Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Divergenz in Aktion: Die Verlangsamung des Dollar-Momentums spielen

Divergenz in Aktion: Die Verlangsamung des Dollar-Momentums spielen

2014-11-18 03:55:00
Tyler Yell, CMT, Währungsstratege
Teile:

Anknüpfungspunkte:

-Divergenz finden

-Einen Trigger finden

-Level bestimmen & entspannen

"Wenn Sie mitspielen möchten, sollten Sie 3 Dinge zu Beginn bestimmen: Die Spielregeln, Einsätze und Ausstiegszeitpunkt."

-Michael Covel

"Ich glaube, das allerbeste Geld ist bei Marktwenden zu verdienen. Jeder sagt, dass man stirbt, wenn man Tops und Böden aussucht, und dass man das ganze Geld dabei macht, in der Mitte des Trends mitzuspielen. Nun ja, während zwölf Jahren verpasste ich das Fleisch in der Mitte, aber ich habe viel Geld mit Tops und Böden gemacht."

-Paul Tudor Jones

Das Trading der Divergenz ist spannend, doch wie so viele Dinge mit einem hohen Preis, sollte es mit Vorsicht durchgeführt werden. Wir definieren "Vorsicht" so: Einen klaren Plan haben, d.h. wissen wie die passenden Setups aussehen, ein Level finden, an dem andere Trader die Trendwende ebenfalls erkennen und schließlich die Exit-Level für einen Protective Stop oder ein Profitziel festlegen.

Empfohlene Lektüre: Der Tradingplan für die Momentum-Wende in zwei Schritten

Divergenz finden

Learn Forex: Divergenz, die man traden sollte, ist leicht zu finden

Divergenz in Aktion: Die Verlangsamung des Dollar-Momentums spielen

Präsentiert von FXCM’s Marketscope Charts

Das Finden der Divergenz verlangt nur nach zwei Dingen auf dem Chart und dem Zeitrahmen Ihrer Wahl. Erstens müssen Sie einen Trend finden, der ermüdet erscheint. Ein müder Trend ist ein Trend, bei dem ein neues Hoch schwach ist oder kaum über das vorhergehende Hoch bricht. Zweitens sollten Sie mit Hilfe eines Oszillators, wie dem Relative Strength Index oder RSI ein Momentum finden, dass in Trendrichtung stockt oder gegen den Trend beschleunigt. Andere Oszillatoren, wie der MACD, Slow Stochastics oder Rate of Change könnten ebenfalls funktionieren, solange diese Ihnen zeigen, dass die Kraft hinter dem vorliegenden Trend nachlässt.

Empfohlene Lektüre: Vier extrem effektive Trading-Indikatoren, die jeder Trader kennen sollte

Oben sehen Sie, dass eine Divergenz, die zu anderen technischen Tools passt, hilfreich bei der Findung eines lohnenden Setups sein kann. Der NZD/USD Chart zeigt zusätzlich zur Divergenz zwei technische Signale. Erstens prallte der Kurs wieder vom Level 0,7700 ab, das sich seit dem Schub höher in 2012 gehalten hatte. Zweitens kann das 78,6% Fibonacci Level als Unterstützung dienen und ein tieferes Tief sowie einen möglicherweise schönen Trade verhindern.

Für ein kostenloses Video über die effiziente Verwendung von Fibonacci, registrieren Sie sich bitte hier.

Einen Trigger finden

Nachdem Sie einen passenden Chart gefunden haben, sollten Sie noch einen Trigger finden. Ein anderes Wort für Trigger könnte auch Bestätigungsbewegung lauten. Sie wollen im Wesentlichen einen Bruch des Widerstands in einem kleineren Maßstab erkennen, wenn Sie kaufen möchten, oder der Unterstützung, wenn Sie vorhaben zu verkaufen. Wenn man berücksichtigt, wie groß der FX-Markt ist, ist es das Beste, zu reagieren anstatt eine Vorhersage zu riskieren, und auf eine Bewegung reagieren und dies zu Beginn dieser Bewegung zu tun, kann von Vorteil sein. Der Chart, den wir heute zur Erläuterung betrachten, ist der USD/CAD. Wenn wir also die Divergenz identifiziert haben, müssen wir sehen, welches Level aufzeigen würde, dass andere Trader denselben Weg verfolgen wie wir.

Learn Forex: USD/CAD entspricht unseren Anforderungen für das Divergenz-Trading

Divergenz in Aktion: Die Verlangsamung des Dollar-Momentums spielen

Präsentiert von FXCM's Marketscope Charts

Beachten Sie, dass die Bestätigung ein nützliches Werkzeug ist, aber sie garantiert keine Rentabilität. Es ist am besten, wenn man dieses Konzept nicht als Passepartout für gutes Trading erachtet, sondern es erlaubt anderen im Markt, die Bewegung zu bestätigen, bevor man ein Risiko eingeht. Das Risikomanagement wird schlussendlich immer der Schlüssel zu einem erfolgreichen Trading bleiben.

Erhalten Sie den kostenlosen und neuen FXCM eGuide Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader, und erfahren Sie die aktivste Handelszeit für Ihre beliebtesten Paare, den Fehler Nummer Eins, den Forex-Trader begehen, sowie Trading-Strategien für die Hauptwährungspaare.

Level bestimmen & entspannen

Nachdem ein Chart und ein Trigger ermittelt wurden, müssen Sie nur noch zwei Level finden. Zuerst ein Level für den Ausstieg, sollte der Trade nicht erfolgreich sein, auch Protective Stop genannt, denn er schützt Ihr Konto vor einem starken Verlust. Viele Trader halten ihn gerne eng, damit ihr Risiko-Rendite-Verhältnis günstig bleibt. Ein akzeptables Level würde nicht ein neues Kursextrem sein, sondern eher ein tieferes Hoch, falls Sie wie beim Beispiel des USD/CAD verkaufen wollen. Sehen wir uns den USD/CAD detaillierter an, um einige Level als Beispiele zu zeigen.

Learn Forex: Wenn die Level bestimmt sind, können Sie den Markt den Rest erledigen lassen

Divergenz in Aktion: Die Verlangsamung des Dollar-Momentums spielen

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Zweitens müssen Sie akzeptable Exits finden, wenn sich der Trade zu Ihren Gunsten entwickelt. Die beiden ziemlich einfach zu verwendenden Werkzeuge zur Bestimmung von Gewinnzielen könnten vorherige Kursextreme oder Fibonacci-Level sein. Vorherige Kursextreme sind günstig, da Fibonacci subjektiver sein kann, und die Extreme tendieren dazu, in starken Trends, wie hier in unserem Beispiel, zu halten. So oder so, ein handelbarer Plan sollte Entry-Trigger, Exits und Gewinnziele beinhalten, nachdem eine Divergenz gefunden wurde.

Happy Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.