Verpassen Sie keinen Artikel von Quasar Elizundia

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Quasar Elizundia abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Sind Sie daran interessiert, ein besserer Trader zu werden? Lesen Sie den Leitfaden, den DailyFX über die Charaktereigenschaften der erfolgreichsten Trader zusammengestellt hat.

Gesprächsansätze:

  • NZD/CAD konnte die hohen Levels von letzter Woche nicht toppen.
  • RSI verliert langsam an Momentum nach oben
  • Unterstützungs- und Widerstands-Trendlinien markieren Level einer wichtigen Zone für NZD/CAD

Kurzfristiger technischer Ausblick:

Nachdem das NZD/CAD-Cross die letzte Woche mit zwei sehr guten, positiven Tagen beendet hatte, scheint es diese Woche eher den Kanadischen Dollar zu favorisieren. Der Mangel an Aufwärtsmomentum im Cross ist im Chart unten sichtbar. Zu Beginn dieser Woche schaffte es das Cross nicht, höhere Kurslevels zu erreichen. Außerdem hat der RSI jetzt begonnen, tiefere Levels bei extrem hohen Kursen zu generieren, ein Signal, das als Zeichen für eine NZD-Schwäche gesehen werden kann.

Als ein weiteres Signal durchbrach das Cross in der Mitte der heutigen US-Handelszeit die vorherrschende Oberseitentrendlinie und begann, diese jetzt als Widerstandslevel zu benutzen.

NZD/CAD 15 Minuten Chart:

NZD/CAD handelt nahe bei wichtigem Kurslevel

(Mit Marketscope 2.0 erstellt)

NZD/CAD Daily Chart:

NZD/CAD handelt nahe bei wichtigem Kurslevel

(Mit Marketscope 2.0 erstellt)

Langfristiger technischer Ausblick:

Wie man im obigen Chart sehen kann, sitzt das NZD/CAD-Paar derzeit in einer sehr wichtigen Annäherungszone. Dieses Level besteht aus zwei Trendlinien. Die erste ist die abwärts verlaufende Widerstandslinie von den Hochkursen in 2014, 2015 und 2016. Auf der anderen Seite gibt es noch die Unterstützungstrendlinie von dem Rekord-Tief vom Februar 2009. Man kann klar erkennen, dass diese Trendlinien für den NZD/CAD-Kurs in den vergangenen Jahren außerordentlich wichtig waren.

Fazit:

Da wir kurzfristig einen Verlust im Momentum beim NZD/CAD sehen und sich das Cross im langfristigen technischen Bild direkt bei dem technischen Annäherungslevel befindet, wird das Cross voraussichtlich mehr Abwärtsmomentum in den bevorstehenden Handelszeiten zeigen.

Morgen werden beide Volkswirtschaften ihre Wirtschaftsdaten veröffentlichen. Je nach Ergebnis könnte eine überraschende Bekanntmachung als ein Katalysator für eine starke Bewegung im Cross wirken.

Sollte die BoC einen expansiven Ton in ihrem geldpolitischen Bericht anschlagen, könnte das dazu führen, dass das Cross durch diese Annäherungszone nach oben ausbricht. Die Trader müssen dann darauf achten, dass das Cross die Levels um die Rekord-Hochs von 2014 anvisieren könnte.

Würde es Sie interessieren, die Top-Tradinggelegenheiten für 2016 kennenzulernen? Klicken Sie HIER

Geschrieben von Quasar Elizundia