Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Dow Jones Industrial Average sank in drei der vier letzten Tage

Dow Jones Industrial Average sank in drei der vier letzten Tage

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Anknüpfungspunkte

- Der Dow Jones tradete an den letzten drei von vier Handelstagen abwärts.

- Technische Pattern deuten auf anhaltende Schwäche hin.

- Der DJIA könnte um 17.550 und möglicherweise 17.000 Unterstützung finden.

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) ist in den vergangenen vier Handelstagen an dreien gesunken. Aufgrund der Struktur der Pattern sieht es so aus, als ob in den nächsten zwei Tagen weitere Verluste zu erwarten sind.

Die Kursbewegung im US30, einem CFD, der den DJIA verfolgt, vom 11. Februar bis zum 20. April ist eine 5-Wellen-Bewegung der Elliott Wave Theorie. Dies deutet darauf hin, dass eine Korrektur bevorsteht, obwohl es zu diesem Zeitpunkt schwierig ist, die Tiefe des kurzzeitigen Rückgangs einzuschätzen.

Somit müssen wir uns auf die Struktur eines Selloffs verlassen, und falls einer stattfindet, wird er uns Hinweise auf die mögliche Tiefe liefern.

Dow Jones Industrial Average sank in drei der vier letzten Tage

Wir identifizierten drei Levels, auf die man ein Auge halten sollte, und untersuchen warum jedes einen Reaktionsabprall verursachen könnte.

Unterstützungszone 1 von 17.524-17.575

Es gibt drei Analysemethoden, die diese Zone unterstützen.

  1. Vorherige Welle 4 um 17.524 (das ist ein gängiger Anziehungspunkt in einer Korrektur)
  2. 23,6% Retracement um 17.532 (das wird als minimales Retracement-Level erachtet)
  3. Top einer 12-monatigen Trendlinie um 17.575 (blaue Linie auf dem Chart oben)

Unterstützungszone 2 von 16.900-17.144

Es gibt drei unterschiedliche Analysemethoden, die die obige Zone unterstützen.

  1. 200 Simple Moving Average taucht um 17.093 auf
  2. 38,2% Fibonacci Retracement um 17.144
  3. Wochen-Top der Ichimoku-Wolke um 16.900

Die Unterstützungszone verliert bei tieferen Levels an Bedeutung, wobei sich ein Schlüssellevel um 16.050 befindet. Falls ein Bounce höher ab dieser Schlüssellevellinie erfolgt, ist ein stärkerer, mittelfristig bullischer Ausblick möglich. Wenn der DJIA unter diese Linie ausbricht, gibt es immer noch bullische technische Pattern, aber die bärischen Pattern überwiegen und bilden somit mittelfristig einen gemischten Ausblick.

Oben ist eine kurzfristigere Prognose für den Dow Jones. Wenn Sie unsere Prognose zu den Aktien für das Q2 2016 lesen möchten, laden Sie sie bitte hier herunter.

Empfohlene Lektüre/Video:

Der S&P 500 verweilt (vorläufig) bei der Unterstützung

Goldkurs steigt weiter und verzeichnet größten Wochengewinn in 11 Wochen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.