Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Jeder, der ohne echte Stops (#Trading) oder angemessenes Risk-Management (Z.B. Diversifikation) agiert, wird früher oder später unweigerlich folgende Lehre ziehen müssen 👇#Investieren #Boerse #Finanzen https://t.co/YGfHOj0bCO
  • Blasphemiiiiiie! Einen Markt als Not forward looking zu bezeichnen. https://t.co/ZdcXku0XoS https://t.co/ewLB2ywtl0
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
GBP/USD: Sentiment wird extrem

GBP/USD: Sentiment wird extrem

Jeremy Wagner, CEWA-M, Head of Education

Anknüpfungspunkte:

- Der SSI im GBP/USD wird extremer mit +2,0

- Die Marktbedingungen werden günstiger für eine GBP/USD Breakout-Strategie

- In den meisten Paaren herrschen Rangebedingungen vor

Die DailyFX Plus Breakout2 Strategie ist eine der beliebtesten unter den Tradern. Dieser Artikel hat zum Ziel, jene Märkte zu identifizieren, in denen Breakout-Bedingungen vorherrschen und in denen eine Fortsetzung nach dem Breakout somit wahrscheinlicher ist.

Die letzte Woche brachte wichtige Nachrichten, in denen vier Zentralbanken ihre Zinsentscheide ankündigten und die USA den Arbeitsmarktbericht heute früh veröffentlichten. Diese Woche erlebten wir aufgrund dieser Nachrichten eine zunehmende Volatilität, und Währungen wie das GBP setzen ihre Trends fort.

Die nächste Woche bringt mehr Klarheit zur Volatilität bringen, ob sie anhalten wird oder ob sie nur von kurzer Dauer war.

Wir sahen in letzter Zeit, wie sich in einem Umfeld mit relativ geringer Volatilität einige Trends zu entwickeln begannen. Dazu kamen noch die ziemlich flachen SSI-Werte und die Bedingungen, die, obwohl sie schon etwas besser sind, für Breakout-Strategien nicht günstig sind. Deswegen sollten Sie SEHR wählerisch sein, wenn Sie Breakout-Strategien in diesem Marktumfeld verwenden wollen. Denken Sie außerdem daran, dass keine Breakout-Strategie anzuwenden auch eine Strategie IST.

Der Überzeugungswert für das GBP/USD stieg jedoch diese Woche von "1" auf "2".

GBP/USD 4 Stunden-Chart

GBP/USD: Sentiment wird extrem

(Erstellt mit FXCM’s Marketscope Charts)

Nach Untersuchung des obigen Charts scheint es, als wenn das GBP/USD jüngst eine Blaue Welle 4 abgeschlossen hat. Falls das der Fall ist, sollte sich diese Bewegung tiefer impulsiv entwickeln und dürfte wohl unterhalb des Tiefs vom Januar 2015 drücken.

Bisher scheint die Kursbewegung nicht impulsiv zu sein. Wir stehen zurzeit nahe bei der grauen Mittellinie des 2-4 Kanals. Wir können wahrscheinlich mit der unteren Hälfte des Kanals traden. Nachdem der SSI auf hohe +2,0 gestiegen ist, haben sich die Umstände verbessert, und das GBP/USD könnte tiefer traden.

Daher gesellt sich diese Woche das GBP/USD zum GBP/JPY als die Paare mit einem Wert von "2", wie unten ersichtlich.

DailyFX Plus Breakout2 Überzeugungschart für den 6. März 2015

ADX

ROC

Volatility Expansion?

Sentiment-Signal

Überzeugung

EUR/USD

Trend

Bärisch

Ja

Neutral

1

AUD/USD

Range

Neutral

Nein

Neutral

1

GBP/USD

Trend

Bärisch

Ja

Bärisch

2

NZD/USD

Trend

Bärisch

Nein

Neutral

1

USD/CHF

Trend

Bullisch

Ja

Bärisch

1

USD/CAD

Range

Neutral

Ja

Neutral

1

USD/JPY

Trend

Bullisch

Nein

Bärisch

1

EUR/JPY

Trend

Bärisch

Nein

Bärisch

1

GBP/JPY

Trend

Neutral

Ja

Bärisch

2

CHF/JPY

Trend

Bärisch

Nein

Bullisch

1

AUD/JPY

Range

Bullisch

Nein

Bärisch

1

EUR/AUD

Trend

Bärisch

Nein

Neutral

1

Um weitere Artikel zur Beurteilung der Überzeugung für DailyFX Plus Breakout2 Signale oder das Trading eines automatisierten Portfolios per E-Mail zu erhalten, tragen Sie sich bitte in meinen E-Mail-Verteiler hier ein.

Überzeugungsbericht der Vorwoche: GBP/JPY: Sentiment bleibt erhöht

Die fettgedruckten und kursiven Noten repräsentieren eine Veränderung in der Note gegenüber der Vorwoche. Die einzige Veränderung zeigte das GBP/USD, das von "1" auf "2"anstieg. Obwohl sich die Breakout-Bedingungen bis Mitte dieser Woche verbessert haben, wird die nächste Woche mehr Hinweise in Bezug auf die Volatilität liefern und zeigen, ob sie aufgrund einer Marktverschiebung oder den Nachrichtenereignissen zugenommen hat.

Wie Sie im Chart oben sehen können, sind der ADX und Rate of Change (ROC) gruppiert worden. Da der ADX keine Richtung aufzeigt sondern nur die Stärke der Bewegung, verbinden wir ihn mit dem Rate of Change Indikator.

Beim Trading der Breakout-Strategie möchten wir den Kurs am liebsten in einem Trend und in Bewegung sehen. Dies erhöht die Chance eines Breakouts, der sich fortsetzen würde. Wenn der Kurs in einer Range tradet und falls der ROC neutral ist, zeigt dies, dass sich der Kurs bei den aktuellen Levels wohlfühlt, und es ist ein Auslöser nötig, um dem Kurs Unbehagen zu bereiten.

Ideal wäre es, wenn wir eine Bewegung in eine bestimmte Richtung mit steigender Volatilität sehen würden. Eine zunehmende Volatilität kann mit der Analyse der ATR-Range oder Volumenexpansion beurteilt werden.

Der vierte Bestandteil ist das Sentiment, das wir durch den SSI von FXCM messen können. Das Ergebnis "bärisch" bedeutet, dass der SSI > 1,22 ist, und "bullisch" heißt, er ist <-1,22. Für eine aktuelle Ablesung des SSI, melden Sie sich bei DailyFX Plus an (registrieren Sie sich hier für eine kostenlose Probe wenn Sie kein Live-Konto bei FXCM haben) und gehen Sie zum Abschnitt Speculative Sentiment Index (SSI).

Wenn dies zusammengefügt wird, erhalten wir einen Wert zur Überzeugung. Bitte beachten Sie, dieser Überzeugungswert die Meinung des Autors ist und keine Empfehlung zum Traden, mit oder ohne DailyFX Plus Breakout2-Strategie, darstellt.

Ein Überzeugungswert von "3" bedeutet, dass die Zutaten für Marktbedingungen mit Breakout vorhanden sind, die die Breakout2-Strategie mag. Eine Zahl "1" repräsentiert eine gemischte Einstellung, und die Breakout2-Strategie läuft eher Gefahr, in eine Marktbedingung zu geraten, die vielleicht keine Breakouts liefern wird.

Zum Beispiel wurde dem GBP/USD ein Überzeugungswert von "2" gegeben, aufgrund eines extremen SSI Werts von +2,0.

Somit bestehen die Bedingungen für einen möglichen Breakout im GBP/USD, falls sich ein Breakout Trade ergibt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.