Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #DAX Update. 12k wir kommen. https://t.co/wtoSILisyB https://t.co/SGW9Hjr77l
  • 🇺🇸Dow Jones, S&P500 Index: Wie Krisen die US Wahl und den Aktienmarkt beeinflussen. With special thanks to the research team of @DailyFX 👉https://t.co/Lslh2E9G2F #DowJones #Sp500 #Aktien #uswahl2020 #Finanzen #boerse @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG https://t.co/7WeckfLbxk
  • As #DAX started the week $SPX , $NDX $DJIA follow. The #SPX started also with a break of lower #Bouhmidi-Band and accelerates the downfall. The next support is the pivotal support at 3364. @DavidIusow @EinsteinoWallSt @CHenke_IG #trading https://t.co/jew54ixeB0
  • #EZB #EURUSD $EURUSD #Forex https://t.co/OqIxEBAr4o
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: EZB und US Wahl könnten Upside-Potential limitieren. 👉https://t.co/bpJch7bEPU #EURUSD $EURUSD #DollarIndex #Euro #EZB #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/BI0tq8uH74
  • Das ist interessant. Große Spekulanten gehen abrupt nettolong (relativ zum Open Interest). In der Vergangenheit so gut wie immer ein Stabilitätssignal für den US Dollar. #Forex #DXY #EURUSD #DollarIndex #Devisen https://t.co/iBm8oOBW2L
  • #DAX - starts with heavy #coronavirus losses. The lower #Bouhmidi band was broken right at the beginning. But we see a first reversal movement. Short term goal is at 12446. @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading #volatility https://t.co/gaueTnA8Zk
  • #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading https://t.co/SkAqiIPnZz
  • 🇩🇪Weekly DAX Prognose: Covid, US Wahl, EZB, Q3 BIP und Earnings https://t.co/sUO5EKmO3y #DAX #DAX30 $DAX #Trading #Aktien #Boerse #Finanzen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/GJ4kceBqvp
  • Guten Morgen. Deutsche #DAX Unternehmen, die ihre Berichte vorlegen in dieser Woche: #SAP #BASF #DeutscheBoerse #Volkswagen #Fresenius
Drei verschiedene EUR/USD Elliott Wave Zählungen deuten auf 150 Pip Bounce hin

Drei verschiedene EUR/USD Elliott Wave Zählungen deuten auf 150 Pip Bounce hin

2015-10-28 20:50:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Gesprächsansätze

-3 verschiedene Wellenzählungen deuten auf einen Bounce von mindestens 150 Pips

-Ein Durchbruch unter 1,0800 beschleunigt sich wahrscheinlich auf unter 1,05

-Short-Gelegenheiten bieten sich unter 1,0800 oder Bounces zu 1,1050-1,1300

Gestern veröffentlichte die Fed ihre Stellungnahme zum geldpolitischen Ausblick, was eine unmittelbare Reaktion im Forex mit dem Kauf des US Dollars auslöste. Die darauffolgende Bewegung im EUR/USD stoppte bei einem wichtigen Wendepunkt, was zur einer Gegentrend-Rallye höher führen könnte. Obwohl die Liquidität im EUR/USD normalerweise am Nachmittag der US Handelszeit geringer ist, werden wir am Donnerstagmorgen ein besseres Gefühl für eine mögliche Fortsetzung erhalten, wenn London hinzukommt.

In diesem Artikel werden wir das technische Bild im EUR/USD durch die Linse der Elliott Wave betrachten. Gleich werden wir die bevorzugte Wellenzählung und zwei Alternativen besprechen. Wir wissen nie mit Sicherheit, was die Wellenzählung ist, bis die Wellen abgeschlossen sind. Somit müssen wir dies mit einem probabilistischen Ansatz tun um zu sehen, was anhand der Muster passieren könnte.

Drei verschiedene EUR/USD Elliott Wave Zählungen deuten auf 150 Pip Bounce hin

Die Muster, die wir anschauen, deuten auf eine höhere Chance hin, dass der EUR/USD in der Kurszone 1,0850-1,0900 Unterstützung findet. Dies könnte zu einer Rallye von mindestens 150 Pips führen.

Die von uns bevorzugte Elliott Wave Zählung besteht darin, dass das gestrige Tief das Ende der 1. Welle eines mittelfristigen Selloffs ist. Wir sehen, dass der Selloff vom 15.-28. Oktober in 5 Wellen unterteilt ist. Nachdem wir das Ende der Welle 4 vorausgesehen hatten (was gestern Morgen passierte), können wir den Schlusspunkt der 5. und letzten Welle dieser Sequenz einschätzen.

Kreiswelle 5 = Kreiswelle 1 = 1,0910

Kreiswelle 5 = 0,382 * Kreisewelle 1 bis 3 = 1,0907

Wie Sie sehen können, bildete dies eine enge Gruppierung um 1,0900.

Zudem gibt es eine andere Zählung, die wir beobachten (nicht dargestellt), und die zeigt, dass das gestrige Tief eigentlich die Kreiswelle 3 war. Wechselwellen weisen normalerweise eine Fibonacci- oder Gleichheitsbeziehung auf. In diesem Fall wäre die Kreiswelle 3 gleich 2,618 * Kreiswelle 1 nahe bei 1,0903.

Zum Schluss besteht die zweite alternative Zählung darin, dass der Selloff vom 15.-28. Oktober eine alternative Welle zum Selloff vom 24. August bis 3. September ist (nicht dargestellt). Wechselwellen weisen oft eine Gleichheitsmessung auf, was bedeutet, dass der zweite Selloff (Oktober) in Bezug auf die Entfernung so ausfällt wie der erste (August–September), und zwar um 1,0867.

Empfohlene Lektüre:Verwendung von wechselnden Wellen in einer Forex Strategie

Schlussfolgerung

Fazit: Zwischen 1,08 und 1,09 besteht eine große Chance für die Bildung eines Bounces im EUR/USD, der auf 1,1050-1,1300 hochspringen könnte. Ein Bruch unter 1,0800 würde den Druck von diesem Bounce nehmen und der Kurs würde wahrscheinlich unter 1,05 fortfahren.

Obwohl sich ein Bounce entwickeln könnte, ist der Trend immer noch abwärts gerichtet, also verwenden wir den Bounce, um bei höheren Kurslevels zu shorten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.