Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Gesprächsansätze

- Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) sackt ab, aber die Kursvolatilität war die ganze Woche über schwach

- Die Unterstützungslevels zeichnen sich um 18.295 und 18.000 ab, damit bullische Trader Dips kaufen können

- Der GridSight Index bietet Tagestradern Hinweise zum kurzfristigen Momentum

Der Dow Jones Industrial Average sackte heute Morgen ab. Es war jedoch eine glanzlose und nicht erinnerungswürdige Woche für den Handel des Dow Jones Industrial Averages. Der DJIA schloss letzte Woche bei 18.491, und sein CFD (US30) handelt zurzeit um 18.340. Eine Bewegung von nur gerade 0,8% in einer Woche.

Die erste Septemberwoche zeichnet sich durch die Rückkehr der Schüler zum Unterricht und der Trader zum Handel nach den Sommerferien aus. Die Ruhe in dieser Woche deutet jedoch an, dass die Sommerferien diesmal verlängert wurden.

Obwohl sich die Erwartungen weiterer Zinserhöhungen der Fed diese Woche etwas gerührt haben, reagierte der Markt kaum auf diese Vibrationen. Vor dem Arbeitsmarktbericht der USA am letzten Freitag kalkulierten die Fed Fund Futures eine Chance von 34% für eine Zinsanhebung im September und 60% einer im Dezember ein. Am Dienstag sanken diese Erwartungen aufgrund des schwachen Beschäftigungsberichts ab. Heute Morgen stehen die Erwartungen auf denselben Levels wie in der vergangenen Woche, also einer Chance von 34% für eine Anhebung im September und 61% für eine im Dezember.

Somit wird also dennoch eine Zinserhöhung von Seiten der Fed vor Ende 2016 erwartet.

Dow Jones Industrial Average sinkt in Richtung Schlüssellevel von 18.295

Der DJIA scheint sich aufgrund dieser Erwartungen auf keine Richtung festlegen zu wollen. Die Kursbewegung im DJIA brachte in dieser Woche somit eine Trading-Range von 18.551 bis zur heutigen Lücke tiefer um 18.340. Wir nähern uns endlich einem Schlüssellevel, bei dem sich Trader mit einem positiven Risiko-Rendite-Verhältnis positionieren können. 18.295 repräsentiert das Tief vom letzten Donnerstag, das auch mit der gepunkteten, violetten Linie auf dem Chart zusammenfällt. Dieses Level bildet eine Unterstützung.

Falls das Level von 18.295 hält, dann sollte der Kurs weiterhin seitwärts handeln oder steigen. Falls dieses Level jedoch durchbrochen wird, werden tiefere Levels um 18.000 freigelegt. Somit werden bullische Trader einige gute Gelegenheiten erhalten, um Dips bei einem Rückgang auf 18.295 und möglicherweise 18.000 zu kaufen.

Unsere mittelfristige Tendenz bleibt nach oben gerichtet, denn die Pattern zeigen einen Anstieg in Richtung 19.700.

Trader können den GridSight Index verwenden, um zu beurteilen, wie sich die kurzfristigen Kursmuster verhalten. Dies ist nützlich, wenn sich der Kurs einer Unterstützung oder Widerstand nähert und bietet einen Hinweis darauf, ob das entsprechende Level halten wird oder nicht.

Sind Sie an einem längerfristigen Ausblick für Aktien interessiert? Hier finden Sie den Download unserer Vierteljahresprognosen.