Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
USD/CAD: Volatilität steigt, Kurs konsolidiert jedoch tiefer

USD/CAD: Volatilität steigt, Kurs konsolidiert jedoch tiefer

2015-08-20 19:39:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education
Teile:

Anknüpfungspunkte:

-USD/CAD konsolidiert tiefer

- Volatilität zieht sich in 11 der 12 Währungen zusammen

-7 von 12 Paaren zeigen neutralisierte Rates of Change, was eine Konsolidierung beweist

Die DailyFX Plus Breakout2 Strategie ist eine der beliebtesten unter den Forex Tradern. Dieser Artikel hat zum Ziel, jene Märkte zu identifizieren, in denen Breakout-Bedingungen vorherrschen und bei denen eine Fortsetzung des Ausbruchs wahrscheinlicher ist.

Heute konzentrieren wir uns auf den USD/CAD. Der USD/CAD hat in letzter Zeit meine Aufmerksamkeit erregt, da das Paar in einer Range blieb, während Crude Oils ausverkauft wurde. Vielleicht handelt es sich um eine Sommer-Konsolidierung, oder eine Trendwende könnte unter der Oberfläche erscheinen. Die Zeit wird es uns sagen.

Von den 12 von uns beobachteten Währungspaaren zeigen 11 eine abnehmende Volatilität, und der Loonie ist das einzige Paar, bei dem die Volatilität zunimmt . Diese Volatilität, kombiniert mit einem extremen SSI-Wert (Sentiment), ermöglicht eine anhaltende Fortsetzung höher, sollte sich diese Bewegung tatsächlich weiter entwickeln.

Zu diesem Zeitpunkt denken wir eher, dass die wahrscheinlichere Bewegung eine Konsolidierung in Richtung tieferer Levels sein wird. Mit der Elliot Wave Analyse und der Wellenmessung scheint es, als ob eine bedeutende Unterstützung im Bereich 1,2700-1,2850 zu finden ist. Falls der Kurs in diese Richtung tradet, könnte eine Breakout-Strategie für Longs erfolgreich sein.

Da der USD/CAD eine Wundertüte ist, zeigt die Überzeugungsnote dies mit einer Note ‘2’.

USD/CAD: Volatilität steigt, Kurs konsolidiert jedoch tiefer

(Klicken Sie zur Vergrößerung auf den Chart; Drücken Sie nach dem Zoom auf den "Play" Button auf der rechten Seite, um den Markt in Bewegung ansehen zu können)

Erstellt mit TradingView Charts

Die steigende Volatilität im USD/CAD ist eine Ausnahme, da die anderen 11 überwachten Paare eine abnehmende Volatilität aufzeigen. In Allgemeinen deutet dies darauf hin, dass die Trends im FX langsamer werden, was für Breakout-Strategien nicht vorteilhaft ist.

Dies macht Sinn, denn in den letzten 12 Monaten wurde viel über den US Dollar und die Aussicht auf eine Zinserhöhung gesprochen. Die Zinserwartungen der Fed kreierten eine Abweichung in der Geldpolitik zwischen ihr und anderen Zentralbanken, was die starken Trends förderte, die wir im Laufe des letzten Jahres erlebten.

Empfohlene Lektüre:Gold steigt mit Wetten auf Verschiebung der Zinserhöhung in den USA

Nun, da die Aussicht auf eine Zinserhöhung der Fed schwächer geworden ist, ist im USD eine Konsolidierung unterwegs. Dies zeigt sich auch in anderen Indikatoren wie dem ROC. Im Allgemeinen zeigen 7 der 12 einen neutralen ROC-Wert. Das bedeutet, dass sich der Trend auf verschiedenen Zeitrahmen seitwärts bewegt. Dies hilft der Breakout-Strategie natürlich ebenfalls nicht besonders.

Deswegen zeigt der Überzeugungschart drei Paare mit einer Note ‘2’. Der EUR/USD blieb bei einer ‘2’, weil der EUR von der Carry-Abwicklung profitieren könnte, sollten die Aktienmärkte fallen. Auch der EUR/AUD zeigt ein extremes Sentiment, das ihm bei einem Ausbruch höher helfen könnte.

Die anderen 9 Paare stehen auf der untersten Stufe mit einer Note ‘1’.

Empfohlene Lektüre:Forex-Sentiment im EUR/USD bei -2 deutet auf höheren Wechselkurs hin

DailyFX Plus Breakout2 Überzeugungschart für den 20. August 2015

ADX

ROC

Volatility Expansion?

Sentiment-Signal

Überzeugung

EUR/USD

Trend

Bullisch

Nein

Bullisch

2

AUD/USD

Trend

Neutral

Nein

Bärisch

1

GBP/USD

Range

Neutral

Nein

Neutral

1

NZD/USD

Range

Neutral

Nein

Neutral

1

USD/CHF

Trend

Bärisch

Nein

Bärisch

1

USD/CAD

Range

Neutral

Ja

Bullisch

2

USD/JPY

Trend

Neutral

Nein

Bärisch

1

EUR/JPY

Trend

Bullisch

Nein

Bullisch

1

GBP/JPY

Trend

Neutral

Nein

Neutral

1

CHF/JPY

Trend

Bullisch

Nein

Bullisch

1

AUD/JPY

Trend

Neutral

Nein

Bärisch

1

EUR/AUD

Trend

Bullisch

Nein

Bullisch

2

Um weitere Artikel zur Beurteilung der Überzeugung für DailyFX Plus Breakout2 Signale oder das Trading eines automatisierten Portfolios per E-Mail zu erhalten, tragen Sie sich bitte in meinen E-Mail-Verteiler hier ein.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.