Verpassen Sie keinen Artikel von Walker England

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Walker England abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

Der EUR/USD eröffnete heute Morgen höher, schaffte es aber bisher nicht, über das NFP-Hoch vom letzten Freitag von 1,1120 auszubrechen. Das Hoch der heutigen Handelszeit steht bei 1,1126, aber die Kursbewegung tradet tiefer, nachdem sie beim Widerstand zurückgewiesen wurde. Falls der Kurs weiter sinken sollte, können Trader erwarten, dass der EUR/USD eine wichtige Linie der aufsteigenden Unterstützung um 1,1078 testet. Diese Trendlinie ist in der nachstehenden Grafik eingezeichnet und wurde mit dem Verbinden einer Reihe kurzfristiger Swing-Tiefs ermittelt.

EUR/USD - 30 Minuten-Chart

EUR/USD scheitert an Breakout über NFP-Hochs

Während sich der EUR/USD der Unterstützung zuwendet, sollten Trader das kurzfristige Momentum für einen möglichen Bounce oder Breakout im Kurs beobachten. Auf dem 5-Minuten-Chart unten sehen wir, dass der EUR/USD vielleicht ab dem heutigen Hoch sinken könnte. Der GSI hat einen kurzfristigen Abwärtstrend in der letzten halben Stunde erkannt, indem er eine Reihe neuer, tieferer Tiefs auf dem 5-Minuten-Chart hervorhob. Nach der Analyse von 52.515.840 Kurspunkten deutet der GSI an, dass die Kursbewegung in 27 % der 102 entsprechenden historischen Ereignisse um mindestens 13 Pips gesunken ist. Die erste bärische Verteilung heute entspricht der Trendlinien-Unterstützung von 1,1078. Sollte der Kurs diesen Punkt erreichen, können Trader den GSI erneut zuziehen, um weitere historische Daten zu analysieren und einen Breakout oder eine mögliche Kurswende zu bestätigen.

Von den entsprechenden historischen Ereignissen stieg der Kurs in 45 % der Fälle um 12 Pips. Ein Anstieg hierhin würde ein neu entfachtes bullisches Momentum für das Paar bedeuten. Zudem sollte man beachten, dass der Kurs in nur 10 % der 102 entsprechenden Fälle um 36 Pips anstieg. Ein solcher Anstieg würde die Kursbewegung dazu bringen, das Tageshoch zu testen, sowie den dritten bullischen Verteilungspunkt von 1,1127.

EUR/USD - 5-Minuten-GSI-Chart

EUR/USD scheitert an Breakout über NFP-Hochs

Möchten Sie mehr über den GSI erfahren?Beginnen Sie gleich HIER damit.

Der SSI (Speculative Sentiment Index) für den EUR/USD steht zurzeit bei -1,31. Nachdem 57 % der Positionen Shorts sind, tendiert der SSI leicht zu weiteren Gewinnen im EUR/USD. Falls ein bullischer Breakout stattfindet, könnte der SSI weiter negativ werden und -2,0 oder mehr erreichen. Wenn der EUR/USD jedoch durch die Unterstützung tradet, sollte sich der SSI neutralisieren und vielleicht sogar in den positiven Bereich überwechseln.

EUR/USD scheitert an Breakout über NFP-Hochs

Um Walkers Analysen direkt per E-Mail zu erhalten, REGISTRIEREN SIE SICH BITTE HIER.

Lesen Sie Walkers letzte Artikel auf seiner Biografie-Seite.

Kontaktieren Sie Walker und folgen Sie ihm auf Twitter unter @WEnglandFX.