Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Zur Feier des sonnigen Sonntages gab es heute Grilllachs mit Tomate-Mango-Mozzarella-Naan Salat. Wobei der Salat dem Lachs geschmacklich nahezu die Show gestohlen hat 😋 #sundayvibes #Lachs https://t.co/uvav5uDP0n
  • RT @traderherz: I am reading #Reddit posts and comments related to #trading! Now it's more clear why most people are losing money at the #S…
  • Meine Predigt: “Jede Info, die du nicht prognostizieren kannst, stellt ein zusätzliches Risiko dar.” (Weshalb z.B. News-#Trading meistens Quatsch ist) Bestätigt von einem alten #Boersen Hasen @finlog2 😉in dem folgenden Blog-Beitrag. 👍 👉 https://t.co/Y3lDwHrajS https://t.co/CpNmggcQlF
  • Gute Frage. Da bin ich aber mal gespannt auf die Antworten 😁 Wird wahrscheinlich nicht so viele geben, vermute ich. #Bitcoin #Kryptowaehrung https://t.co/0uxrSmWfwK
  • ...Kontrakte kennen bedeutet z.B. den Hebel verstehen, realen Risk definieren, sodass die niedrigere Schwankungsbreite auch tatsächlich zum Tragen kommt und nicht unnötig durch den Leverage negativ kompensiert wird.
  • Eine weitere Erkenntnis der letzten Monate. Es ist einfacher für mich Märkte (Indizes, #Forex, #Gold, Öl) zu #traden, sofern ich die Kontrakte kenne, als #Aktien. Warum? 1. Übersichtlicher 2. Schwankungsbreite niedriger
  • Zwei Wochen ohne #Daytrading und meine Annahme bestätigt sich immer mehr. Man kann nach den annähernd gleichen Regeln auch auf höheren TFs (4h-Daily) handeln, dafür mit weniger Stress und mehr Zeit am Ende. Und die Performance ist auch nicht schlechter. Mehr dazu dann im Juni.
  • Hier ist der korrekte Link: https://t.co/HEq85wNkFj
  • #Lufthansa befindet ich in einer interessanten Ausgangslage. Saisonal tritt der #MDAX-Wert nun in die Schwächste Phase im Jahr. Zudem bildet sich zurzeit in der $LH eine SKS-Umkehrformation. Erfahre mehr in meinem Artikel: https://t.co/KosJ3XLVJl https://t.co/t03S1Lz7iN
  • #Gold ist vorerst angekommen. https://t.co/n3VEFnU8d0
GBP/USD-Schwan taucht ab in 3-Monate-Unterstützung

GBP/USD-Schwan taucht ab in 3-Monate-Unterstützung

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Anknüpfungspunkte

-Die Abstimmung zum EU-Referendum (Brexit) steht in 13 Tagen (am 23. Juni) an

-GBP/USD erreicht Trendkanal-Unterstützung bei 1,4300

-Verwenden Sie den Grid Sight Indikator, um Veränderungen im Intraday-Momentum zu orten

Ein Tauchsprung kann für einen Taucher ein eleganter Weg sein in den Pool zu gelangen. Kommt es jedoch zu ein paar Fehlkalkulationen, wird das Ergebnis weniger elegant. Jetzt, da die Abstimmung zum EU-Referendum, besser bekannt als "Brexit", ansteht, tradet das GBP/USD stetig tiefer und sieht sich mit einem 3-Monate-Unterstützungskanal konfrontiert. Sollte ein technischer Bounce stattfinden, tradet der Kurs elegant höher. Fällt der Kurs tiefer, dann hat sich die positive Stimmung des Kurses seit dem 29. Februar gewandelt und der Wechselkurs könnte ein tieferes Loch graben.

Die Volatilität hat für den Sterling vor der Abstimmung zugenommen, und es ist sinnvoll anzunehmen, dass die Volatilität um den Abstimmungstag vom 23. Juni noch zusätzlich steigen wird. Neben dem Brexit wird auch das FOMC am Mittwoch, dem 15. Juni seine neuste Runde politischer Stellungnahmen abgeben. Unnötig zu sagen, dass dem GBP/USD ein wichtiges Eventrisiko bevorsteht.

GBP/USD-Schwan taucht ab in 3-Monate-Unterstützung

Wie oben bereits aus technischer Sicht hervorgehoben, ist das GBP/USD im März gestiegen. Dieser Anstieg scheint korrektiv zu sein, denn er ist voller 3-Wellenbewegungen, die Zickzack-Wellen überlagern.

Die jüngste Schwäche Ende Mai treibt das Paar lediglich näher an einen technischen "Hot Spot". Ein Hot-Spot ist ein Bereich, an dem etwas los ist, wo der Trader die Möglichkeit auf einen Handel mit gutem Risiko-Rendite-Verhältnis hat.

