Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,82 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 70,18 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EMmVXu0I2x
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,90 % Gold: 1,88 % WTI Öl: -4,97 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/iqf7CeQRgo
  • Dow Jones IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-long Dow Jones zum ersten Mal seit Okt 03, 2019 als Dow Jones in der Nähe von 26.200,30 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu Dow Jones Schwäche. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HRrqY47wwz
  • After a beat of expectations on PMIs in the last week and on Ifo index today, #DAX broke down further and not even tried to rebound. Good example for the fact that fundamentals are just information and also can be noise. #Trading https://t.co/RPju5AKyGi
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,97 % 🇪🇺EUR: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,06 % 🇦🇺AUD: -0,20 % 🇬🇧GBP: -0,27 % 🇨🇦CAD: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DZ1cSziJ0X
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: -0,08 % Dax 30: -0,10 % S&P 500: -3,03 % Dow Jones: -3,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/HcQp3SlA7p
  • #DAX is heading for its biggest daily loss since 22 September 2015 due to fears of the spreading #coronavirus in #Europe and South Korea. At that time, the leading index plunged by 3.8 percent in the context of the #VW #dieselgate. @DavidIusow @IGDeutschland https://t.co/Cb7jfIcoo4
  • 🇪🇺🇨🇦Das ging schnell #EURCAD bricht nach oben aus und erreicht binnen einiger Tage den nächsten Widerstandsbereich. #Forextrading #TechnischeAnalyse https://t.co/UGapIcAB90 https://t.co/Iz9jClBRRj
  • #USDJPY - The rapid, if brief, move in $USDJPY above 112 #Yen last week led some people to question whether the #jpy is still a safe haven currency. USDJPY looks too high – my model suggests a move towards 109 is likely. @DavidIusow @CHenke_IG @CHenke_IG #forextrader https://t.co/fBUNTu2hHb
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,88 % 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇪🇺EUR: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,12 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇬🇧GBP: -0,26 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/wSMgLhQrKc
GBP/JPY: SSI - Bärisches Signal wird extremer

GBP/JPY: SSI - Bärisches Signal wird extremer

2015-02-20 18:08:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte:

-GBP/JPY: Der SSI-Wert stieg von +2,1 auf +2,3

-Ungewissheit im Euro könnte volatile und illiquide Bedingungen in EUR-Paaren schaffen

-Breakout-Bedingungen verstärken sich für JPY-Paare

Die DailyFX Plus Breakout2 Strategie ist eine der beliebtesten Strategien. Da sie Breakouts mit einem Sentimentfilter tradet, tendiert die Strategie dazu, in volatilen und emotionalen Marktbedingungen erfolgreich zu sein.

Obwohl in den letzten Wochen die Marktbedingungen nicht viele Breakouts boten, gibt es dennoch kleine Ecken, in denen die Märkte eher eine Fortsetzung versprechen. Das GBP/JPY ist eins dieser Märkte, der extremere SSI-Werte aufzeigt und somit für das Trading mit der Breakout2-Strategie interessant ist. Die steigende Anzahl Long-Trader und die allgemeine Seitwärtsbewegung deuten darauf hin, dass ein Bruch tiefer stattfinden und sich fortsetzen könnte.

Außerdem zeigt eine Untersuchung auf dem Kurschart, dass das Paar das Potential hat, einige Hundert Pips tiefer zu korrigieren. Der grüne Kasten auf dem nachstehenden Chart befindet sich nahe dem 61% Retracementlevel des vorherigen Aufwärtstrends. Wenn hingegen ein Anstieg stattfindet, sollte der SSI-Filter in der Strategie verhindern, dass einige der Short-Trades ausgelöst werden.

Dies führte dazu, dass sich die Überzeugung von "2" auf "3" verbesserte.

GBP/JPY: SSI - Bärisches Signal wird extremer

Obwohl die Volatilität für EUR-Paare wegen der Situation Griechenlands wohl im Mittelpunkt stehen wird, müssen Trader vorsichtig sein, falls sie übers Wochenende eine EUR-Aussetzung halten. Es gibt noch viele weitere Handelstage im Jahr, und es ist riskanter, für wenige Pips über ein möglicherweise volatiles Wochenende an Trades festzuhalten, als wenn für die Situation in Griechenland eine Lösung gefunden würde.

Beachten Sie im nachstehenden Überzeugungschart, dass dem EUR/JPY und EUR/AUD höhere Noten gegeben wurden. Diese Paare werden nicht von der allgemeinen EUR-Volatilität ausgeschlossen und könnten ebenfalls illiquid werden. Einerseits könnten Trader die Situation in Griechenland so handhaben, dass sie EUR-Trades abschließen und EUR-Systeme vor Freitagabend ausschalten. Dann können sie bei Handelseröffnung am Montag die Lage neu beurteilen und sehen, ob sich der Sturm gelegt hat und dann die Systeme wieder einschalten.

