Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Der #DAX fliegt. Für mich hat der Markt aber erst mal Pause. Mein zweiter Sohn hat heute Nacht die Welt erblickt. Ein gesunder Wonneproppen 👶. Die DAX Analysen am Morgen fallen in dieser Woche daher aus. #Familie
  • Heute startet der $DAX seinen 45.Handelstag im Jahr - Dieser Tag gehört historisch zu den besten im #Maerz. Saisonal stüzt zusätzlich auch, dass der #Dienstag der beste Handelstag ist (*gemessen seit 1992). Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/2GVKONPKlO https://t.co/zI5ZdRPKo8
  • $HG_F - On average, the #copper price in the Jan - Apr period over the past 30 years yielded an average return of + 4.7%. In the past 20 years, the average return for the same period was even +7.52%. On a YTD basis in 2021, the copper is currently +14%. https://t.co/21PsDd9y6j https://t.co/Oo3TWArbgK
  • The takeover of the upper #BouhmidiBand confirmed today: Bulls want more.......👇👇 https://t.co/r2ZMVxA03A https://t.co/YEIjzYqFXa
  • #Ethereum: 2.000 Dollar in Sicht - doch Abwärtsrisiken drohen 👉https://t.co/1XzzaMCwd3 #ETHUSD #Blockchain #Kryptowaehrungen @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/4tFsBscLZ0
  • Den Entry habe ich heute im #DAX leider verpasst. Heute werde ich da auch nicht mehr einsteigen. Verpasst ist verpasst, kein Grund hinterher zu hecheln. Chance kommt wieder. #Daytrading https://t.co/hElbXm7cHg https://t.co/ZERWqa9Yy4
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden @traderherz Inflation to the moon 🚀🚀🙌
  • #Commodities - Seit Jahrebeginn beobachten wir einen starken Anstieg der Rohstoffpreise. Saisonal starten historisch einige #Rohstoffe stark ins neue Jahr. Allerdings macht mir Sorge, dass auch die Lebensmittelpreise an den Weltmärkten stark anziehen - Siehe z.B. Schweinefleisch https://t.co/BSQGCIiTW7
  • $DAX starts positive into the #week - While the bulls failed to pass the upper #BouhmidiBand - Only a takeover of the upper side could unfold further impulses https://t.co/DMFpJyPcZt
  • #DAX $DAX https://t.co/lVOQuSKK2y
Möglicher Sell im NZD/USD mit einer einfachen Breakout-Strategie

Möglicher Sell im NZD/USD mit einer einfachen Breakout-Strategie

Rob Pasche, Forex Handel-Ausbilder

Anknüpfungspunkte:

  • Der NZD/USD durchbrach vor drei Wochen eine wichtige Trendlinie
  • Trader erhalten eine weitere Einstiegschance in diesen Breakout-Trade
  • Der SSI ist weiterhin positiv (ein bärisches Signal)

Vor einigen Wochen erwähnte ich eine wichtige Trendlinie, der sich der NZD/USD näherte. Es war eine Situation, von der ich vermutete, dass sie zu einem Short-Signal führen könnte, wenn der Kurs einen Tagesabschluss unter 0,7915 notierte. Einige Tage später schloss der Kiwi tatsächlich unter diesem Level und löste einen rentablen Trade für jene aus, die auf den Breakout reagierten. Für jene Trader, die diesen ersten Bruch des NZD/USD verpassten, besteht nun eine weitere Chance, dieses Paar zu traden. Heute werden wir den New Zealand Dollar und den US Dollar besprechen und aufzeigen, ob eine weitere Short-Position sinnvoll ist.

Der erste Bruch des Kiwis

Zur Rekapitulation der ersten Chance habe ich den nachstehenden Chart erstellt. Der NZD/USD befindet sich seit Juli in einem steilen Abwärtstrend. Für den Kiwi gab es kaum Hindernisse (einschließlich die wichtige Trendlinie bei 0,7915). Trader, die an jenem Tag einen Entry auslösten, als das Paar unter der Trendlinie schloss, profitierten vor der darauffolgenden Wende von einem möglichen Gewinn von 150 Pips. Es fand ein sehr starker Abprall ab dem psychologisch wichtigen 0,7700 Level statt, das ebenfalls den vorherigen Tiefs entspricht. Dies ist wichtig, denn wir werden dieses Level später erneut verwenden.

