Verpassen Sie keinen Artikel von Jeremy Wagner

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jeremy Wagner abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

-USD SSI zeigt kurz schwächeres Bären-Signal

-8 Paare wechseln von Trend auf Range

-9 von 12 Paaren zeigen schwache oder sich abschwächende Volatilität

Die DailyFX Plus Breakout2 Strategie ist eine der beliebtesten Strategien unter den Tradern. Dieser Artikel hat zum Ziel, jene Märkte aufzuzeigen, in denen Breakout-Bedingungen vorherrschen und bei denen somit eine Fortsetzung nach einem Breakout wahrscheinlicher ist.

Letzte Woche bemerkten wir zum ersten mal seit Monaten, dass der SSI gemäß FXCM SSI auf ein gleichmäßiges Bären-Signal wechselte. Obwohl der Dollar die Woche tiefer beendete, war es eine unruhige Woche für das Trading mit der Breakout2-Strategie.

Überzeugungschart der Vorwoche US Dollar SSI zeigt kurz allgemeines Bären-Signal

Dies liegt teilweise daran, dass sich die Trends abschwächen und die Volatilität abnimmt. Die schwächer werdenden Trends werden mit dem ADX Indikator angezeigt.

Acht Paare wechselten auf Range-Bedingungen, nachdem der Trend schwächer wurde. Die einzigen zwei Paare, die immer noch eine hohe ADX-Zahl aufweisen, sind der USD/CAD und der NZD/USD. Der USD/CAD fiel diese Woche auf Levels, die wir seit drei Monaten nicht mehr gesehen hatten.

USD/CAD 3-Stunden-Chart

Trend-Stärke nimmt im US Dollar ab

(Erstellt mit FXCM Marketscope Charts)

Der USD/CAD scheint immer noch einen gewissen Spielraum für einen Rückgang zu haben, und wenn die Retail-Trader diesen Dip zu kaufen beginnen, wird der Überzeugungswert für den Loonie erhöht. Zurzeit ist die Volatilität immer noch ziemlich gering, und der SSI ist neutral, also kämpft dieses Paar immer noch gegen den Wind an. Deshalb wurde der Überzeugungswert bei "2" belassen.

Neben den sich abschwächenden Trends sehen wir auch eine breitflächig schwache Volatilität. Neun der beobachteten zwölf Währungspaare zeigen schwache oder schwächer werdende Volatilitätswerte. Nur der EUR/USD, GBP/USD und USD/CHF zeigen erhöhte oder steigende Volatilitätslevels.

Überlegen Sie sich das für einen Moment, wenn es Griechenland und die Wahlen in dem UK nicht gäbe, worüber würden wir sprechen?

Oil hat sich stark bewegt, und dies half auch, die Bewegungen im USD/CAD auszulösen. Die Fed-Vorsitzende Janet Yellen hat sich gegen baldige Zinserhöhungen in den USA geäußert. Wenn man nur die Schlagzeilen beachtet, könnte man denken, dass eine breitflächige Volatilität zwar existiert aber zu diesem Zeitpunkt gerade nicht vorhanden ist.

Somit bleiben die Überzeugungswerte tiefer, und wir warten auf die Entwicklung stärkerer Trends.

DailyFX Plus Breakout2 Überzeugungschart für 24. April 2015

ADX

ROC

Volatility Expansion?

Sentiment-Signal

Überzeugung

EUR/USD

Range

Bullisch

Ja

Bullisch

2

AUD/USD

Range

Bullisch

Nein

Neutral

1

GBP/USD

Range

Bullisch

Ja

Neutral

2

NZD/USD

Trend

Neutral

Nein

Neutral

1

USD/CHF

Range

Bärisch

Ja

Bärisch

2

USD/CAD

Trend

Bärisch

Nein

Neutral

2

USD/JPY

Range

Neutral

Nein

Bärisch

1

EUR/JPY

Range

Bullisch

Nein

Bärisch

1

GBP/JPY

Range

Bullisch

Nein

Bärisch

1

CHF/JPY

Range

Bullisch

Nein

Neutral

1

AUD/JPY

Range

Bullisch

Nein

Bärisch

1

EUR/AUD

Range

Neutral

Nein

Bullisch

1

Fett und kursiv gedruckte Werte zeigen jene Paare, dessen Wert sich gegenüber dem letzten Bericht verändert hat. Genauer gesagt, wurden die Werte beim AUD/USD, GBP/USD und NZD/USD um 1 Stufe heruntergesetzt.

Um weitere Artikel zur Beurteilung der Überzeugung für DailyFX Plus Breakout2 Signale oder das Trading eines automatisierten Portfolios per E-Mail zu erhalten, tragen Sie sich bitte in meinen E-Mail-Verteiler hier ein.