Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
AUD/NZD nähert sich seiner mehrjährigen symmetrischen Dreieck-Unterstützung

AUD/NZD nähert sich seiner mehrjährigen symmetrischen Dreieck-Unterstützung

Quasar Elizundia, Währungsanalyst

Gesprächsansätze:

  • Das AUD/NZD-Paar schließt auch in der dritten aufeinanderfolgenden Woche im Abwärtstrend
  • Das kurzfristige Momentum scheint für das Kreuz erschöpft zu sein
  • Eine langfristige symmetrische Dreieck-Unterstützung zeichnet sich ab

Am Freitagmittag war das AUD/NZD-Paar dabei, die dritte aufeinanderfolgende Woche mit negativen Daten abzuschließen. Trotz der fortgesetzten Abwärtsbewegung des Currency-Cross scheint sich das Momentum zu verlangsamen, denn in dieser Woche hat sich der AUD/NZD-Kurs nur um 0,36 % in den negativen Bereich bewegt, im Vergleich zu den -1,34 % der Vorwoche. Dieser Trend wird wahrscheinlich beibehalten, denn in der kommenden Woche stehen keine Veröffentlichungen auf der Agenda, die mit ihrer Wirtschaft verbunden sind.

Kurzfristiger technischer Ausblick:

Wie man feststellen konnte, haben sich die Kursbewegungen hauptsächlich innerhalb der Grenzen bewegt, die von Andrews Pitchfork ab dem Preis-Hoch im August stammen. Trotz des starken Abwärts-Momentums, die das Currency-Cross in der zweiten Hälfte von August gezeigt hat, ist zwischen der Kursbewegung und unserem stochastischen Indikator Signal eine negative Divergenz aufgetreten, die anzeigt, dass die Stärke der gegenwärtigen Bewegung erschöpft ist.

Deshalb sollte sich die Aufmerksamkeit jetzt auf das obere Band unseres Andrew's-Pitchfork-Kanals richten und falls der der darüberliegende Widerstand durchbrochen wird, sollte das 23,6 % Fibonacci Retracement vom Hoch des 8. August und das gestrige Tief auf dem Radar der Trader erscheinen.

AUD/NZD 1 Stunden-Chart

AUD/NZD nähert sich seiner mehrjährigen symmetrischen Dreieck-Unterstützung

Größerer Rahmen:

Wenn wir nach der intensiven Rallye in der ersten Augusthälfte den Daily Chart für das AUD/NZD-Paar analysieren, sehen wir, dass das Paar Widerstand bei dem Kurslevel, an dem die 233 EMA und das 38,2 % Fibonacci-Level zusammentreffen, gefunden hat. Nachdem dies in einer weiteren Sitzung getestet wurde, wandte sich das Currency-Cross kräftig abwärts und verfügte über eine gutes Abwärtsmomentum. Im Augenblick scheint das Abwärtsmomentum angehalten zu haben und das Cross respektiert die Unterstützung beim 1,04 Kurslevel. Der 1,04 Kurslevel hat sich als eine großartige Unterstützung für das Cross erwiesen, bevor das Cross das niedrigste Kurslevel des 2016 Schlusses bei 1,03 durchbrach.

Insgesamt scheint jedoch die Kursbewegung in einem, was wir als ein symmetrisches Dreieck bezeichnen, stattgefunden zu haben. Das symmetrische Dreieck-Pattern des AUD/NZD-Paars begann die Formation im April 2015. Da wir gegenwärtig unter den 233 EMA (bärische Bedingungen) traden und die Kursbewegung durch die Grenzen dieses Pattern eingeschränkt ist, sollten wir uns auf die aufsteigende Unterstützungslinie des Dreiecks konzentrieren.

AUD/NZD Daily Chart

AUD/NZD nähert sich seiner mehrjährigen symmetrischen Dreieck-Unterstützung

Fazit:

Das Momentum scheint auf der Seite der Bären zu liegen; dieses Momentum stellt für die Trader Abwärtsziele auf. Die gegenwärtige kurzfristige Momentum-Erschöpfung sollte als ein positives Zeichen aufgefasst werden, da diese Kursbewegung den Tradern einen besseren Preis-Entry auf der untersten Linie dieses symmetrischen Dreiecks bietet.

Falls sich das oben genannte Szenario als richtig erweisen sollte, besteht das nächste Trading-Szenario darin, dass die Trader einen Rebound von der untersten Linie mit dem Ziel auf die höheren Level innerhalb dieses symmetrischen Pattern im Auge behalten sollten.

Die gegenteilige Perspektive ist, sollte das bärische Momentum bleiben und ein Durchbruch des Pattern erzielen, sollten die Trader Short-Positionen in Betracht ziehen, die die 61,8 % Fibonacci-Expansion vom 2016-Hoch, dem 2016-Tief und der Korrektur vom Juli 2016 anvisieren. Ein zweites Kursziel könnte das Allzeittief vom April 2015 sein.

Die wirtschaftlichen Fundamentals für den AUD/NZD in der kommenden Woche

AUD/NZD nähert sich seiner mehrjährigen symmetrischen Dreieck-Unterstützung

Interessiert es Sie zu erfahren, welches die Top Tradinggelegenheiten für 2016 sind? KLICKEN SIE HIER!

Sind Sie ein Scalper? Dann ist GSI ein Tool, das Ihnen bei kurzfristigen Trades helfen könnte! Sehen Sie es sich HIER an

Geschrieben von Quasar Elizundia

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.