Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • I will try to post at least one #forextrading idea per week beginning next week. Entry and exit rules are always the same. Daily close above or below an identified zone. Partial exits or at target. Ideas are just ideas, No Advice! #Forex #Trading
  • Regarding data and news it seems this year don’t want to end fast. Next week will bring dec. PMIs for EU and UK, IFO Indizes, BOE, BOJ and Riksbank Rate decisions, US Deflator and Industrial Production. #Trading #Forex #DAX
  • #XAUUSD: Der Goldpreis könnte kurzfristig nochmal aufdrehen. Charttechnisch müssen allerdings noch einige Signale bestätigt werden. Erfahren Sie in meinem Rück-und Ausblick mehr: https://t.co/dkM8dhraGe #Gold #Commodities @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/6jP1bWJ9Vf
  • RT @BakktBot: This week's summary of Bakkt Bitcoin Monthly Futures: 💪 Total volume: $75 million (-8%) 💰 Max open interest: $5.8 million (-…
  • If you don’t know what to do on We. Check out the #Bouhmidi Bands from my buddy colleague @SalahBouhmidi. The IT is working on implementation of that volatility based indicator into the IG #Trading Platform already. So stay tunded. #Daytrading https://t.co/ZQZF7TeG06
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 1,31 % 🇨🇦CAD: 0,12 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,11 % 🇦🇺AUD: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/xEXRlXFg1c
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,40 % Silber: 0,09 % WTI Öl: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dnb8N5PN6F
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,07 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,85 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/yFkadArhDs
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,30 % CAC 40: 0,27 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/i9NIdprPhT
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,53 % Silber: 0,21 % WTI Öl: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/jb0OHiTjV0
EUR/USD - Kommt nach FOMC Elliott Welle 3?

EUR/USD - Kommt nach FOMC Elliott Welle 3?

2015-09-16 19:35:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte

-Bärische 3. Welle in der Elliott Wave Zählung ist das wahrscheinlichere Szenario

-Bullische (X) Welle ist die alternative Zählung der Elliott Wave

-Short-Gelegenheiten bieten sich um 1,15 oder 1,1085 an

Die September-Sitzung des FOMC wird morgen abgeschlossen und die Medien debattieren stark, ob die Fed die Zinssätze erhöhen wird oder nicht. Es ist eine interessante Debatte, denn die Wirtschaftsdaten und auch die Beschäftigung haben sich gebessert. In anderen Teilen der Welt gibt es jedoch eine Verlangsamung im Wachstum (wie in China), und in den USA gibt es praktisch keine Inflation. Obwohl die Fed es bevorzugen würde, sich von den Nullzinsen zu verabschieden, besteht die Angst, dass höhere Zinssätze in einem desinflationären Umfeld zusätzliche Wirtschaftsprobleme mit sich bringen werden. Also wird die Debatte fortgesetzt.

In diesem Artikel werden wir den technischen Rahmen des EUR/USD mit der Elliott Wave Theorie beurteilen. Wir werden ein wahrscheinlicheres, bärisches Szenario aufzeigen und eine bullische Alternative, mit den entsprechenden Levels, die es zu beachten gilt. Anschließend werden wir uns die Sentiment-Werte und den On Balance Volume Indikator betrachten, die vielleicht versteckte Trends offenbaren, die uns einem der beiden Szenarien näher bringen. Das Ziel des heutigen Artikels ist, die Analyse VOR der morgigen Ankündigung des FOMC durchzuführen.

EUR/USD - Kommt nach FOMC Elliott Welle 3?

(Klicken Sie auf den Chart, um das Bild zu vergrößern; nach dem Zoom drücken Sie den Abspielknopf nach rechts, um den Markt in Bewegung zu setzen)

Wellenzählung

1. Wahrscheinlichere, bärische 3. Welle

Das Hoch vom 24. August war ein bedeutendes Hoch. Der Rückgang seither hat in 5 Wellen stattgefunden und endete am 3. September. Am nächsten Tag veröffentlichten wir eine Stellungnahme, in der wir schrieben, dass “2 Ansichten auf einen Bounce im Gegentrend höher hindeuten.” Damals erwarteten wir einen Bounce im Gegentrend höher in 3 Wellen, mit a-b-c gekennzeichnet. Es scheint, als ob sich dieser korrektive Abprall in eine komplexere Korrektur (mit w-x-y gekennzeichnet) entwickelt. In diesem Fall könnten wir einen erneuten, kurzen Anstieg bis zu 1,14-1,15 erleben. Ein weniger wahrscheinliches Szenario wäre, dass die Bewegung am 14. September bei 1,1375 abgeschlossen wurde.

Somit erhärten sich die Beweise, dass der Trend nun nach unten wechseln und die nächste, bedeutende Bewegung ein Rückgang sein könnte. Gleichzeitig sollte die Mobilität höher auf unter 1,1500 beschränkt bleiben. Dieser nächste Rückgang, falls er stattfinden sollte, würde als Welle (iii) eingezeichnet.

Bewegungen der dritten Welle tendieren dazu, die längsten und stärksten zu sein. Diese Aussicht bringt den EUR/USD in eine ähnliche Situation wie den Sterling, über den wir letzte Woche berichteten.

Ein Bruch unter 1,0975-1,1000 verstärkt das Argument einer sich entwickelnden dritten Welle.

Empfohlene Lektüre: GBP/USD - Die Geschichte der zwei Elliott Wave Zählungen

2. Alternative X Welle führt zu einer bullischen Bewegung

Es gibt eine alternative Ansicht, die wir ebenfalls verfolgen. Denken Sie daran, wenn wir mit der Elliott Wave Theorie traden, kennen wir das Wellenbild nie, bevor die Wellen abgeschlossen wurden. Somit müssen wir einen Wahrscheinlichkeitsansatz verwenden und uns bewusst sein, dass verschiedene Wellenzählungen im Spiel sind und wir den Markt jene ausschließen lassen, die eine oder mehrere Regeln der Theorie verletzen.

