durchschnitt geben zwar noch die Trendrichtung gen Süden vor, dennoch wäre es m.E. durchaus möglich, dass auch der genannte Indikator bald seine Richtung ändern könnte.

Höhere Gebirgsregionen wie 1.050- und 1.100 US-Dollar (Gap) dürften die kommenden Etappenziele darstellen. Denkbar wäre u.U. aber auch ein erneutes Heranlaufen an 1.000 US-Dollar um dann den Abwärtstrend weiter fortzusetzen.

Für die südliche Richtung bieten 900- sowie erneut 774 US-Dollar ihre Unterstützung an.

Bitcoin: Bahnt sich die Trendwende an?

Chart erstellt mit IG Charts

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin: Bahnt sich die Trendwende an?

@Timo Emden

Bitcoin: Bahnt sich die Trendwende an?

Scannen Sie einfach den Code mit der Messenger App ein um eine Unterhaltung zu beginnen und werden Sie Fan von DailyFX Deutschland

Bitcoin: Bahnt sich die Trendwende an?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.