Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze

  • EUR/USD steigt und verzeichnet Wochenhoch
  • Die aktuelle Unterstützung befindet sich um 1,1240
  • Was kommt als Nächstes für den Euro Dollar und andere Dollar-Paare? Erfahren Sie mehr darüber in unseren Trading-Anleitungen

Der Euro Dollar handelt nahe den Tageshochs, nachdem er zu Beginn der Handelszeit über den Widerstand bei 1,1240 ausgebrochen war. Diese Bewegung erfolgte aufgrund eines allgemeinen Selloffs im Dollar gegen die Hauptwährungen, einschließlich dem EUR/USD. In Bezug auf die Fundamentalaspekte können Trader auf den VPI-Bericht der USA vom Freitag warten, um weitere Hinweise zu den längeren Dollar-Trends zu erhalten. Es wird erwartet, dass der VPI mit 1,0 % (J/J) (AUG) ausgewiesen wird, aber falls das Ergebnis abweicht, könnte dies direkt den Euro Dollar beeinflussen. Kurzfristig können Trader das Level von 1,1240 als Unterstützung und das aktuelle Hoch von 1,1274 als Widerstand überwachen.

EUR/USD, 30-Minuten-Chart mit Breakout

EUR/USD bricht auf neues Wochenhoch aus

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charts)

Im nächsten 3-Minuten-Chart sehen wir, wie der Euro Dollar in der heutigen Handelszeit höher ausbrach. Der Grid Sight Index (GSI) interpretierte diese Bewegung als einen sich entwickelnden, kurzfristigen Aufwärtstrend, da er eine Reihe höherer Hochs auf dem Chart identifizierte. Nach der Analyse von 36.008.315 Kurspunkten zeigt der GSI, dass der Kurs in 63 % der 38 passenden historischen Ereignisse um mindestens 10 Pips gestiegen ist. Man sollte die erste bullische Verteilung bei 1,1281 beachten. Wenn der Kurs diesen Punkt durchkreuzt, könnte der Euro Dollar ein neues Tages- und Wochentief verzeichnen.

Der GSI zeigt jedoch auch, dass der Kurs in 33 % der passenden historischen Ereignisse um 33 Pips oder mehr gestiegen ist. Die erste bärische Verteilung befindet sich heute bei 1,1240. Wenn der Kurs diesen Punkt durchkreuzt, würde der EUR/USD wieder zum Ursprung des heutigen Breakouts zurückkehren. In diesem Fall können Trader auf einen Ausbruch darunter warten, um den Beginn eines neuen kurzfristigen Aufwärtstrends zu signalisieren. Ein Bounce bei diesem Level wiederum würde auf ein Retracement in Richtung Widerstand hinweisen.

Möchten Sie mehr über den GSI erfahren? Beginnen Sie damit HIER.

EUR/USD bricht auf neues Wochenhoch aus

Um Walkers Analysen direkt per E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER.

Lesen Sie Walkers letzte Artikel auf seiner Biografie-Seite.

Kennen Sie den größten Fehler, den Trader begehen? Oder was noch wichtiger ist, wissen Sie, wie man den größten Fehler vermeiden kann? Lesen Sie Seite 8 der Anleitung "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader", um die Antwort herauszufinden [kostenlose Anmeldung erforderlich].

Kontaktieren Sie Walker und folgen Sie ihm auf Twitter unter @WEnglandFX.