Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,35 % 🇦🇺AUD: 0,17 % 🇯🇵JPY: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,30 % 🇪🇺EUR: -0,38 % 🇨🇦CAD: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ufylOTMbvu
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,15 % Gold: -1,07 % Silber: -2,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/S7FT7qNvII
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 98,09 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,67 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/jMyBJReUVN
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,11 % Dax 30: 0,07 % S&P 500: -0,00 % Dow Jones: -0,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/j77MSJ4pp8
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: $18.908b Erwartet: $16.000b Vorher: $9.579b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • And here as well. A weaker euro prevented a daily close above 6.40, so trading-idea still not validated #Forex #EURTRY $Eurtry https://t.co/8nbGWF4Wn1
  • A good example where technicals can prevent you from to be too early in a trade. The short-idea below was not validated bc daily close still above trendline. We had some disappointing news from 🇨🇦 Canada today #forextrading #Audcad https://t.co/UULPj8Zeyr
  • 🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT), Aktuell: 18.91B Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • In Kürze:🇺🇸 USD Verbraucherkredite (OCT) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: $16.000b Vorher: $9.513b https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-06
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,09 % Gold: -1,09 % Silber: -2,30 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/t4Ss2OoG15
Zwei Elliott-Wellenmuster beim Gold

Zwei Elliott-Wellenmuster beim Gold

2014-09-17 14:58:00
Jeremy Wagner, CEWA-M, Senior Strategist
Teile:

Anknüpfungspunkte

-Die Elliott Wellen-Theorie kann Hinweise für unseren Standort mit einem Trend bieten

-Zwei gegensätzliche Szenarien deuten auf eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Abpralls hin

-Ohne Abprall deutet ein Bruch unter 1178 an, dass wir wohl 1105 und vielleicht anschließend 956 erreichen könnten

Der USDOLLAR war in den letzten Wochen die am stärksten steigende Währung. Diese starke Leistung hat den Goldkurs ebenfalls tiefer verankert. Heute werden wir ein mögliches bärisches Szenario und anschließend ein mögliches bullisches Szenario besprechen. Wir werden die Schlüssellevels aufzeigen, auf die geachtet werden sollte, um die Muster zu widerlegen.

Bärisch für Gold

Viele Trader haben zugeschaut, wie sich ein monatelanges Dreieck entwickelte. Dies ist ein bärisches Dreieck das auf einen erneuten Test des Tiefs von 2013 von 1178 und vielleicht noch tiefer deutet. Mit der Elliott Wellen-Theorie befinden sich Dreiecke in der Position der Wellensequenz, die einer Schlusswelle vorangeht. In anderen Worten, obwohl das Dreieck bärisch ist, ist der bärische Stoß tiefer eine Schlusswelle eines größeren Trendmaßes. Denken Sie daran, wenn wir unter 1200 sinken sollten.

Zwei Elliott-Wellenmuster beim Gold

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

In dieser Situation werden wir 5 Wellen tiefer blicken, um die letzte Bewegung der Schlusswelle feiner abzustimmen. Es scheint, als ob wir jetzt in Welle 3 sind und können somit aufgrund der Fibonacci-Verhältnisse abschätzen, wo die Welle 3 enden könnte.

Die am häufigsten vorkommende Wellenbeziehung, die Welle 3 hat, ist die 1,618-fache Länge der Welle 1. Welle 1 wurde vielleicht am 15. Juli bei 1292 abgeschlossen. Somit könnte Welle 3 um 1236 Unterstützung finden (siehe horizontale, orange Linie). Der Kurs ist kurzzeitig leicht gesunken, bleibt jedoch vorläufig bei dieser Linie. Der Kurs muss ab hier nicht abprallen, aber die Wahrscheinlichkeit scheint sich zugunsten eines Abpralls in Richtung 1255–1270 zu erhöhen.

Ein Abprall in die oben erwähnte Zone gibt den Bären die Gelegenheit, Short-Positionen neu zu platzieren.

Seltsamerweise identifizierten wir 1235 als einen Kursbereich, den es im Juni zu beobachten galt. Somit könnte dieser Kursbereich immer noch über eine gewisse Kraft verfügen.

Empfohlene Lektüre: Gold drückt auf die Fibonacci-Wellen-Beziehung (4. Juni 2014)

Das Fazit zum bärischen Szenario ist, dass man auf neue Tiefs unter 1178 zielen sollten, wobei die Wellenbeziehung in den Kurszonen 1105 und 956 erscheint. Dieses bärische Pattern hält an, solange der Kurs unter 1290 tradet. (Siehe idealisiertes Bild unten)

Zwei Elliott-Wellenmuster beim Gold

Bullisch für Gold

Es ist möglich, dass der kurzzeitige Rückgang unter das Tief von Juni 2014 einfach eine Erweiterung der Welle D des Dreiecks ist. Mit dieser Interpretation sollte Gold sehr bald eine Rallye verzeichnen und 1345 erneut testen.

Die Tiefs der letzten Woche bei 1225 lagen genau über dem 78,6% Retracementlevel der Etappe aufwärts von Anfang Januar bis März 2014.

Eine weitere, mögliche Kurszone, die den bullischen Abprall am Leben erhalten könnte, ist ein gleiches Verhältnis zur "D'-Etappe. Dieser Kurspunkt liegt um 1195, der sich ebenfalls in der Nähe des Tiefs von 2013 von 1178 befindet.

Zwei Elliott-Wellenmuster beim Gold

(Erstellt mit FXCM Marketscope 2.0 Charts)

Wenn wir uns immer noch in der "D"-Etappe des Dreiecks befinden, dann würde eine bullische Rallye den Kurs zu einem erneuten Test von 1345 führen. Dieses Szenario wird mit einem Kurs unter 1178 widerlegt.

Empfohlene Lektüre: Das Timing von Wenden mit gleichen Wellen

Fazit für dieses Szenario: Der Kurs steht vor einem Abprallpunkt mit einem weiteren Level tiefer um 1195. Solange wir über 1178 stehen, können wir dieses Szenario als wahrscheinlich ansehen. (Siehe idealisiertes Bild unten)

Zwei Elliott-Wellenmuster beim Gold

Schlussfolgerung

Somit deuten beide Szenarien eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eines Abpralls in Richtung 1255 an. Was über 1270 passiert könnte das erste Szenario widerlegen und zu Gewinnen in Richtung 1345 führen.

Ein Kurs unter 1178 wiederum eliminiert das zweite Szenario und führt zu einem Rückgang in Richtung 956 und 1105.

Ein Abprall zu 1255, der unter 1290 bleibt, hält beide Szenarien als Möglichkeit bei. Denken Sie dran, die Elliott Wellen-Theorie ist probabilistisch, und diese beiden Szenarien sind meiner Meinung nach nur zwei der wahrscheinlichsten. Im Laufe der Kursbewegung erscheinen weitere mögliche Pattern.

Schauen wir, ob die FOMC-Sitzung heute Nachmittag den Fokus auf einen dieser beiden Szenarien lenkt.

Um künftig Artikel zu Trading-Ideen mit gleichen Wellen, Elliott-Wellen und Dreiecksmustern via E-Mail zu erhalten, klicken Sie bitte HIER und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.

Viel Glück!

Jüngste Artikel zum Fibonacci- und Elliott Wellen-Trading: EUR/GBP scheint aus der Fledermaushöhle aufzusteigen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.