In diesem Fall wurde das GBP/USD in einem ansteigenden Trendkanal getradet. Das Support-Niveau des Trendkanals kommt bei 1,4300 ins Spiel. Daher ist es möglich, dass es zu einer technischen Reaktion kommt, die den Wechselkurs nach oben treibt. Wenn das Support-Niveau jedoch einbricht, sieht es so aus, als ob die Stimmung der Börse umschlägt, weg von dem Korrekturkanal, der am 29. Februar begann.

Wenn man andere technische Tools in Betracht zieht, zeigt das On Balance Volume (OBV) einen Trend zur Schwäche. Das bedeutet, dass das Abwärtsvolumen das Volumen auf der Oberseite weit hinter sich gelassen hat. Beachten Sie in der gelben Box auf dem Chart, wie das OBV kaum nach oben reagiert hat, obwohl der Kurs unruhig war. Das ist ein bärisches Symptom.

Vor dem kritischen Punkt tendieren wir zu einem bärischen Durchbruch, obwohl in diesem drei Monate anhaltenden Trendkanal ein technischer Bounce stattfinden könnte.

Somit können wir den Grid Sight Indikator (GSI) verwenden, um eine Verschiebung im Momentum und mögliche Signale im Geräusch zu bestimmen, sollte das Paar diesen kritischen Punkt erreichen.

Um festzustellen, ob eine bärische Wende oder der Kurs an diesem kritischen Punkt fortfährt, berücksichtigen Sie bitte folgendes:

  1. Was sagt der Grid Sight Indikator zum Momentum aus?
  2. Verschiebt sich das Sentiment (gemessen mit dem SSI) in die eine oder andere Richtung?

Grid Sight

Schauen Sich das GBP/USD (oder sogar das GBP/JPY) auf der Grid Sight Webseite an, wobei der Chart mit "m3" oder "m5" eingestellt wurde. Während der Kurs in die potentielle Wendezone eindringt, beobachten Sie, wie der GSI reagiert. So können wir erkennen, in welche Richtung die Chancen deutlicher tendieren.

Beachten Sie, dass der GSI KEIN Trading-Indikator für Nachrichten ist. NUTZEN SIE GRIDSIGHT NICHT unmittelbar während der Veröffentlichung von Presse-Ereignissen. Warten Sie bis nach dem Nachrichtenereignis; dann fangen Sie an zu sehen, auf welches Momentum der Indikator hindeutet.

Für jene, die den GridSight noch nicht kennen, so ist dies ein leistungsstarker Big Data Indikator, der Ihnen einen Blick auf den Markt geben kann, indem er Millionen historischer Kursdaten in Echtzeit analysiert. Mit der Suche nach ähnlichen Mustern hilft Ihnen der GSI, diese Daten zu nutzen, um wichtige, bevorstehende Levels zu traden.

Speculative Sentiment Index (SSI)

Zudem beobachten Sie, ob sich der SSI verschiebt, während der Kurs in eine mögliche Wendezone eindringt. Zum Zeitpunkt dieses Artikels, stand der SSI im GBP/USD SSI bei +1,58. Falls der SSI sinkt und vielleicht sogar eine negative Zahl aufweist, dann deutet dies auf eine bullische Reaktion und einen möglichen Abprall hin. Wenn der SSI aber steigt, dann sollte ein bärischer Ausbruch tiefer stattfinden.

Je nach dem, wie sich der GSI und SSI um diesen kritischen Punkt verhalten, erhalten wir Hinweise darüber, ob diese Widerstandslevels halten oder brechen werden.

Oben erwähnten wir, wie kritische Punkte einem Trader die Gelegenheit eines Trades mit positivem Risiko-Rendite-Verhältnis bieten. Wir studierten Millionen von Live-Trades und fanden heraus, dass wenn ein positives Risiko-Rendite-Verhältnis angewandt wurde (worüber jeder Trader die Kontrolle hat), die Trader mit dieser Methode dreimal öfters einen Gewinn verzeichneten als jene, die diese Regeln nicht umsetzten. Lesen Sie mehr über die Studie auf Seite 8 der Forschungsreihe "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader".

Schließlich gibt es noch einige Risiken, vor denen man sich in Acht nehmen muss, wenn wir uns dem Referendum nähern. Zunächst sind Gap-Risiken am Wochenende jetzt riesig. Eine neue Umfrage soll an diesem oder dem kommenden Wochenende freigegeben werden, die eine Verhaltensänderung zeigt, sodass der Wechselkurs hochspringen könnte.

Es besteht außerdem die Möglichkeit illiquider Verhältnisse, d.h. es wird schwierig werden, in Positionen einzusteigen oder sie zu schließen. Dies erhöht die Schwierigkeit des Trade-Managements, während sich der Abstimmungstag nähert. Die Liquidität wird irgendwann zurückkehren, also können Sie auch erwägen, das GBP in den Tagen vor der Abstimmung und am Tag selber zu meiden.

Zum Schluss, als Höhepunkt dieser Risiken, werden auch die Margin-Anforderungen erhöht. Somit sollten Trader, die das GBP zu traden beabsichtigen, über genügend Kapital verfügen.

Viel Glück!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.