Verpassen Sie keinen Artikel von Tyler Yell

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Tyler Yell abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Aufbau einer Tendenz
  • Erkennen Sie, wo oder wann Sie falsch liegen
  • Nehmen Sie das, was Ihnen der Markt bietet

Gut zu traden ist leicht, aber nicht einfach. Da es so leicht ist, springen viele Trader in einen Trade ein und denken, dass er früher oder später erfolgreich sein wird. Ein Tradingplan, der Wünsche beinhaltet, bringt Tradern, erfahrenen wie neuen, zahlreiche Probleme.

Trading bedeutet mehr als nur zu wünschen, Recht zu haben

 3 Schlüsselkomponenten für die Entwicklung einer Strategie

Aufbau einer Tendenz

Es gibt verschiedene Arten, eine Trading-Tendenz aufzubauen. Eine Tendenz wird oft als bullisch, bärisch oder neutral definiert. Viele Trader schauen dazu gerne die Moving Averages oder ein jüngstes Kursextreman, um eine Tendenz aufzubauen. So oder so hilft Ihnen eine Tendenz, Entries mit guten Risiko-Rendite-Verhältnissen zu identifizieren, und wenn auch die % an Gewinn nicht großartig sind, machen Sie dennoch Fortschritte.

Learn Forex: Eine bärische Tendenz hilft, Entries zu identifizieren

 3 Schlüsselkomponenten für die Entwicklung einer Strategie

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Anders ausgedrückt ist die Tendenz die Erkennung einer Richtung, in der sie vorzugsweise traden möchten. Der Zweck dabei ist, die Chancen auf ihre Seite zu ziehen, und zwar gemäß dem Gesetz der Trägheit: Wenn alle Dinge gleich sind, bleibt ein Objekt in Bewegung, bis eine gleiche oder äußere Kraft den Trend stoppt. Sie können selber bestimmen, wie Sie die Tendenz aufbauen, oder Sie können dazu die Trading-Signale von DailyFX verwenden.

Klicken Sie hier, um sich KOSTENLOS zu registrieren Probezugang zu DailyFX Plus (Stets für FXCM-Live-Konten verfügbar)

Ein weiterer Grund, weshalb der Aufbau einer Tendenz nützlich ist, ist dass sie keine Trades mit geringen Erfolgschancen erwägen. Beim Trading können wir die Zukunft zwar nie voraussagen, aber wir sehen, was sich bewegt und was nicht. Wenn sich ein Währungspaar nicht bewegt, ist es wohl das Beste, auf einen Breakout & seine Bestätigung zu warten, oder ein anderes Paar in Erwägung ziehen, das sich in einem Trend fortsetzt. Wenn Sie Trends traden möchten, könnte es Ihnen teuer zu stehen kommen, wenn Sie sich auf ein Paar konzentrieren, das sich gar nicht bewegt.

Learn Forex: Der USD/JPY zog Trader in seine Range

 3 Schlüsselkomponenten für die Entwicklung einer Strategie

Präsentiert von FXCM Marketscope Charts

Erkennen, wo und wann Sie falsch liegen

Das Trading bietet zahlreiche, nützliche Regeln, die sich im Laufe der Zeit als leistungsfähig erwiesen, aber eine sticht meist unter den anderen hervor. Um Jim Rogers zu zitieren: "Dein erster Verlust ist dein bester Verlust.” Diese Äußerung ist tiefgründig, aber wir werden sie ein andermal besprechen. Was zu diesem Zeitpunkt wichtiger ist, ist das Trade- und das Risikomanagement, und dass Sie so bald als möglich feststellen sollten, wann der Trade nicht erfolgreich ist, sei es in Bezug auf den Kurs oder die Zeit.

 3 Schlüsselkomponenten für die Entwicklung einer Strategie

Einige Trader sind unglaublich ungeduldig, aber das kann auch sein Gutes haben. Nach jahrelangem Trading habe ich gelernt, dass die besten Trades oft von Anbeginn an funktionieren. Wenn also meine Analyse zeigt, dass ein Währungspaar das Potential aufweist, diese Woche um 75 Pips zu steigen und ich in einen Trade einsteige, dann muss ich zwei Entscheidungen treffen:

  1. Tradet das Paar über meinem Stop (denn es ist eine Buy-Order)? (falls ja, gehe zu Nr. 2)
  2. Entwickelt sich der Trade im gewünschten Tempo in Richtung meines Ziels (falls nicht, dann könnte ich etwas übersehen haben)

Wenn beide Fragen mit Ja beantwortet werden können, dann ist alles bestens. Wenn ein Paar jedoch über längere Zeit in einem unrentablen Zustand tradet, dann bringen Sie sich unnötig in Gefahr. Obwohl wir die Zukunft nicht kennen, wissen wir dennoch, wie viel Aussetzung wir bei jedem Trade annehmen, und genau da müssen Sie Ihre Fähigkeiten weiterentwickeln, damit Sie Ihr Risiko bei jedem Trade begrenzen.

Wenn Ihnen das Konzept des Trade-Management nicht vertraut ist, und sie von Ihren Trading-Zielen nicht abweichen wollen, melden Sie sich doch hier zu unserem KOSTENLOSEN Online-Lehrgang zu diesem Thema an.

Nimm, was der Markt bietet

Leider ist es meistens hier, wo die meisten Trader beginnen. Sie haben zwar keine Tendenz oder Methode, um herauszufinden wo oder wann sie falsch liegen. Sie steigen einfach in einen Trade ein und konzentrieren sich darauf, wie viel sie daraus gewinnen könnten. Diese Art Hoffnung ist sehr gefährlich.

Es ist besser, mit einem Risikopunkt zu beginnen, von wo Sie aus dem Trade aussteigen, sollte er sich nicht so entwickeln wie Sie es sich gewünscht haben. Nur dann, unter Anwendung Ihres Risikopunktes, sollten Sie sich überlegen, aus dem Trade auszusteigen, FALLS der Trade sich zu Ihren Gunsten entwickelt. Ein weiterer Ratschlag: Klopfen Sie sich auf die Schulter und gehen Sie weiter, wenn Ihr Gewinnziel erreicht wurde. Es ist ein Leichtes, den Trade zu beobachten, wenn Sie bereits ausgestiegen sind und sich dann aufzuregen, dass Sie die "starke Bewegung" verpasst haben.

Gefühlsmäßig ist es besser, den Trade zu verlassen, wenn Sie ausgestiegen sind, sei dies nun gut oder schlecht. Schließlich ist Ihr Risiko darauf beschränkt, wenn Sie sich im Trade befinden. Wenn Sie keinen Trade halten, gibt es keinen Grund, sich über mögliche Situationen zu sorgen. Diese Einstellung wird Ihnen helfen, Ihren Ansatz zu meistern und sich nicht emotional in die nächste Bewegung zu steigern, wenn Sie gar nichts im Spiel haben.

Happy Trading!