Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Buy oder Sell: Goldkurs steigt auf höchstes Level in zwei Monaten

Buy oder Sell: Goldkurs steigt auf höchstes Level in zwei Monaten

2016-01-26 21:53:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Anknüpfungspunkte

-Gold befindet sich immer noch innerhalb der Grenzen eines diagonalen Abschlussmusters

-Sentiment wechselte zu netto-short angesichts vermuteter höherer Kurse

-$1137-1150 ist für die Elliott Wave-Zählungen ein Schlüssellevel

Morgen, Mittwoch den 27. Januar, wird die Fed ihre nächsten geldpolitischen Stellungnahmen herausgeben. Die Aufzeichnungen im Dezember 2015 ließen vermuten, dass die Fed für 2016 vier Zinsanhebungen geplant hat. Obwohl eine Zinsanhebung von den Ökonomen für morgen nicht erwartet wird, werden die von der Fed überbrachten Nachrichten möglicherweise die Erwartungen der Marktteilnehmer für die Wahrscheinlichkeit zukünftiger Zinsanhebungen beeinflussen. Hier liegt Potenzial für Einfluss auf den Wert des US Dollars und den Goldkurs.

Mein Kollege Ilya Spivak weist in seiner Goldprognose für Q1 2016 darauf hin: “Der Goldkurs steht in einer starken inversiven Beziehung (-0,92 Korrelation) zu den Fed Funds Futures”. Lesen Sie den restlichen Bericht, und werfen Sie hier einen Blick auf die Grafik zu dieser Korrelation [kostenlose Registrierung erforderlich].

Wie wir in einem Moment sehen werden, gibt es zwei Elliott Wave-Zählungen mit höherer Wahrscheinlichkeit, die wir kurz vor der Bekanntgabe beobachten. Jedes Szenario ist mit einem zu beobachtenden Schlüssellevel bei $1137-1150 ausgezeichnet.

Szenario #1 – Eine weitere impulsive Bewegung tiefer

Buy oder Sell: Goldkurs steigt auf höchstes Level in zwei Monaten

Der Goldkurs tradet aktuell nahe $1122. Bei einem diagonalen Abschlussszenario, unterteilt sich jede der fünf Wellen der Diagonale in ein Zickzack oder mehrere Zickzacks. Für jene, denen die Theorie der Elliott Wave nicht bekannt ist, weisen wir darauf hin, dass jede Welle sich in eine dreiwellige Bewegung unterteilt. Daher werden die kompletten fünf Wellen der abschließenden Diagonale so aussehen: 3-3-3-3-3.

Wenn Sie Welle (5) genauer betrachten, erkennen Sie, dass eine 3-wellige Bewegung hier nicht offensichtlich ist. Daher fühlen wir uns veranlasst, den Abwärtstrend vom Oktober bis Dezember 2015 als eine einfache Welle A von (5) zu bezeichnen. Das bedeutet, dass dieser jüngste Aufwärtstrend bis heute als Welle B von (5) bezeichnet werden würde.

Das kritische Level bei dieser Wellenbezeichnung ist das Hoch der Welle (4) bei $1191. Wir würden außerdem Widerstand im Bereich 1137-1150 erwarten. Dieser Bereich ist die Kreuzung der (2)-(4) Trendlinie und des 61-78% Retracements der Abwärtsbewegung vom Oktober bis Dezember 2015.

Szenario #2 – Abbruch des Abwärtstrends vom September 2011 bis Dezember 2015

Diese Wellenbezeichnung geht davon aus, dass das oben erwähnte diagonale Muster am 3. Dezember 2015 abgeschlossen wurde. Dies bedeutet, dass der 3. Dezember der Endpunkt des Trends war, und eine sich aufbauende Rallye in Arbeit ist. Ein Bruch oberhalb der (2)-(4) Trendlinie der Diagonale wäre ein frühes Warnzeichen, dass die Diagonale beendet sein könnte, was zu weiteren Rallyes in Richtung $1380-$1600 führen könnte. Diese Rallye könnte komplexer werden, da Rallyes nicht unbedingt geradlinig verlaufen. Jedoch könnte dies Aufschluss hinsichtlich der allgemeinen Stärke oder Schwäche des US Dollars bieten, da Gold in USDollar notiert wird.

