Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte

- Dow Jones Industrial Average (DJIA) eröffnet dank solidem Arbeitsmarktbericht höher

- DJIA hat fast alle Verluste nach dem Brexit wettgemacht

- Es wird ein Ausbruch höher über 18.167 in Richtung 18.575 und 19.700 erwartet

Der Dow Jones Industrial Average eröffnet heute stark, nachdem die Arbeitsmarktzahlen besser als erwartet ausfielen. Es wurden zusätzlich 180 Tsd. Stellen erwartet. Die Zahl wurde aber mit +287 Tsd. ausgewiesen, was darauf hindeutete, das es der Volkswirtschaft der USA ziemlich gut geht. Die Chancen einer Zinserhöhung der Fed sind leicht angestiegen, aber sie zeigen immer noch mit 75%, dass keine Zinserhöhung bis Ende 2016 erwartet wird.

Dem Dow Jones Industrial Average "gefällt" der Arbeitsmarktbericht

Von einem technischen Standpunkt aus beobachteten wir das Level von 18.167, welches das Hoch vom 20. April darstellt. Ein Ausbruch darüber gibt den Chancen eines starken Anstiegs in Richtung 19.700 und möglicherweise 21.000 mehr Gewicht. Der US30 wird bald alle seine Verluste seit der Brexit-Abstimmung wettgemacht haben und tradet zurzeit um 18.070.

Falls der Kurs tatsächlich über 18.167 ausbricht, befindet sich ein geringfügiger Widerstand, den wir beobachten werden, um 18.575. Eine Rückweisung ist vor 18.575 möglich und würde den US30 wieder in Richtung 17.000 zurücktreiben. Wir erachten dies jedoch als unwahrscheinlich, aber man sollte wachsam bleiben. 15.503 ist die Trennlinie für jegliche bullischen Ausblicke.

Empfohlene Lektüre: Dow Jones Industrial Average schlägt nach Brexit-Zusammenbruch zurück

Haben Sie Interesse an einem längerfristigen Ausblick für die Aktien? Laden Sie hier unsere Quartalsprognosen herunter.