Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
CNH: Erhöhung der Marginanforderung / Gefahr durch Slippage

CNH: Erhöhung der Marginanforderung / Gefahr durch Slippage

2016-01-13 14:00:00
Marc Zimmermann, Junior Währungsanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Nach Marktschluss am 15. Januar 2016 wird FXCM die Marginanforderung im Devisenpaar USD/CNH erhöhen. Wieso diese Maßnahme ergriffen wird und was dies für Trader bei FXCM bedeutet, wird in diesem Artikel erklärt.

FXCM wird die Marginanforderung im USD/CNH erhöhen, um das Risiko von Slippage welches aufgrund möglicher Illiquidität in diesem Währungspaar auftreten kann, zu minimieren.

Was bedeutet eine höhere Marginanforderung für Trader?

Bei einer höheren Marginanforderung muss der Trader mehr Geld (Margin) hinterlegen, um dasselbe Volumen wie zuvor handeln zu können. Somit wird also der maximal mögliche Hebel, den ein Trader verwenden kann, gesenkt. Bei Tradern, die Positionen mit einem hohen Hebel in diesem Währungspaar halten, kann diese Erhöhung zu Margin Calls (Was ist ein Margin Call & wie vermeiden Sie ihn?) führen.

Was ist Slippage?

Im Artikel „Was ist Slippage?“ schreibt DailyFX-Chefanalyst Jens Klatt folgendes: „Als Slippage bezeichnet man im Trading den Unterschied zwischen den Preis, zu dem man ausgeführt werden möchte (den Preis, den man in seinem Entry-Order-Fenster eingibt) und dem Preis, zu welchem man tatsächlich ausgeführt wird.

Das bedeutet, dass der Trader zu einem sehr viel schlechteren Kurs ausgestoppt wird als ursprünglich gewollt. Bei einem hohen Hebel sind so auch die potentiellen Verluste höher als bei der Festlegung des Stopps angenommen.

Dies passiert gewöhnlich in sehr illiquiden Marktumfeldern in denen der gewollte Preis nicht zustande kommt. FXCM sieht nun im Devisenpaar USD/CNH die Gefahr eines illiquiden Marktes und reagiert mit einer Erhöhung der Marginanforderung, um das Risiko für seine Kunden zu verringern.

Weshalb die Gefahr von Illiquidität im Devisenpaar USD/CNH?

Das Besondere am Währungspaar USD/CNH ist die im Vergleich zu anderen Währungspaaren aggressive Intervention seitens der chinesischen Notenbank (People‘s Bank of China), welche versucht eine in ihren Augen zu schnelle Abwertung des Yuan abzuschwächen. Dies tat sie bereits durch eine Anhebung des Referenzwertes zum US-Dollar im vergangenen Jahr und durch Aufkäufe von Yuan im Offshore-Handel. Dass weitere Interventionen vom Markt erwartet werden, zeigt die erwartete Schwankungsbreite im chinesischen Yuan.

Die implizite Volatilität, bzw. das „Angstbarometer“ des CNH steigt aktuell sehr stark und zeigt damit die Erhöhte Unsicherheit der Marktteilnehmer und die Erwartung an eine erhöhte Volatilität in der nächsten Woche. Bei einer erhöhten Unsicherheit kann auch davon ausgegangen werden, dass die Liquidität in diesem Devisenpaar sinkt, da weniger Marktteilnehmer sich diesem Risiko aussetzten möchten.

CNH: Erhöhung der Marginanforderung / Gefahr durch Slippage

Quelle: Bloomberg / Chart: David Rodriguez (Strong Trend Favors USD/CNH Gains, but Watch this Key Risk)

_________________________________________________________________________________

Analyse geschrieben von Marc Zimmermann, Marktanalyst bei DailyFX.de

CNH: Erhöhung der Marginanforderung / Gefahr durch Slippage

@MarcZimermanFX

CNH: Erhöhung der Marginanforderung / Gefahr durch Slippage

instructor@dailyfx.com

CNH: Erhöhung der Marginanforderung / Gefahr durch Slippage

>

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.