Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Der #Soros Fund investiert im Zuge der #Archegos Pleite in #Baidu #Dicovery #ViacomCBS und #Tencent Größter Verkauf im Wert von $435 Mio. war $PLTR Fund hat in den letzten 12 Monaten +30% Rendite gemacht. #Aktien #Boerse https://t.co/QtGqO61Nhr
  • Jeder, der ohne echte Stops (#Trading) oder angemessenes Risk-Management (Z.B. Diversifikation) agiert, wird früher oder später unweigerlich folgende Lehre ziehen müssen 👇#Investieren #Boerse #Finanzen https://t.co/YGfHOj0bCO
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
Dow Jones Industrial Average holt für Schlag aus

Dow Jones Industrial Average holt für Schlag aus

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Gesprächsansätze

- Gegenwinde bremsen die Risikoströme für den Dow Jones Industrial Average (DJIA)

- Warten Sie auf einen Durchbruch durch 18.450 (für Longs) und 17.903 (für Shorts), der die Schlüssellevels für einen kurzfristigen Trend festlegt.

- Dies ist ein kurzfristigerer Ausblick für den DJIA; Laden Sie unsere Quartalsprognose für einen längerfristigen Ausblick für die Aktien herunter.

Nachdem nun das Wetter in den USA kühler wird und der Herbst-Klassiker (Baseball Playoffs) seinen Weg ins Fernsehen macht, wird dieser Herbst den Dow Jones Industrial Average zu "Fall" bringen? Saisonal scheinen die Monate September und Oktober für die Aktienmärkte hart zu sein, und in diesem Jahr ist es wohl nicht anders.

Der Dow Jones Industrial Average schaffte seit dem Aufschwung Mitte September keine bedeutende Rallye mehr. Eine solche Kursbewegung deutet auf einen möglichen Rückgang hin.

Wenn Sie sich zurückerinnern, am 9. September fiel der DJIA an einem einzigen Tag um 2,2 %. Die darauffolgende Kursbewegung war nervös, und der kurzzeitige Kursrückgang hat die Investoren nicht dazu veranlasst, nach "Grundfischen" zu fischen.

Es gibt zwei Probleme, die die Trader nervös machen. Erstens versucht die Deutsche Bank, ihre jüngsten Herausforderungen zu verarbeiten. Und zweitens versucht die Fed, eine Fassade für eine mögliche Zinsanhebung aufzubauen. Die Marktteilnehmer glauben nicht unbedingt daran, dass die Fed ihre Zinssätze tatsächlich anheben wird, aber das Gerede darüber ist eine ständige Erinnerung an die künftig höheren Kapitalkosten.

Dow Jones Industrial Average holt für Schlag aus

Was spezifisch die Kursbewegung im DJIA angeht, so wiesen wir bereits zuvor auf die zu beachtenden Schlüssellevel bei 18.450 und 17.903 hin. Keiner der beiden Levels wurde bisher durchbrochen. Wir tendieren eher zu einem Zusammenbruch im Kurs, da der Anstieg ab dem 12. September korrektiv zu sein scheint. Somit können Trader auf einen höheren Kurs warten, um Short-Positionen auszulösen oder sie warten einen Durchbruch unter 17.903 ab.

Ein mögliches Pattern, dass sich formen könnte, ist ein Dreieck. Es wäre dann ein bärisches Dreieck und deutet an, dass der Kurs in den kommenden Tagen weiterhin seitwärts traden sollte, was zu einem bärischen Abverkauf führen würde. In diesem Fall sollte der Kurs auf seinem Weg in Richtung 17.000 unter 18.450 bleiben.

Wenn wir einen kürzeren Zeitrahmen betrachten, so könnte ein Rückgang auf unter 18.146 ein frühes Warnzeichen für anhaltende Verluste geben, da der Kurs aus seinem blauen Trendkanal fallen würde. Ein anhaltender Durchbruch unter 17.903 würde signalisieren, dass noch weitere Verluste wahrscheinlich sind. Wenn der Kurs tatsächlich zusammenbricht, werden wir tiefere Levels berücksichtigen, um irgendwann einen Dip zu kaufen. Falls dies geschieht, werden wir die Kursbewegung später genauer untersuchen, aber vorläufig befindet sich der allgemeine Bereich für den Kauf von Dips um 17.000.

Sollten Sie daran interessiert sein, wie das kurzfristigere Momentum aussieht, während der DJIA sich entweder 18.450 oder 17.903 nähert, sollten Sie unseren GridSight-Index ansehen. (Ändern Sie die Charteinstellungen von “EUR/USD” auf “US30” für “m5” oder “m10”.) Der GSI ist ein bedeutender Datenindikator, der vergangene Muster und deren geschichtliche Entwicklung analysiert.

Einen Blick auf den GSI erhalten Sie hier.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.