Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Hinweis

DailyFX PLUS Inhalte sind jetzt kostenlos für alle DailyFX Benutzer verfügbar.

Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,85 % Silber: 0,35 % WTI Öl: 0,05 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/9rvW4jZMoj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 89,88 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/m9B9jNBWup
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,26 % S&P 500: -0,33 % Dow Jones: -0,35 % Dax 30: -0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/QKun02eG4x
  • 🇺🇸 (USD) Baker Hughes U.S. Rig Count (SEP 20), Aktuell: 868 Erwartung: 881 Zuvor: 886 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender?utm_source=Twitter&utm_medium=TweetRobot&utm_campaign=twr
  • #BitcoinFutures: Nächste Woche steht nun die Einführung des #Bitcoin #Bakkt Future an. Wie wird der #BTCUSD Kurs hierauf reagieren? Erfahren Sie hier mehr: https://t.co/kxjBvj9tNr #Hodl @DavidIusow https://t.co/69Tk0XDhsk
  • In Kürze:🇺🇸 USD Baker Hughes U.S. Rig Count (SEP 20) um 17:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 881 Vorher: 886 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-09-20
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,86 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 89,68 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/3G9ZY1XqDY
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,19 % Gold: 0,26 % Silber: -0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oByBFgB5Zr
  • CAC 40 IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass CAC 40 Trader nettolong mindestens sind seit Apr 20, wenn CAC 40, in der Nähe von 5.586,40 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu CAC 40 Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/spfuQyHQQ5
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,08 % 🇨🇭CHF: 0,00 % 🇨🇦CAD: -0,08 % 🇪🇺EUR: -0,35 % 🇦🇺AUD: -0,36 % 🇳🇿NZD: -0,73 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/6unzmHAaYw
Dow Jones Industrial Average verzeichnet immer wieder Allzeithochs

Dow Jones Industrial Average verzeichnet immer wieder Allzeithochs

2016-07-20 13:14:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte

-Dow Jones Industrial Average (DJIA) schloss gestern erneut auf einem Allzeithoch

- Erwartungen weiterer Zinserhöhungen der Fed nähern sich nun einem ähnlichen Level für Dezember 2016 wie VOR der Brexit-Abstimmung

- Wir erwarten einen Ausbruch höher in Richtung 19.700-20.000, obwohl ein anfänglicher, kurzzeitiger Rückgang auf 18.167 nicht ausgeschlossen ist

Der Dow Jones Industrial Average schloss gestern erneut auf einem neuen Allzeithoch. Die täglichen Bewegungen sind im Laufe der letzten Woche nicht mehr so stark gewesen, denn der Markt verarbeitet seine Gewinne in der Nähe von gemessenen Wellenbeziehungen. Heute Morgen bemerkten wir, dass die Erwartungen weiterer Zinserhöhungen der Fed laufend zugenommen haben. Ich finde es interessant, dass die Fed Fund Futures eine Chance von 45 % für eine Zinserhöhung im Dezember 2016 einkalkulieren, dasselbe wie vor einem Monat, noch VOR der Brexit-Abstimmung.

Im vergangenen Monat beschlossen also die Briten, aus der EU auszutreten, und die Welt erwartete einen Zusammenbruch, atmete aber dann erleichtert auf, und die Fed Fund Futures sind wieder auf Levels wie vor dem Brexit. Einzeln betrachtet deuten die Fed Fund Futures an, dass sich nichts geändert hat. Bis zu einem gewissen Grad stimmt dies auch. Obwohl der UK-Austritt aus der EU stattfinden wird, wurde der Artikel 50, also der formelle Papierkram, noch nicht ausgelöst, und wird voraussichtlich vor Ende 2016 auch nicht angewandt werden.

Dow Jones Industrial Average verzeichnet immer wieder Allzeithochs

Also atmen die Aktien erleichtert auf, denn der formelle Austritt des UK aus der EU wird so schnell wohl nicht über die Bühne gehen und erlaubt Tradern, sich auf etwas anderes zu konzentrieren. Somit sollten wir einen Kampf unter den Zentralbankern zwischen einem zusätzlichen Stimulus in Anbetracht des Monsters unter dem Bett und dem Festhalten an die Daten, die eine wachsende Volkswirtschaft zeigen, erleben.

Von einem technischen Standpunkt aus sind die Levels, die gestern im US30, einem CFD, der den DJIA verfolgt, immer noch gültig. Wir erwarten irgendwann einen starken Ausbruch höher in Richtung 19.700, obwohl ein anfänglicher, kurzzeitiger Rückgang in Richtung 18.167 nicht ausgeschlossen wird.

Empfohlene Lektüre: Allzeithochs sind harte Arbeit

Das Sentiment, gemessen mit dem SSI (oben dargestellt), zeigt immer noch, dass ungefähr 90 % der Retail-Trader im Short sind, wie auch zum großen Teil im Juli. Das Sentiment (SSI) wird normalerweise als Kontraindikator verwendet, also können wir einen weiteren Anstieg im US30 vermuten. (Erfahren Sie hier mehr über das Trading mit dem SSI.)

In der Zwischenzeit und da wir uns nahe bei einer gemessenen Wellenbeziehung von 18.575 befinden, können Trader vielleicht den Grid Sight Index verwenden, um Veränderungen im Intraday-Momentum zu bestimmen. Überprüfen Sie den US30 mit ‘m3’ oder ‘m5’ via GSI hier.

Empfohlene Lektüre: Dow Jones Industrial Average schlägt nach Brexit-Zusammenbruch zurück

Haben Sie Interesse an einem längerfristigen Ausblick für die Aktien? Laden Sie hier unsere Quartalsprognosen herunter.

Übersteigen Ihre verlustbringenden Trades Ihre Gewinner? Erfahren Sie mehr über die Psychologie hinter dem Grund dafür in unserer Forschungsreihe "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader".

stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.