Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,59 % Silber: 0,15 % Gold: 0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/6O69BU7TWI
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,09 % 🇨🇭CHF: 0,03 % 🇪🇺EUR: -0,03 % 🇬🇧GBP: -0,06 % 🇳🇿NZD: -0,29 % 🇦🇺AUD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/hNj5HYaF68
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,56 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 86,29 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gXMpK0IINi
  • 🇨🇳 CNY Surveyed Jobless Rate (OCT), Aktuell: 5.1% Erwartet: N/A Vorher: 5.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇨🇳 CNY Retail Sales YTD (YoY) (OCT), Aktuell: 8.1% Erwartet: 8.1% Vorher: 8.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇨🇳 CNY Property Investment YTD (YoY) (OCT), Aktuell: 10.3% Erwartet: N/A Vorher: 10.5% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇨🇳 CNY Industrial Production YTD (YoY) (OCT), Aktuell: 5.6% Erwartet: 5.6% Vorher: 5.6% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇨🇳 CNY Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 7.2% Erwartet: 7.8% Vorher: 7.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇨🇳 CNY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 4.7% Erwartet: 5.4% Vorher: 5.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
  • 🇨🇳 CNY Fixed Assets Ex Rural YTD (YoY) (OCT), Aktuell: 5.2% Erwartet: 5.4% Vorher: 5.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-14
GBP/USD: Pivots und SSI stürzt ab

GBP/USD: Pivots und SSI stürzt ab

2015-03-23 11:23:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

-4 Währungspaare zeigen sich abschwächende ADX Levels

-3 Währungspaare zeigen sich abschwächende ROC Levels

-GBP/USD Pivots stehen um Kanaltief, und die Überzeugung wird neu von‘3’ auf ‘2’ reduziert

Die DailyFX Plus Breakout2 Strategie ist eine der beliebtesten unter den Tradern. Dieser Artikel hat zum Ziel, jene Märkte zu identifizieren, in denen Breakout-Bedingungen vorherrschen und in denen eine Fortsetzung nach dem Breakout somit wahrscheinlicher ist.

Die Volatilität stieg nach Yellens weisen Worten am Mittwoch an. Dennoch haben sich die anderen Indikatoren wie Trendstärke und SSI abgeschwächt, was uns für die Breakout-Strategie in trübe Gewässer führt.

Die Trendstärke zum Beispiel wird durch den ADX Indikator gemessen, und sie schwächt sich bei vielen Paaren zunehmend ab. Vier der Währungspaare (EUR/USD, NZD/USD, USD/CAD, EUR/AUD) sanken auf ein Level, das zum Range-Trading passt, und keins der Paare stieg von Range-Levels auf Trend-Levels.

In idealen Marktbedingungen für eine Breakout-Strategie würden wir starke Richtungsbewegungen erkennen. Eine Nettoveränderung zu sehen, in der vier Währungspaare von einem Trendumfeld in ein Rangeumfeld überwechseln ist besorgniserregend für ein breites Breakout-Umfeld.

Die Rate of Change (ROC) Indikatoren deuten langsamere Tends an, und drei Paare wechselten zur neutralen Zone (AUD/USD, USD/CAD, CHF/JPY). Wenn sich Richtungstrends verlangsamen, sinkt die Wahrscheinlichkeit einer Fortsetzung nach einem Breakout.

GBP/USD 4 Stunden-Chart

GBP/USD: Pivots und SSI stürzt ab

(Erstellt mit FXCM Marketscope Charts)

Der Sterling war in den letzten zwei Wochen der Liebling aller, was wir in früheren Artikeln bereits behandelten.

Die SSI Werte sind sowohl beim GBP/JPY und GBP/USD auf Extreme übergewechselt und sind in den letzten Wochen so geblieben, da Trader versuchen, im GBP Boden zu bestimmen. Bisher hat das SSI-Signal funktioniert, während das GBP seinen starken Selloff fortsetzt.

Wenn wir die technische Situation des GBP/USD analysieren scheint es, als ob der Kurs einen vorübergehenden Boden gefunden hat, und SSI Trader könnten endlich einmal Recht haben. Bisher wurde das Bild der Elliott Wave vom Juli-Hoch 2014 in 5 Wellen verkauft. Die blaue, 5. Welle hat fast den unteren Elliott Wave Kanal erreicht.

Dies deutet darauf hin, dass eine höhere Chance eines Retracements höher oberhalb von 1,5250 besteht, was das 23,6% Retracement seit dem Juli-Hoch 2014 darstellt. 23,6% wird als minimales Retracement-Level einer Gegentrendbewegung betrachtet, also könnte der Kurs sogar noch weiter steigen. Falls er erfolgreich in Richtung 1,5350 steigt, wird das Verhalten der Kanalobergrenze Hinweise zum kurzfristigen Trend bringen.