Learn Forex: Der NZD/USD brach erfolgreich durch eine wichtige Trendlinie

Möglicher Sell im NZD/USD mit einer einfachen Breakout-Strategie

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charts)

Die nächste Chance beim NZD/USD

Nun wissen wir, wo der Kurs gewesen ist, und es ist nun an der Zeit, in die Gegenwart zurückzukehren. Der Kiwi hat sich seit seinem letzten Ausbruch tiefer erholt und tradet um 0,7920 (zum Zeitpunkt, als dieser Artikel verfasst wurde). Dieser Kurs liegt genau am letzten Unterstützungslevel, das den ursprünglichen Breakout-Trade auslöste. Als technische Trader wissen wir, dass was einst als Unterstützung diente, später als Widerstand agieren kann. Im Falle dieser unterstützenden Trendlinie könnte der Kurs also einen Widerstand für einen Ausbruch tiefer finden.

Die Methode, einen Trade nach der Rückkehr eines Ausbruchs auf sein ursprüngliches Unterstützungs-/Widerstandslevel zu platzieren, ist etwas, was ich ausführlich in meinem Artikel mit dem Titel Eine einfache Methode, Trendlinien-Breakouts zu traden erklärte. Vielleicht ist es eine gute Idee, ihn zu lesen, falls dieses Trade-Setup nach dem nachstehenden Chart immer noch unklar ist.

Learn Forex: Die Sell-Gelegenheit im NZD/USD als er auf die letzte Unterstützung traf

Möglicher Sell im NZD/USD mit einer einfachen Breakout-Strategie

Die Exit-Strategie für diesen Trade gründet ebenfalls auf der Unterstützung und den Widerstand. Wir würden das Gewinnziel in das nächste Unterstützungslevel setzen, und wir identifizierten dieses vorher als das psychologisch wichtige 0,7700 Level (und die letzten Swing-Tiefs). Wir können unser Limit ungefähr 180 Pips von unserem Entry entfernt setzten, das wäre also knapp über 0,7700, und unser Stop-Loss sollte die Hälfte davon betragen, also 90 Pips. Mit einem Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:2 haben wir eine Geld-Management-Taktik, die ich Hunderten von Kursteilnehmern nahe bringe, und sie passt sehr gut in diesen Trade-Setup.

Das Retail-Sentiment bleibt positiv

Als letztes dürfen wir den wichtigsten Grund nicht vernachlässigen, weshalb ich zurzeit gerne den NZD/USD Short trade: Er zeigt einen positiven SSI. Der Speculative Sentiment Index ist meiner Erfahrung nach das leistungsfähigste Werkzeug im Devisenhandel. Wenn wir uns ansehen, was andere Retail-Trader tun, können wir das Gegenteil machen. Für eine ausführliche Erklärung zum SSI lesen Sie bitte den Artikel Mein liebstes Trading-Werkzeug, wie man den SSI verwendet. Der SSI krempelte meine Trading-Karriere vollkommen um. Der nachstehende Chart zeigt den SSI mit dem Kurs, wobei sie oft eine invertierte Beziehung zueinander haben. Genau diese umgekehrte Beziehung erklärt, warum wir oft gegen die Retail-Tradermasse traden.

Learn Forex: Das Kiwi-Sentiment liegt um +1,6, ein bärisches Signal

Möglicher Sell im NZD/USD mit einer einfachen Breakout-Strategie

(Bildauszug des DailyFX SSI)

Der Kiwi gibt weiter ab

Zusammenfassung: Wenn Sie den ersten Ausbruch des NZD/USD verpasst haben, keine Sorge. Der aktuelle Trade-Setup könnte einen weiteren rentablen Trade bieten. Aber wie immer empfehle ich, dass Sie Ihre eigenen Analysen durchführen, bevor Sie Trades auf Ihrem Konto platzieren. Benutzen Sie auch ein Demokonto, um gefahrlos Ihr Trading zu üben, bevor Sie mit richtigem Geld traden.

Möchten Sie noch andere Artikel lesen? Schreiben Sie sich doch in den E-Mail-Verteiler von Rob Pasche ein, indem Sie hier klicken.

Gutes Trading!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.