Dies ist Teil der Motivation, aufgrund der unsere Top-Trade-Gelegenheit für 2016 Gold notiert in Sterling war. Zu der Zeit hatte die Fed gerade ihren Leitzins angehoben, mit weiteren vier Zinsanhebungen für 2016 geplant. Diese Zinsanhebung könnte Auswirkungen auf die Schwellenmärkte haben und Instabilität erzeugen. Oder die Glaubwürdigkeit der Zentralbank würde reduziert werden, wenn sie wieder von ihren Zinsanhebungen einen Rückzug machen würde. Da Gold bereits ein großes Muster zur Unterseite abschließt, ist es ein Instrument, das man beobachten sollte.

Ein Bruch oberhalb von 1,1090 festigt die Bewegung vom Hoch vom 24. August bis zum Tief vom 3. Dezember als Dreiwellenbewegung. Das ist ein kritisches Muster, denn es verengt den Fokus der möglichen Ausgänge. Ein solcher Ausgang besteht darin, dass diese Dreiwellenbewegung tiefer die erste von einer Diagonalen in 5 Wellen tiefer ist. Diagonale bilden eine Sequenz von 5 Sätzen Dreiwellenbewegungen. In diesem Szenario, wenn der Kurs 1,1090 durchbricht, dann wird er wohl im Bereich 1,12-1,15 stocken, um die zweite der 5 Wellen abzuschließen. Wenn der Kurs in Richtung 1,12-1,15 ansteigt, wird dieses Muster in der Position der Welle 2 oder Welle 3 nur schwer zu erfassen sein. Somit wird es schwierig sein, diese Bewegung in Echtzeit zu fassen. Dieses Muster wird oberhalb des Hochs vom 24. August eliminiert.

Sentiment (SSI)

Heute früh fiel der SSI für Gold zum ersten Mal seit November 2015 in den negativen Bereich. Dieser erste Schwung in den negativen Bereich dient als ein konträres Signal, was höhere Kurse am Horizont vermuten lässt. Wie die Wellenbezeichnungen oben illustrieren, gibt es auf jeden Fall bis zu $1137-1150 noch einigen Bewegungsraum. Shorts rücken ins Bild, jedoch hat die Teilnahme nachgelassen.

Daher sollte man ein wachsames Auge auf unseren live SSI Feed alten, um die Werte in Echtzeit zu verfolgen. Falls dieser Wert weiter fällt, dann kann man wahrscheinlich auf einen Anstieg des Goldkurses warten. Falls dieser Wert steigt, besonders solange wir uns in der Zone $1137-1150 befinden, könnte dies Respekt signalisieren und eine mögliche Reaktion tiefer für das gelbe Metall bedeuten.

Buy oder Sell: Goldkurs steigt auf höchstes Level in zwei Monaten

Schlussfolgerung

Auf Basis der Muster und des SSI scheint es, dass die Bewegung mit höherer Wahrscheinlichkeit eine bärische Reaktion in der Kurszone 1137-1150 sein könnte. Nutzen Sie den Echtzeit-SSI, um frühe Warnzeichen zu erhalten, wenn sich die Richtung des Kurses wahrscheinlich ändert.

Falls der Kurs in der Zwischenzeit unter $1100 fällt, könnte dies signalisieren, dass wir uns in Szenario Nr. 1 befinden und einen weiteren erneuten Test der Tiefs vom 3. Dezember andeuten.

Empfohlene Lektüre:

Gold – liegt Zeitwiderstand an?

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.