Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • video remembers me of ALDI on every Saturday in Cologne 😂 https://t.co/TaSDt0hST1
  • Indizes Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -1,63 % Dow Jones: -1,63 % Dax 30: -2,26 % CAC 40: -2,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/owRj5znkfO
  • 🇩🇪DAX Ausblick: Die Realität kommt an https://t.co/9EAI6jVOTS #DAX #DAX30 #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/tIN63qIVFh
  • (2) To downside 3Feb and 31Jan Cash closes are in sight with a minor support zone before at .200. Data on the table: German IFO Index (Mo) US CB Consumer Confidence (Tue) German GDP 2nd Rev. (Tue) ECB Lagarde, FED Kashkari & Kaplan speaches (Wed) US GDP Prel. (Th) US PCE (Fr) https://t.co/wmv120wrER
  • (1) Good Morning. #DAX Futures massively down overnight and are testing the .300 zone. Friday Cash Close at .579. so it will be a huge gap. To the upside .400 zone could be tested if bulls get their try, but at that down momentum they will be beaten easily there at latest.#DAX30 https://t.co/IRDeAhIcX5
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,79 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,17 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Zln1baAAdv
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: -0,00 % 🇬🇧GBP: -0,15 % 🇨🇭CHF: -0,24 % 🇦🇺AUD: -0,26 % 🇨🇦CAD: -0,30 % 🇳🇿NZD: -0,44 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3vlVUQm8lF
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 1,01 % Silber: 0,86 % WTI Öl: -2,52 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Mc3JTM7wgt
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,03 % 🇬🇧GBP: -0,17 % 🇨🇭CHF: -0,19 % 🇨🇦CAD: -0,30 % 🇦🇺AUD: -0,33 % 🇳🇿NZD: -0,50 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/HviDjbwyHj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,74 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,84 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ogL0J2B4UY
Dow Jones Industrial Average hat Mühe, Allzeithochs zu übersteigen

Dow Jones Industrial Average hat Mühe, Allzeithochs zu übersteigen

2016-08-22 13:35:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte

- Dow Jones Industrial Average (DJIA) handelt seit einem Monat in einer engen 415-Punkte-Range mit geringer Volatilität

- Die Erwartungen weiterer Zinserhöhungen der Fed steigen für Dezember 2016 leicht auf 51 % an

- Das technische Bild bleibt oberhalb von 17.800 bullisch

Nachdem die Kinder wieder zur Schule gehen, wird der DJIA wieder zur Arbeit gehen und sich bewegen? Irgendeine Bewegung?

Im vergangenen Monat handelte der US30, ein CFD, der den DJIA verfolgt, in einer ziemlich engen Range zwischen 18.250 und 18.665. Die Fed versucht, einen Denkprozess für baldige Zinsanhebungen auszulösen. Dieses Gerede hat die Zinserwartungen für eine Anhebung im Dezember 2016 nur leicht verändert, auch wenn sie mit 51 % wieder etwas höher stehen.

Nachdem sich der Sommer zu Ende neigt, steigen die Chancen, dass sich auch das Umfeld mit geringer Volatilität verabschiedet. Von einem technischen Standpunkt aus deutet das Kurspattern im DJIA auf einen kurzzeitigen Rückgang auf tiefere Levels hin. Einige interessante Bereiche schließen 18.375 und 18.250 ein. Falls der Kurs über diesen beiden Levels bleibt, erwarten wir eine deutlich bullische Kursbewegung in Richtung 19.700 oder sogar höher.

Ein Rückgang unter 18.250 bedeutet nicht, die Hunde zurückzupfeifen und das Feuer zu löschen. Es könnte einfach nur ein anderes Pattern bedeuten. Wir werden also andere Pattern mit hoher Wahrscheinlichkeit untersuchen, wenn der Kurs auf unter 17.800 sinkt.

Die Zone von 17.800 wird ermittelt, indem wir eine Unterstützungstrendlinie einzeichnen, die im Februar 2016 beginnt.

Dow Jones Industrial Average hat Mühe, Allzeithochs zu übersteigen

Beobachten Sie mit dem GSI in Echtzeit, wie sich der Kurs um die drei oben identifizierten Levels verhält (18.375, 18.250 und 17.800). Der GSI ist ein Big Data Indikator, der die aktuelle Kursbewegung mit früheren Mustern im Markt vergleicht. Die Zahlen auf dem Chart zeigen, wie viele der früheren Muster anstiegen und wie viele sanken. Dies gibt Ihnen ein Gefühl dafür, was früher bei solchen Gelegenheiten passierte.

*Denken Sie daran, dass nur, weil es früher geschah, dies nicht unbedingt in Zukunft wieder passieren wird.

Sie können den GSI mit der Einstellung ‘m5’ oder ‘m10’ verwenden, um diese Verhältnisse einzusehen.

Erfahren Sie mehr über den GSI und schauen Sie sich die GSI-Charts hier an.

Fazit: Lassen Sie sich nicht von den kurzfristigen Geräuschen ablenken und halten Sie sich an das mittelfristige Muster. Der Ausblick bleibt mittelfristig nach oben gerichtet, und wir sind seit dem 29. Juni im DJIA in Richtung 19.700 bullisch. Also warten wir auf tiefere Levels, um uns in Richtung höherer Kurse zu positionieren, was uns ein besseres Risiko-Rendite-Verhältnis bietet.

Haben Sie Interesse an einem längerfristigen Ausblick für die Aktien? Laden Sie hier unsere Quartalsprognosen herunter.

Viel Glück!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.