Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • AUD/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short AUD/USD zum ersten Mal seit Jul 19, 2019 als AUD/USD in der Nähe von 0,70 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu AUD/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/PUBwdYxk0s
  • Ölpreis Brent: Noch ist die Chance da https://t.co/I8OGZRocvO #Brent #WTI #crudeoilsupply #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/xcuRUFLkEq
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,16 % Gold: 0,09 % Silber: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Slmnxuw6Ab
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,10 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,14 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Tf3dKhyypJ
  • Rohstoffe Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,14 % Gold: 0,19 % Silber: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/J4ZCYMfF4a
  • #WTI: Der Ölpreis oszilliert gegenwärtig um den Bereich der 53,73 US-Dollar. Charttechnisch befindet sich der #Ölpreis in einem steigenden Dreieck und könnte kurzfristig für weitere bullische Impulse sorgen. Hier mehr: https://t.co/aL5vEqUbkd @DavidIusow @CHenke_IG #Commodities https://t.co/P8kNDAtjWR
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verkäufe vorhandener Immobilien (im Vergleich zum Vormonat) (SEP) um 14:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -0.7% Vorher: 1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-22
  • Indizes Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,17 % Dow Jones: 0,07 % Dax 30: -0,07 % CAC 40: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/nBvZ3244SA
  • The reason why I am posting my trades here is to improve my #Daytrading discipline. We can always lie to ourselves when it comes to #trading but we mostly cannot lie to others. Usually our decisions are not the same when we are not seen by others.
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,10 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/k4TJtnKaLj
Bitcoin das Volatilitätsmonster

Bitcoin das Volatilitätsmonster

2017-03-16 16:24:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

Wie tradet man eigentlich kurzfristig? Erfahren Sie mehr.

(DailyFX.de) –Marktschwankungen von bis zu über 70 Prozent, Kurseinbrüche von 25 Prozent innerhalb eines Monats, Hackerangriffe und staatliche Verbote. Die Liste ließe sich noch um weitere Punkte erweitern. Doch all dies musste das Kraftpaket „Bitcoin“ bis heute einstecken. Eine Geschichte, über die sich zahlreiche Bücher schreiben ließen.

  1. Doch wieso geht das Vertrauen trotz zahlreicher herber Niederlagen in die „digitale Münze“ einfach nicht verloren?
  2. Wieso steigt das Interesse unerwarteter Weise in die digitale Währung sogar noch an?

Im ersten Teil dieser Artikelserie gehen wir der erstgenannten Frage auf den Grund.

Der Bitcoin war lange Zeit etwas für „Nerds“, welche sich im Jungle der digitalen Währung austoben und ausprobieren wollten. Seit dem Jahr 2015 (siehe Chart) verzeichnet der Kurs einen übergeordneten Aufwärtstrend. Besonders hervorzuheben sind die Anfänge um 2015, in welcher der Kurs es schaffte, einen „nahrhaften Boden“ zu entwickeln, um weiter gen Norden fortzuschreiten. Das Niveau um 200 US-Dollar ist bis heute ein grandioses charttechnisches Niveau im Bitcoin.

Mehr als 70 Prozent in nur einem Monat

Im November 2015 verzeichnete der Kurs innerhalb eines Monats einen Kursanstieg um 70 Prozent. Was folgte, war eine enorme Blasenbildung, welche zwangsläufig durch ein Platzen beendet wurde. Doch Widererwarten verzeichnete der Kurs weitere Anstiege, schaffte es allerdings erst ein halbes Jahr später, ein neues Allzeithoch zu kreieren.

Bitcoin Halving

Mitte des Jahres 2016 wurden die geschürten Bitcoins pro Block halbiert. Zu dem Zeitpunkt wurden nur noch 12,5 BTC statt 25 BTC pro Block ausgegeben. Der Kurs musste bis zum September 2016 ebenfalls Verluste einstecken, ließ sich aber alles andere als unterkriegen.

China gibt Risikowarnung für Bitcoin heraus

Zum Ende des Jahres 2016 gelang das Knacken einer psychologisch wichtigen Marke: 1.000 US-Dollar. Durch den magischen Moment gelang dem Kurs ein weiterer Anstieg auf bis rund 1.100 US-Dollar. Nachdem Risikowarnungen aus dem Morgenland die Kunde machten, verzeichnete der Bitcoin tiefe Rückschläge. Dennoch fand der Kurs erneut Halt und Boden an dem „Halving-Niveau“ um 740 US-Dollar herum. Der einstiege Widerstand war plötzlich Freund und Helfer um Wunden zu lecken.

Bitcoin ETF-Ablehnung

Spekulationen um einen Bitcoin-ETF machten die Runde und bescherten dem Kurs neue Höchststände. Ebenfalls gelang es der „digitalen Münze“ zum ersten Mal in der Geschichte, das glänzende Edelmetall Gold zu übertreffen. Kurz vor Bekanntwerden über die Zustimmung oder Ablehnung des geplanten ETFs durch die Winklevoss Zwillinge gelang dem Kurs ein Allzeithoch von über 1.300 US-Dollar.

Die amerikanische Aufsichtsbehörde SEC lehnte jedoch ab: was folgte war ein Kurseinbruch von bis zu 25 Prozent an nur einem Tag. Bis heute zeigt sich der Kurs erneut äußerst robust.

Es scheint als wäre der Bitcoin eine Art Überlebenskämpfer. Die oft totgeglaubte Währung zeigt sich insbesondere seit dem Jahr 2015 äußerst kämpferisch und siegeswillig. Auch die vermeintlich größten Niederlagen steckt die „digitale Münze“ wie ein taumelnder Boxer weg und rettet sich in die nächste Runde, um doch noch den „Lucky Punch“ zu erzielen. Auf weitere Ereignisse dürfen wir also gespannt sein.

Erfahren Sie mehr in der DailyFX- Webinarreihe.

Bitcoin Chart (US-Dollar)

Bitcoin das Volatilitätsmonster

Chart erstellt mit IG Charts

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

Bitcoin das Volatilitätsmonster

@Timo Emden

Bitcoin das Volatilitätsmonster

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.