Seit dem Tief vom März 2015 überlagerte sich der Kurs in einer komplexen Weise mit einer Korrektur höher. Obwohl die wahrscheinlichere Wellenzählung die fortgesetzte Wiederaufnahme des Abwärtstrends ist, um die März-Tiefs zu testen, gibt es eine alternative Zählung, die ebenfalls berücksichtigt werden muss.

Dieses Wellenbild ist ein bisschen komplizierter, da solange der Kurs oberhalb von 1,08 tradet, dies immer noch eine Möglichkeit ist. Und dies deutet dann einen erneuten Test des Hochs von 1,1700 an. In anderen Worten, die Welle (x) könnte in Richtung 1,08 verkauft werden und eventuell 1,17 einen Besuch abstatten.

In diesen Szenarien ist es wichtig, die innere Struktur der Wellen zu anzuschauen und gleiche Wellenmuster oder überlappende Wellen zu suchen, die darauf hindeuten, dass die Korrektur höher fortfahren wird. Bis jetzt existiert diese Möglichkeit, und wir müssen dies ebenfalls berücksichtigen.

Nochmals, diese Alternative deutet an, dass wir ein Teil-Retracement tiefer bilden, bevor ein letzter Anstieg den Kurs 1,17 erneut testet.

Nachdem wir eine wahrscheinlichere und eine alternative Zählung ermittelt haben, wenden wir uns dem Sentiment und dem Volumen zu, um zu erfahren, wie diese unsere Tendenz beeinflussen können.

Speculative Sentiment Index (SSI)

Das Sentiment im EUR/USD schwankte um -1,7 und erreichte heute morgen sogar -1,25. Vor dem starken Kursanstieg heute morgen, eröffnen Trader mehr bullische Positionen, da es im Vergleich zu gestern 6% mehr Long-Positionen gibt. Zudem schließen die Trader ihre Short-Positionen ab, die nun 11% geringer sind als noch vor 24 Stunden. Beides zusammen treibt den SSI-Wert höher.

Der SSI ist ein Kontraindikator, wenn also Trader bullischer werden, wird er als bärischer Indikator zum Marktkurs bewertet. Dies liegt daran, dass der SSI die Meinungen der Trader anzeigt, die ihre Positionen bereits eröffnet haben. Somit bedeutet ein Anstieg in den bullischen Trades, dass diese Trader in Zukunft zu einem Pool von Verkäufern werden.

Ein steigender SSI-Wert deutet auf eine bärische Kursentwicklung hin.

On Balance Volume (OBV)

Der OBV Indikator erlaubt uns, bei nicht offensichtlichen Trends unter die Haube zu schauen. Das Bild ist zurzeit

gemäß OBV Indikator unklar.

Wenn wir den Indikator auf dem Tageschart anwenden, deutet er an, dass mehr Volumen bei Tagen mit einem Anstieg vorhanden war als an Tagen, an denen der Kurs sank. Mit einem längerfristigen Trend zeichnet dies ein Bild davon, dass der Kurs steigen könnte, was wiederum die alternative Ansicht oben stützt (nicht angezeigt).

Wenn wir den On Balance Volume Indikator auf den 4-Stunden-Chart anwenden, verfolgt er genau den Kurs. Auf der 4-Stunden-Bar werden demzufolge keine deutlichen Trends angezeigt (nicht dargestellt).

EUR/USD - Kommt nach FOMC Elliott Welle 3?

Erstellt mit Trading Station Desktop Charts

Zum Schluss, wenn wir den OBV auf dem 2-Stunden-Chart anwenden, (siehe oben), zeichnet sich seit dem Hoch vom 24. August ein bärisches Bild ab. Der Kurs tradete deutlich oberhalb der Tiefs vom 3. September, aber der OBV Indikator befindet sich bei den Tiefs desselben Tages.

Alles zusammen genommen bedeutet es, dass das Gesamtvolumen im EUR/USD im September geringer als im Durchschnitt ist. Das Trading-Volumen, das jedoch auf einem kürzeren Zeitrahmen geschaffen wurde, erlebt einen gewissen Verkaufsdruck. Da das Volumen unterdurchschnittlich ist, genügt dieser Verkaufsdruck nicht, um die längerfristigen Charts nach unten zu drücken.

Empfohlene Lektüre: On Balance Volume Trading-Signale finden

Schlussfolgerung

Das Wellenbild und der SSI deuten an, dass wir bald einen Selloff der 3. Welle erleben könnten. Der On Balance Volume Indikator ist nicht so deutlich. Somit würde ein Bruch unter 1,1085 oder ein Anstieg bis 1,15 Short-Trades auslösen. Obwohl wir eine bullische Alternative haben, würde ein deutlicher Anstieg über 1,15 oder ein Selloff in Richtung 1,11, der nicht impulsiv wäre, uns dazu veranlassen, in den Markt mit Long-Entries einzusteigen.

---Verfasst von Jeremy Wagner, Leitender Trading Instruktor, DailyFX EDU

Folgen Sie mir auf Twitter unter @JWagnerFXTrader.

Lesen Sie Jeremys letzte Artikel auf dieser Biografie-Seite.

Dieser Artikel benutzt Fibonacci-Verhältnisse, um verschiedene Muster zu verfolgen, einschließlich die Elliott Welle. Um mehr über die Fibonacci-Verhältnisse zu erfahren, nehmen Sie doch an diesem kostenlosen, 20 Minuten dauernden On Demand Lehrgang teil. Melden Sie sich bitte hier an.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.