Es ist sicherlich eine Versuchung, einen Entschluss zu hinterfragen und sich dann abseits zu halten, wenn ein volatiles Nachrichtenereignis stattfindet. Trader schauen auf einen Chart und sehen, dass sich der Kurs in die Richtung entwickelt, die sie vermutet hatten und fragen sich, warum sie daran nicht teilhaben und außen stehen. Manchmal kann dieses Hinterfragen sogar dazu führen, dass der Trader nach dem Ereignis und zu einem schlechteren Kurs in die Position einsteigt. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass dies nur ein weiterer Handelstag von unzähligen anderen ist, und Durchhaltevermögen zu zeigen ist wichtiger als ein Tag mit Nachrichten-Trading. Seien Sie im volatilen Umfeld mit Ihren Gefühlen vorsichtig.

Dies führt nun dazu, dass die JPY-Paare im Allgemeinen die Elemente für eine mögliche Fortsetzung nach Breakouts aufweisen. Das GBP/JPY, der USD/JPY, der AUD/JPY, (EUR/JPY und EUR/AUD nach der Beruhigung des Sturms am Wochenende) erhalten die höheren Noten.

DailyFX Plus Breakout2 Überzeugungschart für den 20. Februar 2015

ADX

ROC

Volatility Expansion?

Sentiment-Signal

Überzeugung

EUR/USD

Range

Neutral

Nein

Neutral

1

AUD/USD

Trend

Neutral

Ja

Bullisch

1

GBP/USD

Range

Bullisch

Nein

Bärisch

1

NZD/USD

Range

Bullisch

Ja

Bullisch

1

USD/CHF

Trend

Bullisch

Nein

Bärisch

1

USD/CAD

Trend

Neutral

Ja

Neutral

1

USD/JPY

Range

Neutral

Nein

Bärisch

2

EUR/JPY

Range

Neutral

Ja

Bärisch

2

GBP/JPY

Range

Bullisch

Ja

Bärisch

3

CHF/JPY

Trend

Bärisch

Nein

Bullisch

1

AUD/JPY

Trend

Bärisch

Nein

Bärisch

2

EUR/AUD

Trend

Bärisch

Ja

Neutral

3

Um weitere zukünftige Artikel in Zusammenhang mit den Überzeugungswerten für die DailyFX Plus Breakout2 Signale via Email zu erhalten, schreiben Sie sich hier in den Verteiler ein.

Überzeugungsbericht der Vorwoche: USD/JPY konsolidiert tiefer in Richtung 117

Obwohl dies mit der Breakout2-Strategie im Kopf geschrieben wurde, können die hier enthaltenen Informationen auf andere Intraday-Breakout-Strategien angewendet werden. Um manuell zu traden, analysieren Sie einfach die Unterstützungs- und Widerstandslevel und kaufen bei einem Durchbruch des Widerstands oder verkaufen bei einem Durchbruch der Unterstützung.

Wie Sie im Chart oben sehen können, sind der ADX und Rate of Change (ROC) gruppiert worden. Da der ADX keine Richtung aufzeigt sondern nur die Stärke der Bewegung, verbinden wir ihn mit dem Rate of Change Indikator.

Beim Trading der Breakout-Strategie möchten wir den Kurs am liebsten in einem Trend und in Bewegung sehen. Dies erhöht die Chance eines Breakouts, der sich fortsetzen würde. Wenn der Kurs in einer Range tradet und falls der ROC neutral ist, zeigt dies, dass sich der Kurs bei den aktuellen Levels wohlfühlt, und es ist ein Auslöser nötig, um dem Kurs Unbehagen zu bereiten.

Ideal wäre es, wenn wir eine Bewegung in eine bestimmte Richtung mit steigender Volatilität sehen würden. Eine zunehmende Volatilität kann mit der Analyse der ATR-Range oder Volumenexpansion beurteilt werden.

Der vierte Bestandteil ist das Sentiment, das wir durch den SSI von FXCM messen können. Das Ergebnis "bärisch" bedeutet, dass der SSI > 1,22 ist, und “bullisch” heißt, er ist <-1,22. Für eine aktuelle Ablesung des SSI, melden Sie sich bei DailyFX Plus an (registrieren Sie sich hier für eine kostenlose Probe wenn Sie kein Live-Konto bei FXCM haben) und gehen Sie zum Abschnitt Speculative Sentiment Index (SSI).

Wenn dies zusammengefügt wird, erhalten wir einen Wert zur Überzeugung. Bitte beachten Sie, dieser Überzeugungswert stellt die Meinung des Autors dar und ist keine Empfehlung zum Traden, mit oder ohne DailyFX Plus Breakout2-Strategie.

Ein Überzeugungswert von "3" bedeutet, dass die Elemente für Marktbedingungen mit Breakout vorhanden sind, die von der Breakout2-Strategie bevorzugt werden. Eine Zahl "1" repräsentiert eine gemischte Einstellung, und die Breakout2-Strategie läuft eher Gefahr, in eine Marktbedingung zu geraten, die vielleicht keine Breakouts liefern wird.

Zum Beispiel: Das GBPJPY erhielt eine Überzeugung von "3", aufgrund eines extremen SSI-Werts von +2,3.

Somit sind die Bedingungen für eine mögliche Fortsetzung eines Breakouts im GBP/JPY geschaffen, falls sich ein Breakout-Trade entwickelt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.