Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,04 % 🇬🇧GBP: -0,12 % 🇯🇵JPY: -0,16 % 🇨🇦CAD: -0,24 % 🇳🇿NZD: -0,25 % 🇦🇺AUD: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/wfSWj7x3b8
  • Indizes Update: Gemäß 07:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,35 % Dow Jones: -0,55 % FTSE 100: -0,59 % CAC 40: -0,64 % Dax 30: -0,65 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Th2fTqEEAC
  • 🇫🇷 Handelsbilanz (MAI) Aktuell: €-7.1B Vorher: €-5B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • In Kürze:🇫🇷 Handelsbilanz (MAI) um 06:45 GMT (15min) Vorher: €-5B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • So wird das nichts mit 13.000 Punkten. Der #DAX kommt kaum über die 12.800 Punkte rüber und kippt aktuell vorbörslich weg. Mehr in der aktuellen Daily $DAX Prognose. @DavidIusow #Trading 👉https://t.co/B29674fF29 https://t.co/qdfPHzvK8h
  • 🇩🇪Daily DAX Prognose: Stabilität ohne Durchsetzungskraft https://t.co/srGtIV5OhR #DAX $DAX #DAX30 #Aktien #Boerse #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/zi9vmTq4oG
  • Sometimes I am a lucky guy. Two big moves, two trades this week. Target reached in overnight #trading for the last one 👇 https://t.co/2CZTpszmC0
  • 🇯🇵 Leading Economic Index Prel (MAI) Aktuell: 79.3 Vorher: 77.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
  • #NZDUSD konnte die jüngste US-Dollar-Schwäche für sich nutzen und setzt seinen Aufwärtstrend fort. Dies konnte bisher charttechnisch mit dem Ausbruch aus der bullischen Flagge bestätigt werden. Nun konnte bereits 50-% des Kursziels erreicht werden. @DavidIusow #Forex #FX https://t.co/XWTsi0lsYV
  • In Kürze:🇯🇵 Coincident Index Prel (MAI) um 05:00 GMT (15min) Vorher: 80.1 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-07-07
Dow Jones Industrial Average holt für Schlag aus

Dow Jones Industrial Average holt für Schlag aus

2016-10-11 13:44:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Gesprächsansätze

- Gegenwinde bremsen die Risikoströme für den Dow Jones Industrial Average (DJIA)

- Warten Sie auf einen Durchbruch durch 18.450 (für Longs) und 17.903 (für Shorts), der die Schlüssellevels für einen kurzfristigen Trend festlegt.

- Dies ist ein kurzfristigerer Ausblick für den DJIA; Laden Sie unsere Quartalsprognose für einen längerfristigen Ausblick für die Aktien herunter.

Nachdem nun das Wetter in den USA kühler wird und der Herbst-Klassiker (Baseball Playoffs) seinen Weg ins Fernsehen macht, wird dieser Herbst den Dow Jones Industrial Average zu "Fall" bringen? Saisonal scheinen die Monate September und Oktober für die Aktienmärkte hart zu sein, und in diesem Jahr ist es wohl nicht anders.

Der Dow Jones Industrial Average schaffte seit dem Aufschwung Mitte September keine bedeutende Rallye mehr. Eine solche Kursbewegung deutet auf einen möglichen Rückgang hin.

Wenn Sie sich zurückerinnern, am 9. September fiel der DJIA an einem einzigen Tag um 2,2 %. Die darauffolgende Kursbewegung war nervös, und der kurzzeitige Kursrückgang hat die Investoren nicht dazu veranlasst, nach "Grundfischen" zu fischen.

Es gibt zwei Probleme, die die Trader nervös machen. Erstens versucht die Deutsche Bank, ihre jüngsten Herausforderungen zu verarbeiten. Und zweitens versucht die Fed, eine Fassade für eine mögliche Zinsanhebung aufzubauen. Die Marktteilnehmer glauben nicht unbedingt daran, dass die Fed ihre Zinssätze tatsächlich anheben wird, aber das Gerede darüber ist eine ständige Erinnerung an die künftig höheren Kapitalkosten.

Dow Jones Industrial Average holt für Schlag aus

Was spezifisch die Kursbewegung im DJIA angeht, so wiesen wir bereits zuvor auf die zu beachtenden Schlüssellevel bei 18.450 und 17.903 hin. Keiner der beiden Levels wurde bisher durchbrochen. Wir tendieren eher zu einem Zusammenbruch im Kurs, da der Anstieg ab dem 12. September korrektiv zu sein scheint. Somit können Trader auf einen höheren Kurs warten, um Short-Positionen auszulösen oder sie warten einen Durchbruch unter 17.903 ab.

Ein mögliches Pattern, dass sich formen könnte, ist ein Dreieck. Es wäre dann ein bärisches Dreieck und deutet an, dass der Kurs in den kommenden Tagen weiterhin seitwärts traden sollte, was zu einem bärischen Abverkauf führen würde. In diesem Fall sollte der Kurs auf seinem Weg in Richtung 17.000 unter 18.450 bleiben.

Wenn wir einen kürzeren Zeitrahmen betrachten, so könnte ein Rückgang auf unter 18.146 ein frühes Warnzeichen für anhaltende Verluste geben, da der Kurs aus seinem blauen Trendkanal fallen würde. Ein anhaltender Durchbruch unter 17.903 würde signalisieren, dass noch weitere Verluste wahrscheinlich sind. Wenn der Kurs tatsächlich zusammenbricht, werden wir tiefere Levels berücksichtigen, um irgendwann einen Dip zu kaufen. Falls dies geschieht, werden wir die Kursbewegung später genauer untersuchen, aber vorläufig befindet sich der allgemeine Bereich für den Kauf von Dips um 17.000.

Sollten Sie daran interessiert sein, wie das kurzfristigere Momentum aussieht, während der DJIA sich entweder 18.450 oder 17.903 nähert, sollten Sie unseren GridSight-Index ansehen. (Ändern Sie die Charteinstellungen von “EUR/USD” auf “US30” für “m5” oder “m10”.) Der GSI ist ein bedeutender Datenindikator, der vergangene Muster und deren geschichtliche Entwicklung analysiert.

Einen Blick auf den GSI erhalten Sie hier.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.