Die Zeit wird zeigen, welchen Weg der Kurs einschlagen wird, aber eine Korrektur höher wird sich nicht positiv auf die Breakout2 Strategie auswirken, wenn der SSI ein extremes, bärisches Signal um +2 anzeigt.

Das schlechtere Umfeld für Breakouts, kombiniert mit einer möglichen Schlusswelle im GBP/USD, führt dazu, dass die Überzeugungsnote des GBP/USD von '3' auf '2' reduziert wurde. Die Bedingungen für das GBP/JPY und den NZD/USD haben sich ebenfalls verschlechtert, und beide Paare wurden eine Note heruntergestuft.

DailyFX Plus Breakout2 Überzeugungschart für 23. März 2015

ADX

ROC

Volatility Expansion?

Sentiment-Signal

Überzeugung

EUR/USD

Range

Bärisch

Ja

Bullisch

1

AUD/USD

Range

Neutral

Ja

Neutral

1

GBP/USD

Trend

Bärisch

Ja

Bärisch

2

NZD/USD

Range

Bullisch

Ja

Neutral

1

USD/CHF

Trend

Bullisch

Ja

Bärisch

1

USD/CAD

Range

Neutral

Ja

Neutral

1

USD/JPY

Range

Bullisch

Nein

Bärisch

1

EUR/JPY

Trend

Bärisch

Nein

Neutral

1

GBP/JPY

Trend

Bärisch

Ja

Bärisch

2

CHF/JPY

Trend

Neutral

Nein

Bullisch

1

AUD/JPY

Range

Neutral

Nein

Bärisch

1

EUR/AUD

Range

Bärisch

Nein

Bullisch

1

Um weitere Artikel zur Beurteilung der Überzeugung für DailyFX Plus Breakout2 Signale oder das Trading eines automatisierten Portfolios per E-Mail zu erhalten, tragen Sie sich bitte in meinen E-Mail-Verteiler hier ein.

Überzeugungsbericht der Vorwoche: GBP/JPY: Sentiment sieht mehr Käufer während Sell-Off

Fett und kursiv gedruckte Noten repräsentieren Veränderungen der Noten im Vergleich zur Vorwoche. Es gab letzte Woche drei Veränderungen (GBP/JPY, GBP/USD und NZD/USD).

Wie Sie im Chart oben sehen können, sind der ADX und Rate of Change (ROC) gruppiert worden. Da der ADX keine Richtung aufzeigt sondern nur die Stärke der Bewegung, verbinden wir ihn mit dem Rate of Change Indikator.

Beim Trading der Breakout-Strategie möchten wir den Kurs am liebsten in einem Trend und in Bewegung sehen. Dies erhöht die Chance eines Breakouts, der sich fortsetzen würde. Wenn der Kurs in einer Range tradet und falls der ROC neutral ist, zeigt dies, dass sich der Kurs bei den aktuellen Levels wohlfühlt, und es ist ein Auslöser nötig, um dem Kurs Unbehagen zu bereiten.

Ideal wäre es, wenn wir eine Bewegung in eine bestimmte Richtung mit steigender Volatilität sehen würden. Eine zunehmende Volatilität kann mit der Analyse der ATR-Range oder Volumenexpansion beurteilt werden.

Der vierte Bestandteil ist das Sentiment, das wir durch den SSI von FXCM messen können. Das Ergebnis "bärisch" bedeutet, dass der SSI > 1,22 ist, und “bullisch” heißt, er ist <-1,22. Für eine aktuelle Ablesung des SSI, melden Sie sich bei DailyFX Plus an (registrieren Sie sich hier für eine kostenlose Probe wenn Sie kein Live-Konto bei FXCM haben) und gehen Sie zum Abschnitt Speculative Sentiment Index (SSI).

Wenn dies zusammengefügt wird, erhalten wir einen Wert zur Überzeugung. Bitte beachten Sie, dieser Überzeugungswert die Meinung des Autors ist und keine Empfehlung zum Traden, mit oder ohne DailyFX Plus Breakout2-Strategie, darstellt.

Ein Überzeugungswert von ‘3’ bedeutet, dass die Zutaten für Marktbedingungen mit Breakout vorhanden sind, die die Breakout2-Strategie mag. Eine Zahl ‘1’ repräsentiert eine gemischte Einstellung, und die Breakout2-Strategie läuft eher Gefahr, in eine Marktbedingung zu geraten, die vielleicht keine Breakouts liefern wird.

Zum Beispiel: Das GBP/USD hatte eine Überzeugung von ‘2’ wegen des extremen SSI-Werts von +2,0. Obwohl wir immer noch einen extremen SSI-Wert haben, deutet das technische Bild an, dass wir in einem Gegentrend-Retracement höher sind, was einen schwachen Anstieg bedeuten könnte.

Somit besteht immer noch ein Teil der Bedingungen für eine potentielle Fortsetzung nach einem Breakout im GBP/USD, falls sich ein Breakout-Trade abzeichnet.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.