Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Zwei Gründe, weshalb der NZD/USD eine Buy-Gelegenheit sein könnte

Zwei Gründe, weshalb der NZD/USD eine Buy-Gelegenheit sein könnte

2015-02-27 20:00:00
Rob Pasche, Forex Handel-Ausbilder
Teile:

Anknüpfungspunkte:

  • Der NZD/USD ist seit seinem jahrelangen Tief um mehr als 5% gestiegen
  • Der starke Widerstand wurde durchbrochen
  • Der SSI im NZD/USD steht bei -1,55, ein bullisches Signal

Seit seinem Tief am 3. Februar ist der NZD/USD auf dem aufsteigenden Ast. Er verzeichnete eine Rallye und stieg um ganze 400 Pips seit seinem Boden und zeigt keinerlei Anzeichen einer Unterbrechung. Heute besprechen wir zwei Gründe, warum eine bullische Tendenz im NZD/USD eine gute Gelegenheit bieten kann.

Der NZD/USD hat den Widerstand durchbrochen - Bullisch

Auf dem nachstehenden Tageschart sehen wir den bärischen Kurskanal, der Ende 2014 gebildet wurde. Die untere Trendlinie wurde von September bis Dezember respektiert, bis Mitte Januar ein Ausbruch stattfand. Der Kiwi erholte sich, testete das letzte Unterstützungslevel (das nun als Widerstand dient) und ist nun endlich höher ausgebrochen.

Dieser Ausbruch über den Widerstand wird mit dem heutigen Wochenschluss über diesem Level bestätigt. Ein bestätigter Bruch des Widerstands ist ein bullisches Signal und könnte bedeuten, das der Kurs in Zukunft steigen wird.

Learn Forex: Der NZD/USD durchbricht den Widerstand

Zwei Gründe, weshalb der NZD/USD eine Buy-Gelegenheit sein könnte

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charts)

Das Sentiment im NZD/USD ist negativ - Bullisch

Ich liebe es, das Retail-Sentiment zu analysieren. Es ist mein liebstes Hilfsmittel, und ich bin davon überzeugt, dass es meine Trading-Karriere umkrempelte. Somit achte ich immer darauf, was das Sentiment tut, bevor ich einen Trade platziere. In den letzten zwei Wochen war das Sentiment relativ unverändert, und es gab bei den Hauptwährungspaaren keine deutlichen Abweichungen zwischen Long- und Short-Tradern. Die einzige Ausnahme bildete in den letzten Tagen der NZD/USD. Der SSI im NZD/USD zeigt seinen negativsten Wert in Monaten, und dies ist normalerweise ein bullisches Signal.

Learn Forex: NZD/USD Speculative Sentiment Index (SSI) - Negativ

Zwei Gründe, weshalb der NZD/USD eine Buy-Gelegenheit sein könnte

(Bildauszug aus DailyFX On-Demand)

Der Chart oben zeig, wie der Kurs des NZD/USD auf die verschiedenen SSI-Levels reagierte. Wenn der SSI (hellblau) im negativen Bereich liegt, tendiert der Kurs dazu zu steigen. Und da der SSI nun seinen negativsten Wert seit langer Zeit anzeigt, könnte der Kurs deswegen steigen.

Zusammenfassung

Es ist wichtig festzuhalten, dass es im Trading keine Garantie gibt, und auch wenn dieses Setup vielversprechend ausschaut, bedeutet dies nicht, dass es auch erfolgreich sein wird. Das Ablesen von Charts und die Analyse des Sentiments können zu großartigen Trades führen, aber sie können auch Verluste bringen. Also, wie immer empfehle ich, dass Sie Ihre eigene Analyse durchführen, bevor Sie Trades auf Ihrem Konto setzen. Außerdem können Sie ein Demokonto verwenden, um das Trading risikolos zu üben, bevor Sie mit richtigem Geld traden.

Gutes Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.