Verpassen Sie keinen Artikel von Rob Pasche

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Rob Pasche abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Anknüpfungspunkte:

  • Ein Double-Bottom bildet sich, wenn der Kurs in früheres Tief antestet und dann abprallt.
  • Buy-Order können knapp über dem früheren Tief platziert werden.
  • Limit-Order können beim jüngsten Swinghoch gesetzt werden, die Stop-Entfernung sollte 33% der Limit-Entfernung betragen.

Da der Forex Markt momentan nur wenig Volatilität aufweist, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass frühere Unterstützungs- und Widerstandslevel nicht durchbrochen werden, wenn der Kurs jene Level neu antestet. Daher dürfte der Einsatz einer rangegebundenen Strategie bessere Ergebnisse zeitigen, da die Wahrscheinlichkeit von Breakouts geringer ist.

Das Identifizieren von Double-Bottom Chartmustern ist eine Möglichkeit, Ranges zu traden. Sie bilden sich dann, wenn der Kurs ein früheres Tief erfolglos antestet und der Kurs danach abprallt und steigt. Dieses Trade-Setup ermöglicht es Tradern, Stops relativ eng zu setzen und die Profitziele großzügig zu definieren. Daher bleibt unser Risiko gering, während wir versuchen, einen großen Gewinn zu erzielen mithilfe eines positiven Risiko:Chance-Verhältnisses.

Heute erfahren Sie, wie Sie diese Tradinggelegenheiten identifizieren und sie erfolgreich traden.

Erneute Tests früherer Tiefs ausfindig machen

Ein Double-Bottom beginnt mit einem Swingtief, das von einem plötzlichen Abpraller nach oben gefolgt wird. Anders ausgedrückt, der Kurs vollführt einen Bounce von einem neuen Unterstützungslevel aus. Beim Tief verlängern wir eine waagrechte Linie in die Zukunft.

Learn Forex: Ein Tief wird gebildet – hervorgehoben und Kurs ausgeweitet

So traden Sie einen Double-Bottom bei Forex

(Erstellt mit Marketscope 2.0 Charting-Plattform)

Der Chart oben zeigt uns ein deutliches Beispiel des Kurses, wie er ab einem Swing-Tief abprallt und dann steigt. Das Tief ist gelb eingezeichnet, mit einer schwarzen, horizontalen Linie, die sich in die Zukunft fortsetzt. Wir zeichnen diese Linie ein, da wir sie benutzen werden, um unseren Trade-Entry zu planen.

Vorbereitung unseres Trade Entry

Double-Bottoms können heikel sein. Sie werden nicht immer perfekt sein. Manchmal wird der Kurs sinken und das genaue Tief erreichen und dann höher abprallen. Aber manchmal prallt der Kurs auch ab, bevor er das vorherige Tief erreicht hat, oder prallt erst ab, nachdem er kurz durch das Tief gebrochen ist. Das ist auch der Grund, weshalb ich immer empfehle, die Entry-Order einige Pips über dem letzten Tief zu platzieren. Dies garantiert uns, dass wir den Entry nicht verpassen, dafür aber auf Kosten eines leicht unvorteilhafteren Entrys.

Der nachstehende Chart zeigt das letzte Tief, das mit unserer Buy-Entry-Order wenige Pips über dem Tief dargestellt ist. Wir kaufen bei diesem Level und erwarten, dass der Abprall stattfindet und der Double-Bottom gebildet wird. Dann müssen wir noch, während wir warten, unsere Ausstiegsstrategie planen.

Learn Forex: Platzierung eines Buy-Entrys für Double-Bottom Setup

So traden Sie einen Double-Bottom bei Forex

Planung unseres Trade-Ausstiegs

Nun ist unser Entry also platziert, jetzt müssen wir uns noch darauf konzentrieren, wie wir aus unserem Trade aussteigen werden. Wir möchten zunächst unser Gewinnziel beim letzten Hoch setzen, der nach dem anfänglichen Swing-Tief, das wir vorher hervorhoben, gebildet wurde. Die Idee dahinter ist, dass der Kurs mindestens stark genug sein wird, um dieses Swing-Hoch zu testen.

Wenn unser Limit einmal gesetzt wurde, möchten wir unseren Stop-Loss in einer Entfernung von 33% des Limits platzieren. In unserem Beispiel betrug die Entfernung zwischen unserem Entry und unserem Limit 27 Pips. Das bedeutet, unser Stop-Loss wird bei 9 Pips gesetzt. Damit erreichen wir zwei Ziele.

Zuerst wird dies unseren Stop-Loss unter das letzte Tief setzen, und der Kurs hat es schwerer, ihn zu erreichen. Und zweitens bietet uns dies ein saftiges Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:3. Geld-Management ist eins der besten Eigenschaften des Double-Bottoms. Mit einem Risiko-Rendite-Verhältnis von 1:3 müssen wir nur eine Gewinnquote von 25% unserer Trades aufrecht erhalten, um auf break-even zu gelangen. Wenn unsere Gewinnquote höher als 25% st, sollten wir auf Dauer rentabel sein.

Learn Forex: Double-Bottom Entry mit gesetztem Stop und Limit

So traden Sie einen Double-Bottom bei Forex

Zusammenfassung

Die Double-Bottom-Formation ist eine großartige Gelegenheit, um in Range-Bedingungen zu traden, die eine geringe Volatilität aufweisen. Nachdem wir das Swing-Tief identifiziert haben, können wir unseren Buy-Entry wenige Pips darüber platzieren. Dann können wir unser Gewinnziel beim letzten Swing-Hoch und eine Stop-Order bei 33% der Entfernung unseres Limits setzen. Das positive Risiko-Rendite-Verhältnis erlaubt uns rentabel zu sein, wenn unsere Gewinnquote höher als 25% ist.

Wie immer empfehlen wir, dass Sie diese Strategien selber auf einem Demokonto ausprobieren, bevor Sie richtiges Geld riskieren. Traden Sie erst live, wenn Sie von ihnen überzeugt sind. Falls Sie noch kein Demokonto haben, registrieren Sie sich noch heute für ein kostenloses Forex Demokonto.

Gutes Trading!