Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Ethereum: 2.000 Dollar in Sicht - doch Abwärtsrisiken drohen 👉https://t.co/1XzzaMCwd3 #ETHUSD #Blockchain #Kryptowaehrungen @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4tFsBscLZ0
  • Den Entry habe ich heute im #DAX leider verpasst. Heute werde ich da auch nicht mehr einsteigen. Verpasst ist verpasst, kein Grund hinterher zu hecheln. Chance kommt wieder. #Daytrading https://t.co/hElbXm7cHg https://t.co/ZERWqa9Yy4
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @traderherz Inflation to the moon 🚀🚀🙌
  • #Commodities - Seit Jahrebeginn beobachten wir einen starken Anstieg der Rohstoffpreise. Saisonal starten historisch einige #Rohstoffe stark ins neue Jahr. Allerdings macht mir Sorge, dass auch die Lebensmittelpreise an den Weltmärkten stark anziehen - Siehe z.B. Schweinefleisch https://t.co/BSQGCIiTW7
  • $DAX starts positive into the #week - While the bulls failed to pass the upper #BouhmidiBand - Only a takeover of the upper side could unfold further impulses https://t.co/DMFpJyPcZt
  • #DAX $DAX https://t.co/lVOQuSKK2y
  • Weekly #DAX Prognose: Eine ruhige Woche vor uns? 👉https://t.co/NOOHeyogIM #DAX #DAX30 #Aktien #Trading https://t.co/CWBHdCFn3b
  • Daten und Events in dieser Woche (Keine Gewähr). #Börse #Wirtschaft #Finanzen #EZB #EURUSD #DAX #SP500 #Aktien https://t.co/Ppvg0aof3l
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 68 (65,4), vollständig geimpft: 2,9 % (2,7 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 128,6 (136,2), vollständig geimpft: 9,2 % (8,4 %)
  • Guten Morgen. Heute ist #Weltfrauentag. Alles Gute und viel Erfolg an alle weiblichen Follower. https://t.co/C4co0MkMtY
Goldkurs fällt mit intensiverer Erwartung eine Zinsanhebung stark ab

Goldkurs fällt mit intensiverer Erwartung eine Zinsanhebung stark ab

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Anknüpfungspunkte

- Goldkurs ist auf dem Weg, seinen 6. Tag in Folge mit einem Rückgang zu schließen

- Chancen für eine Zinsanhebung der Fed sind von 4% von vor zwei Wochen auf 38% gestiegen

- Gold, das nicht mit USD einkalkuliert wird, zeigt einige bullische Untertöne

Der Goldkurs steht kurz davor, zum 6. Tag in Folge und in 12 der vergangenen 18 Handelszeiten mit einem Verlust zu schließen. Der Grund dafür ist die Fed, die versucht, die Trader auf eine Zinsanhebung im Sommer vorzubereiten. Am 16. Mai, als Gold noch bei $1273 pro Unze handelte, standen die Chancen für eine Zinsanhebung im Juni noch bei 4%. Nun sind sie auf 38% gestiegen.

Wie Sie oben sehen können, tradet der Goldkurs zurzeit gegenüber den Zinserwartungen der Fed empfindlich. Als das FOMC am 27. April seinen zweiten Sitzungstag abschloss und ankündigte, dass sie nichts unternehmen und die Zinssätze unverändert beibehalten würden, sprang Gold innerhalb von drei Tagen um 3,8% höher.

Nachdem das Sitzungsprotokoll der Fed vom 27. April am 18. Mai veröffentlicht worden war, stürzte Gold um 4,5% und gab die vorherigen Gewinne wieder ab.

Somit kann es helfen, ein wachsames Auge auf die Zinserwartungen zu halten, um eine Richtung im Goldkurs zu bestimmen.

Von einem technischen Standpunkt aus scheint es so, als ob wir in einer komplexen Korrektur stecken, die Anfang März begonnen hatte. Es ist möglich, dass der Kurs ab den aktuellen Levels wieder ansteigt, aber das Sentiment ist zu stark, um Long-Positionen auszulösen. Idealerweise sollten wir warten, bis das bullische Sentiment etwas nachlässt.

Zum Beispiel: Die Spekulanten haben Long-Positionen aufgestockt, wie der COT-Bericht zeigt. Zudem zeigt der Speculative Sentiment Index das größte Verhältnis der Longs gegenüber den Shorts seit Januar 2016 (zum Zeitpunkt, in dem dieser Artikel verfasst wurde, steht der SSI bei +1,86). Es ist möglich, dass der XAU/USD, ein CFD, der Gold verfolgt, wieder in Richtung $1190 sinkt, wo ein besseres Risiko-Rendite-Verhältnis verfügbar wäre.

Goldkurs fällt mit intensiverer Erwartung eine Zinsanhebung stark ab

(Chart erstellt mit FXCM Marketscope Charts)

Der Rückgang im Goldkurs scheint eher aufgrund eines stärkeren Dollars als einem schwachen Goldkurs zu erfolgen. Der nachstehende Chart zeigt Gold in unterschiedlichen Währungen. Sie sehen, wie Gold gegenüber sechs Währungen neutral der übertreffend ist.

Gold ist im GBP zurzeit etwas leistungsschwach (orange Linie). Dieser Chart illustriert das gelbe Metall, das sich zwar halten kann, aber das Rennen gegen den USD verliert. Sie könnten der 3. schnellste Mitläufer sein, aber immer noch keine Siegeschance haben.

Goldkurs fällt mit intensiverer Erwartung eine Zinsanhebung stark ab

[Bild 2]

Nach einer kurzzeitigen Schwäche (mit USD), planen wir längerfristig, und auf der bullischen Seite zu positionieren. Wir warten jedoch auf tiefere Levels, um einen Trade auszulösen. Beobachten Sie die Trader-Positionierung via SSI und warten Sie, bis diese Zahl sinkt, um kurzfristige Hinweise zu erhalten, dass ein Rückgang vielleicht erschöpft ist … idealerweise im Bereich um $1190.

Zudem sollten Sie warten, bis die rote Widerstandstrendlinie durchbrochen wird, um einen Stimmungsumschwung im Markt zu bestätigen.

Empfohlene Lektüre:

EUR/USD: Elliott Wave Analyse

Haben Sie Interesse an einem längerfristigen Ausblick für Gold oder den USD? Laden Sie hier unsere Quartalsprognosen herunter.

Die neuesten Platzierungen für den FXCM Trading Wettbewerb finden Sie HIER

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.